Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=24103
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwuler Deutschtürke soll AfD-Generalsekretär werden


#1 goddamn liberalAnonym
#2 wiederbewiesenAnonym
  • 29.06.2015, 16:02h
  • Ich bin sicher kein Afd-Fan, aber sie sind nichts rechtsradikal. Das ist hiermit wieder einmal bewiesen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 PelayoProfil
  • 29.06.2015, 16:02hBerlin
  • Es spricht überhaupt nicht dagegen, einen Deutschtürken mit christlicher Erziehung zum Generalsekretär einer deutschen Partei zu machen, egal welche.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 23tzjthrgfeAnonym
  • 29.06.2015, 16:03h
  • Bei der AfD ist es offenbar nur noch eine Frage der Zeit bis der schwarze Pressesprecher kommt, der sich gegen gemischtrassische Ehen ausspricht...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FredinbkkProfil
  • 29.06.2015, 16:08hBangkok
  • Als Sohn einer deutschen Mutter und eines liberal denkenden türkischen Vaters haben er diese Parallelgesellschaften selbst erlebt. Yorulmaz erklärte weiter, dass sich seine Eltern trennten, als er drei Jahre alt war;

    ...klar mit drei Jahren hat er das schon erfasst und somit religioese,kulturelle und politische Ueberlegungen angestellt

    bei der Mutter aufgewachsen und habe eine "eine christlich geprägte Erziehung genossen".

    ...somit ist klar.. woher er seinen "Schaden" hat...

    ein Schwuler, den die Storch am Abend an der Leine Gassi fuehren kann ...im Gespann mit Ilk

    armes krankes S ...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 CarstenFfm
  • 29.06.2015, 16:10h
  • "das typische Bild eines Homosexuellen" - das gibt es doch eh nur in den Köpfen der Konservativen.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Oh jeAnonym
#8 Patroklos
#9 Torsten_Ilg
  • 29.06.2015, 16:18h
  • Wir haben Herrn Yorulmaz als kompetenten Referenten zum Thema "Altervorsorgemodelle vor dem Abgrund", für den letzten Stammtisch in meinem Wahlkreis Köln-Rodenkirchen gewinnen können. Sein Vortrag verdeutlichte, dass gerade Homosexuelle vielfach besonders betroffen sein werden vom drohenden Kollaps der privaten Altersvorsorgemodelle aufgrund der Euro-Krise und der Niedrigzinspolitik. Die übereilte Kritik an der Pressekonferenz ist nicht fair. Es wird abzuwarten sein, wie er seine persönliches Nein zum vollen Adoptionsrecht (ging es bei der Pressekonferenz eigentlich nur um das erweiterte Adoptionsrecht für Paare, welches ja unbürokratisch so noch nicht umgesetzt ist - nur in Form der Sukzessivadoption), oder ging es um den Kontext der Rechtsstaatlichkeit, also offen liberal formuliert als Möglichkeit, die man für sich persönlich zwar ablehnen kann, aber anderen dennoch nicht verwehren sollte. Hier gilt es zu unterscheiden. Fragen Sie ihn einfach selbst statt zu spekulieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 reiserobbyEhemaliges Profil
#11 Klarer FallAnonym
  • 29.06.2015, 16:19h
  • Antwort auf #7 von Oh je
  • Sehr zutreffende Beschreibung: "Generell wirkt sich internalisierte Homophobie negativ aus, indem sich nicht gay pride, sondern gay shame entwickelt, was dann zum Beispiel eine emanzipatorische Tätigkeit und das Einstehen für die Rechte von Lesben und Schwulen verhindert."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#12 Markus44Anonym
  • 29.06.2015, 16:20h
  • Antwort auf #2 von wiederbewiesen
  • "Ich bin sicher kein Afd-Fan, aber sie sind nichts rechtsradikal. Das ist hiermit wieder einmal bewiesen."

    Das sehe ich auch so. Die AfD stufe ich als rechtskonservative Partei ein.

    ----------------------

    Eine interessante Biografie hat André Yorulmaz auf jeden Fall und er hat leider Recht: es gibt eine Parallelgesellschaft von islamischen Mitbürgern in unserem Lande, wo unter anderem Homophobie massiv ausgeprägt ist und wo dann am Abend islamische Jungemännerbanden in Berlin-Neukölln, in Duisburg-Innstenstadt oder auch in Köln-Kalk homosexuelle Paare beleidigen, bepöbeln und anspucken.

    Übrigens da wir mit dem nunmehr von CDU und SPD verabschiedeten Rechtsbereinigungsgesetz zur Lebenspartnerschaft nunmehr mit Ausnahme des gemeinschaftlichen gleichzeitigen Adoptionsrechtes alle Rechten und Pflichten der Ehe haben, sollte Herr Yorulmaz insbesondere seine Position zum Adoptionsrecht noch einmal überdenken.

    Es ist leider auch wahr, das Volker Beck, Frau Claudia Roth, die Grünen und die Linken zugleich seit Jahren die massiven Probleme mit der Einwandeurng islamischer Menschen tabuisieren und die Gesellschaft darüber täuschen, das sich eine Parallelgesellschaft in deutschen Großstädten bildet, die unter anderem im massiven Konflikt zu homosexuellen Paaren steht.

    Gut das Herr Yorulmaz dies Thema offen anspricht und sicherlich gibt es genügend schwule Männer, die aufgrund eigener negativer Erfahrungen im Alltag, seine Position teilen und die Einwanderung des Islams nach Europa sehr sehr kritisch sehen.

    www.welt.de/politik/ausland/article143186475/Das-naechste-gr
    osse-Schlachtfeld-ist-Europa.html


    (IS-Strategie - Das nächste Schlachtfeld ist Europa)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#13 goddamn liberalAnonym
#15 Lars3110
#16 Lars3110
#17 reiserobbyEhemaliges Profil
#18 Was es gibtAnonym
  • 29.06.2015, 16:35h
  • Der Junge hat ein Problem. Geistig nicht so ganz auf der Höhe, Selbstverachtung, Masochismus, etc. Sollte sich lieber jeden abend geißeln, zum Seelenklempner gehen, mit Lucke knutschen, aber bitte die Menschen in unserem Land mit seinen privaten Problemen in Ruhe lassen. Wir haben in der Politik schon genug gestörte Menschen herumlaufen. Eines tröstet, diese AfD ist ein Strohfeuer - die sind bald wieder verschwunden.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 goddamn liberalAnonym
#20 VeganBearEhemaliges Profil
#21 Rosa SoliAnonym
  • 29.06.2015, 16:48h
  • Wo sollen Menschen, die Probleme mit ihrer sexuellen Identität haben, Karriere machen, wenn nicht in der AfD?

    Das ist wie mit der katholischen Kirche und ihrem Sexualitätsverbot, das Männer mit pädosexueller Neigung magisch anzieht.

    Die Hoffnung auf die Kraft des Normativen, um die eigenen Probleme in den Griff zu kriegen....

    Und nein, ich habe die Schwulen in der AfD jetzt nicht mit Pädosexuellen verglichen. Aber die psychischen Mechanismen zur Bewältigung sind m.E. sehr nahe beieinander.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 reiserobbyEhemaliges Profil
  • 29.06.2015, 16:49h
  • Genauso blöd wie die AfD sind die Spackos, die sich ihren internalisierten Rassismus nicht verkneifen können >>>>

    Jaqueline von S. "anscheinend hat die sozialisation seiner tütkischen wurzeln doch ihre spuren hinterlassen"
    Gefällt mir · Antworten · 28 Min

    Robert Niedermeier "Rassistin."
    Gefällt mir · 19 Min

    Jaqueline von S. "das würde ich nicht so sehen, aber wenn du meinst"
    Gefällt mir · 12 Min

    Robert Niedermeier "Nix 'türkische Wurzeln', du meinst wohl genetische Veranlagung, schließlich hat er seinen Vater nicht gekannt, ist bei der deutschen Mutter aufgewachsen und hat "eine christlich geprägte Erziehung genossen". Wie kann man nur so einen rassistischen Dung ablassen, oder denkst du nicht mal eine Sekunde nach, bevor du rassistische Kommentare kritzelst?"
    Gefällt mir · 2 · 9 Min

    Jaqueline von S. "es steht dir frei es so zu sehen"
    Gefällt mir · 8 Min

    Es ist zum Verzweifeln.
    Aber mal angemerkt. Der Politikerdarsteller ist kein Migrant, auch Menschen, die nicht "reinen deutschen Blutes" sind, können mit rechtsradikalem Gedankengut sympathisieren und auch selbst rassistisch sein. Bürgerlich rechtskonservativ auch. Dem "Deutschtürken" seine genetische Herkunft unter die Nase zu reiben, ist rassistisch, ob das nun von rechter oder linker Seite kommt. Es ist aus jeder Ecke heraus betrachtet, rassistische Kackscheiße.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 MelissengeistAnonym
#24 AdamAnonym
  • 29.06.2015, 17:00h
  • Antwort auf #12 von Markus44
  • Was du Von dir Lässt tut einfach nur noch weh

    Weil Die Nazi Partei Afd(Analphabeten fördern Dummheit) nun ihren Neuen Alibi Mix Schwulen hat ist Sie nicht mehr rechts ? Mann das nenne ich Logisches Denken :P

    Und nicht mal zu hinterfragen wie es kommt das ein Schwuler sich hinstellt und sich selbst das Menschen sein abspricht , den das tut der Herr grade er Spricht sich selbst Menschenrechte ab somit das Mensch sein, aber für Geld tun einige bekanntlich alles!

    Und Islamisierung Deutschland ist mumpitz, Ja Der Islam in Islamischen Ländern ist ein Problem!

    Aber nicht in Deutschland, in Deutschland ist es nicht der Islam der uns nicht Heiraten lassen will und und Menschenrechte abspricht es ist die CDU und AFD nicht der Islam!

    Also schauen wer hier grade die Freiheit bedroht und einschränkt es sind die Christen der CDU und Nazis der AFD zwar ist kein unterschied beides Faschisten vereine aber gut auf den Rechte Auge ist man bekanntlich blind!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#25 VeganBearEhemaliges Profil
#26 CorumProfil
  • 29.06.2015, 17:17hHamburg
  • Antwort auf #12 von Markus44
  • Von jemadem der die unsägliche Störchin hier schon verteidigt hat und auf dessen dümmlichen Wahlempfehlungslisten diese Nazi-Partei auch schon aufgetaucht ist, ist wohl nichts anderes zuerwarten.

    Die dümmsten Schafe wählen ihre Schlachter eben immer noch selber.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#27 GenossenAnonym
#28 HonestAbeProfil
#29 DietricheiProfil
  • 29.06.2015, 18:33hKaiserslautern
  • An alle die hier mal wieder glauben die AfDler seien Nazis : kann jemand sich ernsthaft vorstellen dass Hitler einen offen schwulen jüdischen Parteifunktionaer um sich geduldet hätte? Die AfD ist eine stockkonservative rechte Partei. Und es gibt auch stockkonservative rechte schwule Wähler. Und im Gegensatz zu früher sind sie sichtbar. Man muss sich mit ihnen auseinander setzen und sich nicht mit Hobbypsychologie befassen.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 WolfgangProfil
#31 Katrin
  • 29.06.2015, 18:38h
  • Jetzt müsste mir nur noch jemand aufzeigen was das "typische Bild eines Homosexuellen" ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#32 InteresseAnonym
#33 Robby69Ehemaliges Profil
  • 29.06.2015, 18:56h
  • Prust! Ich kann mich ja täuschen, aber für mich klingt das schwer nach einem "lig-Märchenonkel" 2.0.
    Ein Typ, der angeblich schwul ist, sich aber FÜR die weitere Diskriminierung von Schwulen und Lesben, FÜR die perverse Hetze der rechten Spinner von "Pegida" & Co., FÜR eine weitere "Zwangsheteronormativität" und GEGEN Gleichstellung von LGBTIs (und damit gegen seine eigenen Rechte). -
    Mann, der muss echt zuviel Gesabbel der von Storch, Kuby etc. abbekommen haben...
  • Antworten » | Direktlink »
#34 FaktencheckAnonym
  • 29.06.2015, 18:59h
  • Antwort auf #12 von Markus44
  • "da wir mit dem nunmehr von CDU und SPD verabschiedeten Rechtsbereinigungsgesetz zur Lebenspartnerschaft nunmehr mit Ausnahme des gemeinschaftlichen gleichzeitigen Adoptionsrechtes alle Rechten und Pflichten der Ehe haben"

    Weshalb nunmehr lügen Sie nunmehr immer weiter?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#35 Robby69Ehemaliges Profil
  • 29.06.2015, 18:59h
  • Antwort auf #2 von wiederbewiesen
  • Sie SIND rechtsradikal! - Wenn Du's nicht glaubst, dann google mal einfach "petry + rechts" oder "afd + rechts". Du wirst Dich wundern, was da so alles zum Vorschein kommt...
    Aber Vorsicht! Das Recherchieren könnte bei Dir noch zum "umdenken" und zur "Realisierung von Fakten" führen. Grins...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#36 yelimSEhemaliges Profil
  • 29.06.2015, 19:01h
  • Antwort auf #9 von Torsten_Ilg
  • "die man für sich persönlich zwar ablehnen kann, aber anderen dennoch nicht verwehren sollte"

    Bei der Pressekonferenz zur Vorstellung des designierten Generalsekretärs einer Partei könnte es bei den dort getätigten Aussagen auch nur entferntest um die Politik jener Partei gehen? Abenteuerliche Vorstellung.

    Er hat sich übrigens wörtlich gegen die "Gleichstellung im Adoptionsrecht" ausgesprochen, das ist kaum mißzuverstehen, gell, Ilg.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#37 Robby69Ehemaliges Profil
  • 29.06.2015, 19:02h
  • Antwort auf #29 von Dietrichei
  • Schätzchen, der perverse Massenmörder Hitler hat sogar den schwulen Röhm in seinen "Reihen" geduldet, so lange er ihm nützlich war. Und er hat den JÜDISCHEN Hausarzt seiner Familie "verschont" und sogar von der Gestapo schützen lassen. - Kannst Du alles z.B. in der Biographie "Adolf Hitler" von Volker Ullrich nachlesen (um nur eine Quelle zu nennen).
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#38 FaktencheckAnonym
#39 stromboliProfil
#40 Markus44Anonym
  • 29.06.2015, 19:24h
  • Antwort auf #26 von Corum
  • @Linker Corum
    "Von jemadem der die unsägliche Störchin hier schon verteidigt hat..."

    Was Du hier immer für Lügen verbreitest. Sorry"die Störchin hat Sie nicht mehr alle", das hat ich geschrieben.

    Aber im Unterschied zu DIR, sehe ich schon einen Unterschied zwischen der AfD auf der einen Seite und der NPD/den Republikanern auf der anderen Seite. Republiker und NPD sind rechtradikal und gehören vom BVerfG verboten. Die AfD hingegen bewerte ich als eine rechtskonservative Partei.

    Bei Dir ist doch alles Rechtsradikal, was nicht die Linkspartei darstellt....so ist halt deine politische Einstufung: entweder links oder rechtradikal, mehr kannst Du nich differenzieren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#41 Markus44Anonym
  • 29.06.2015, 19:30h
  • Antwort auf #34 von Faktencheck
  • "da wir mit dem nunmehr von CDU und SPD verabschiedeten Rechtsbereinigungsge setz zur Lebenspartnerschaft nunmehr mit Ausnahme des gemeinschaftlichen gleichzeitigen Adoptionsrechtes alle Rechten und Pflichten der Ehe haben" Weshalb nunmehr lügen Sie nunmehr immer weiter?

    ---> Sorry Faktencheck, ursus und wie Du dich so alles nennst,

    akt ist: mit der Verabschiedung des Rechtsbereinigungsgesetz durch CDU und SPD im Herbst 2015 werden die letzten gesetzlichen Lücken beim Lebenspartnerschaftsinstitut geschlossen (Höfeordnung, Höfeverfahrensordnung, Zivilprozessordnung, Zwangsversteigerungsgesetz, Berufliches Rehabilitierungsgesetz, Strafgesetzbuch, Insolvenzordnung, verschiedene Ausbildungsverordnungen des Bundes, usw). Und diese Anpassungen durch CDU und SPD geschieht ohne Druck und Urteil des BVerfG.

    Als letzte bedeutende Lücke gilt da dann nur noch das Fehlen des gemeinschaftlichen gleichzeitigen Adoptionsrechtes nichtleiblicher Kinder. Hier blockiert die CDU leider "noch".
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#42 LorenProfil
#43 Dont_talk_aboutProfil
  • 29.06.2015, 19:48hFrankfurt
  • Es ist ein klares Zeichen an die Community, dass Schwule in allen Parteien gleichermaßen willkommen sind. Es gibt nicht mehr DIE Schwulenvertreter, die sich anmaßen für die gesamte Community zu sprechen, was sie aber noch nie getan haben und die ihre Einzelforderungen als Allgemeingut verkaufen wollen

    Ab sofort können wir unsere Wahlentscheidung wieder von wirklich wichtigen Positionen der Parteien abhängig machen und müssen nicht mehr nach Homo-Ampel wählen
  • Antworten » | Direktlink »
#44 Markus44Anonym
  • 29.06.2015, 19:56h
  • Antwort auf #42 von Loren
  • @Loren
    "Gegenüber der souveränen, selbstbewusst-demokr atischen Entscheidung der Menschen in Irland wirkt der Gesetzentwurf der Bundesregierung wie vorgestriges bürokratisches Klein-Klein. "

    UND was willst Du mir damit sagen ?!?!?!

    Das ist doch vollkommen richtig, was der LSVD hier beschreibt und wird auch von mir gefordert.

    Natürlich ist die Ehöffnung richtig und wird auch von mir als LSVD-Mitglied unterstützt und es ist bedauerlich, das dies bisher nur ein Minderheit in der CDU fordert.

    --------------------

    "Zu allem Überfluss spart auch dieser Gesetzentwurf wieder Rechtsbereiche aus ..."

    --> Sorry das Thema hatten wir auch schon innerhalb des LSVD und da sind wir uns im LSVD auch nicht einig...während Leute wie Volker Beck und Manfred Bruns hier " klar in der Wortwahl überziehen" und sehr bewusst, diese Rechtsanpassungen im Herbst "klein schreiben", wird von LSVD-Mitgliedern wie mir klar erkannt und bewertet, das mit dem Rechtsbereinigungsgesetz so ziemlich Alles an Rechtslücken "abgeräumt" wurde (Höfeordnung, Höfeverfahrensordnung, Zwangsversteigerungsgesetz, Insolvenzordnung, Zivilprozessordung, Strafgesetzbuch, Berufliches Rehabiliierungsgesetz, usw.).

    Relevant ist da nur das Ausklammern des gleichzeitigen Adoptierens nichtleiblicher Kinder.

    Sorry Loren, ich folge Dir hier in diesem Punkt nicht:

    Was willst Du denn noch ernsthaft an weiteren Rechtslücken ab Herbst 2015 hier bei der Lebenspartnerschaft "auftischen", was beim Lebenspartnerschaftsinstitut dann noch fehlt. UND komme jetzt nicht mit dem Adoptionsrecht, das hatte ich bereits selbst bemängelt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #42 springen »
#45 paren1957Ehemaliges Profil
  • 29.06.2015, 19:59h
  • Schwulsein hat eben nichts mit Intelligenz zu tun. Und mit Toleranz ganz offensichtlich auch nicht. Vielleicht mit einer Affinität für Leidensfähigkeit. Die Petrys und Störche werden ihm schon zeigen, was ein wahrer Deutscher ist. Und der, pfui Teufel, ist nun mal nicht schwul, sondern blond und zeugungswillig.
  • Antworten » | Direktlink »
#46 TheDadProfil
  • 29.06.2015, 19:59hHannover
  • Antwort auf #2 von wiederbewiesen
  • Das ist eine SANDMÄNNCHEN !

    Wenn sich seine Mutter nicht mit ihrem Bild der "christlichen Erziehung" durchgesetzt hätte, wäre der Vater nicht aus der Ehe "geflohen"..

    Und nun fungiert der Mann in dieser Partei als QUOTEN-Türke und gleichzeitig noch als QUOTEN-Schwuler um von den Grundproblemen der Rechtspopulisten abzulenken :
    Dem Rassismus gegen Zuwanderer, und der Homophobie und Transphobie und Intersex-Phobie gegenüber LGBTTIQ´s..

    Und ich prophezeie schon Heute :

    Wenn dieses "Projekt" scheitert, wird die nächste "Generalsekretärin" eine Lesbe aus Gambia oder einem anderem Afrikanischem Staat..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#47 TheDadProfil
  • 29.06.2015, 20:02hHannover
  • Antwort auf #3 von Pelayo
  • Die Frage die sich hier stellt lautet dann :

    Wieso muß der Mann eine "christliche Erziehung" haben ?

    Wieso kann der Mann eigentlich nicht ein "Voll-Türke" und Muslim dazu sein ?

    Ach so, ja klar..
    Man kann nicht die "PEGIDA´s" organisieren und unterstützen, und dann den Beelzebub zum Chef machen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#48 TheDadProfil
  • 29.06.2015, 20:10hHannover
  • Antwort auf #9 von Torsten_Ilg
  • ""Wir haben Herrn Yorulmaz als kompetenten Referenten zum Thema "Altervorsorgemodelle vor dem Abgrund", für den letzten Stammtisch in meinem Wahlkreis Köln-Rodenkirchen gewinnen können.""..

    GRÖL..

    Für wen arbeitet der Mann ?

    Hamburg-Mannheimer-Investment ?
    ERGO ?
    ALLIANZ ?

    Den erlernten JOB als "Kompetenz im Referat" zu beschreiben, gelingt auch nur Menschen, die regelmäßig auf Busreisen nach Spanien gehen, um dort Lammfelldecken günstig einzukaufen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#49 lucdfProfil
  • 29.06.2015, 20:14hköln
  • Also...ein Alibischwuler bei der AfD. In Deutschland braucht man so eine Partei eh nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#50 TheDadProfil
  • 29.06.2015, 20:21hHannover
  • Antwort auf #12 von Markus44
  • ""Eine interessante Biografie hat André Yorulmaz auf jeden Fall""..

    Nöö..
    Das ist schlicht Durchschnitt..

    ""und er hat leider Recht: es gibt eine Parallelgesellschaft von islamischen Mitbürgern in unserem Lande""..

    Wo und wie soll er die als Teil einer "christlichen Teilfamilie" erlebt haben ?

    Diese Parallel-Kulturen kann er höchstens, so wie Du auch, aus der Perspektive der Außenansicht kennen..
    Als Zuschauer am Spielfeldrand..

    ""wo dann am Abend islamische Jungemännerbanden in Berlin-Neukölln, in Duisburg-Innstenstadt oder auch in Köln-Kalk homosexuelle Paare beleidigen, bepöbeln und anspucken.""..

    Dieser Reflex von Dir ist rein populistisches Geschwafel, denn es gibt diese "Jungemännerbanden" ebenso wenig wie die immer wieder erwähnten "homosexuellen Paare" in den besagten Stadtteilen, die einer "Belästigung" zum Opfer fielen..

    In Bezug auf Neu-Kölln beispielsweise gibt es aus diesem Jahr noch nicht einen einzigen Bericht von einem solchem "Überfall" auf ein "homosexuelles Paar"..

    ""Übrigens da wir mit dem nunmehr von CDU und SPD verabschiedeten Rechtsbereinigungsgesetz zur Lebenspartnerschaft nunmehr mit Ausnahme des gemeinschaftlichen gleichzeitigen Adoptionsrechtes alle Rechten und Pflichten der Ehe haben""..

    LÜGNER !

    1. Ist das Gesetz noch nicht verabschiedet !

    Und 2. :
    Wer von 51 Gesetzen nur 23 "verändert", KANN gar nicht "alles bis auf" verändert haben..

    Hör auf hier Unsinn zu verbreiten..

    ""Gut das Herr Yorulmaz dies Thema offen anspricht und sicherlich gibt es genügend schwule Männer, die aufgrund eigener negativer Erfahrungen im Alltag, seine Position teilen und die Einwanderung des Islams nach Europa sehr sehr kritisch sehen.""..

    Ich bezweifle das sich auch nur ein einziger Schwuler mit diesem "Homosexuellen" "solidarisiert"..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#51 David77Anonym
  • 29.06.2015, 20:26h
  • Wie clever...
    Heute morgen schrieb ich, dass wenn sich die CDU Sorgen um die Islamisierung machte, sie doch einfach mal für die Eheöffnung stimmen sollte, um denen eine lange Nase zu zeigen...

    Prompt kommt diese Meldung.
    Er beklagt sich über eine Parallelgesellschaft die unsere Werte nicht akzeptiert (also in sich konservativ ist), lehnt die Gleichstellung ab, und begründet dies mit... ja womit eigentlich? Genau mit demselben Grund: er ist ja konservativ...und somit teilt er zum Teil die Ansichten der Leute, die er kritisiert.
    Das ist ja mal sowas von schlau...
    Wer akzeptiert denn nun nicht moderne Werte?
  • Antworten » | Direktlink »
#52 TheDadProfil
#53 David77Anonym
  • 29.06.2015, 20:31h
  • Antwort auf #29 von Dietrichei
  • " Und es gibt auch stockkonservative rechte schwule Wähler. Und im Gegensatz zu früher sind sie sichtbar."

    Und? Wessen Verdienst ist das?!?!
    Etwa das der Konservativen? Wer hat denn den Weg dafür geebnet?! Was haben sie SELBER dafür getan?!

    "Man muss sich mit ihnen auseinander setzen "

    Machen wir doch. Sie sind auf einmal sichtbar und beschimpfen diejenigen, die das ermöglicht haben, als linksgrüne Ideologen, anstatt sich zu bedanken. Vielleicht sollten die sich selber mal damit auseinandersetzen...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#54 Torsten_Ilg
  • 29.06.2015, 20:32h
  • Antwort auf #48 von TheDad
  • Mit Verlaub: Sie wissen ganz genau, dass wir seit einigen Jahren eine künstlich erzeugte Niedrigzinspolitik in Europa haben. Hauptgrund hierfür ist die EURO-Rettungspolitik. Nicht nur, aber auch. Selbst die garantierten Zinsbeträge von Geldanlagen zur privaten Altersvorsorge der Versicherungen, werden zukünftig nicht mehr haltbar sein. Droht eine Insolvenz, können betroffene Versicherungen von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, um das eigene Unternehmen zu retten. Zugegeben: Dieser Fall ist in Deutschland noch niemals eingetreten. Aber bereits jetzt ist abzusehen, dass Länder wie Frankreich, Spanien und Italien ebenfalls zu "EURO-Pflegefällen" werden, wenn Griechenland seine Verbindlichkeiten nicht mehr begleichen kann. Dann werden wir erneut über viele Jahre diese Niedrigzinspolitik in Europa betreiben müssen. Es ist nicht fünf vor zwölf, sondern fünf nach zwölf. Nur ein Schuldenschnitt Griechenlands AUSSERHALB der Euro-Zone, verhindert weitere Geldvernichtung in Milliardenhöhe. Danach werden wir entscheiden müssen, ob weitere Wackelkandidaten ausscheiden sollen, oder ob deren Wirtschaftskraft und Wettbewerbsfähigkeit ausreichen, durch entsprechende Reformen den Vorgaben des Euro zu genügen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #48 springen »
#55 David77Anonym
  • 29.06.2015, 20:33h
  • Antwort auf #50 von TheDad
  • ""wo dann am Abend islamische Jungemännerbanden in Berlin-Neukölln, in Duisburg-Innstenstadt oder auch in Köln-Kalk homosexuelle Paare beleidigen, bepöbeln und anspucken.""..

    Zur Ergänzung... Ich bin mehrfach durch eines der Viertel gefahren... den schwulen Paaren, die händchenhaltend an der Haltestelle standen oder gar spazieren gingen, ist nichts passiert...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #50 springen »
#56 David77Anonym
  • 29.06.2015, 20:36h
  • Antwort auf #54 von Torsten_Ilg
  • Doch sprichst von Niedrigzinspolitik und davon, das besondern Homosexuelle in ihrer Altersvorsorge betroffen seien.
    Warum eigentlich Homosexuelle im Besonderen? Sind andere nicht davon besonders betroffen?
    Und wie steht es um den Einsatz und Sorge für diejenigen, die für ihre Altersvorsorge NICHTS machen können, weil sie nicht aus prekären Verhältnissen rauskommen?
    Wo bleibt da der Einsatz?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #54 springen »
#57 David77Anonym
#58 Dont_talk_aboutProfil
  • 29.06.2015, 20:42hFrankfurt
  • Antwort auf #54 von Torsten_Ilg
  • Sehe ich genauso. Ein Ende der Rettungsschirmpolitik ist auch für uns Schwule wichtiger als noch so eine Homo-Ampel oder das volle Adoptionsrecht. Gerade für uns ist eine gute Altersvorsorge essentiell und da ist die Niedrigzinspolitik Gift. Ich bezweifle zudem, dass sich Kollege TheDad in Sachen Finanzen wirklich gut auskennt. Seine Themenschwerpunkte sind andere
  • Antworten » | Direktlink » | zu #54 springen »
#59 TheDadProfil
  • 29.06.2015, 20:42hHannover
  • Antwort auf #44 von Markus44
  • Was stimmt in Deinem Kopf nicht ?

    ""--> Sorry das Thema hatten wir auch schon innerhalb des LSVD und da sind wir uns im LSVD auch nicht einig""..

    DOOOOOCH..

    Denn das war die offizielle Erklärung des LSVD, die dieser AUCH IN DEINEM NAMEN als Mitglied dazu veröffentlicht hat..

    Noch einmal :

    """Gegenüber der souveränen, selbstbewusst-demokratischen Entscheidung der Menschen in Irland wirkt der Gesetzentwurf der Bundesregierung wie vorgestriges bürokratisches Klein-Klein. Zu allem Überfluss spart auch dieser Gesetzentwurf wieder Rechtsbereiche aus und schreibt im Widerspruch zum Titel des Gesetzes sogar die Ungleichbehandlung der Lebenspartnerschaft fort."""..

    Und nun Dein Unsinn :

    ""Übrigens da wir mit dem nunmehr von CDU und SPD verabschiedeten Rechtsbereinigungsgesetz zur Lebenspartnerschaft nunmehr mit Ausnahme des gemeinschaftlichen gleichzeitigen Adoptionsrechtes alle Rechten und Pflichten der Ehe haben,""..

    HABEN ! ALLE Rechte und Pflichten !

    Btw..
    Alle Pflichten gibt es schon länger, da bedarf es gar keiner weiteren Gleichstellung..

    Das erschließt sich solchen Schwätzern wie Dir natürlich nicht so leicht..

    Denn nur einen Kommentar später lautet dieser Satz von Dir :

    ""mit der Verabschiedung des Rechtsbereinigungsgesetz durch CDU und SPD im Herbst 2015 werden die letzten gesetzlichen Lücken beim Lebenspartnerschaftsinstitut geschlossen""..

    Ja was denn nun ?
    Sind sie bereits geschlossen ?
    Oder werden sie noch geschlossen ?

    Egal..
    Denn beide Sätze sind gelogen..
    Weder werden "die letzten Lücken" geschlossen, noch sind sie es schon..

    Und ob es zu einer Verabschiedung im Herbst kommen wird, ist noch lange nicht klar, denn der Gang in den Vermittlungsausschuß steht diesem Gesetz noch bevor..

    Und dort kommt es nicht vor Mai 2016 wieder raus..

    Hör endlich auf hier Unsinn zu verbreiten !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #44 springen »
#60 schwarzerkaterEhemaliges Profil
#61 DietricheiProfil
  • 29.06.2015, 20:57hKaiserslautern
  • On ja Deppen gibt es hier genug. Auf die Nummer mit Roehm habe ich nur gewartet. Das der schwul war, war ein offenes Geheimnis. Aber kein Thema bei den Nazis. Die SPD versuchte daraus Kapital zu schlagen. Als Hitler von der Reichweite wegen der SA unter Druck gesetzt wurde, benutzte er das Schwulsein von Roehm als Vorwand, ihn aus dem Weg zu räumen. Als er dann angeblich den moralischen Sumpf bemerke und wie bestürzt er sei, wurde das im Fluesterwitz so kommentiert :Wie bestürzt wird der Führer erst sein, wenn er feststellt, dass Goebells einen Klumpfuss hat.
    Der jüdische Arzt war der Arzt von Hitlers Mutter. Den machte er zum "Ehrenarier"
  • Antworten » | Direktlink »
#62 Bodo BaldrianAnonym
#63 hugo1970Ehemaliges Profil
#64 yelimSEhemaliges Profil
  • 29.06.2015, 21:25h
  • Antwort auf #54 von Torsten_Ilg
  • ".. werden wir entscheiden müssen, ob weitere Wackelkandidaten ausscheiden sollen .."

    "Wir" werden das tun .. "entscheiden" .. und dann? Auf Grundlage welchen vertraglichen, gesetzlichen, rechtlichen Mechanismus' werden "wir" den "Wackelkandidaten" dann zum Austritt zwingen?

    Es gibt keine Möglichkeit ein Mitglied der Eurozone zum Austritt zu zwingen. Herauszuwerfen. An der Entscheidung einen solchen Mechanismus zu schaffen würde der "Wackelkandidat" mit Sitz und Stimme beteiligt sein und - hier bin ich nicht ganz sicher - möglicherweise ein Vetorecht in Anspruch nehmen können. Etwaige "freiwillige" Austrittsmodalitäten würden nur vorbehaltlich der Zustimmung auch des betroffenen Staats auszuhandeln sein. Es sei denn dieser Staat würde einseitig seinen Austritt erklären und wieder eine eigene Währung einführen.

    de.wikipedia.org/wiki/Grexit#Rechtliche_Rahmenbedingungen
  • Antworten » | Direktlink » | zu #54 springen »
#65 stromboliProfil
  • 29.06.2015, 21:33hberlin
  • Antwort auf #61 von Dietrichei
  • "Das der schwul war, war ein offenes Geheimnis. Aber kein Thema bei den Nazis."
    Und was unterscheidet den afd'ler hiervon?
    Offen schwul aber kein thema für die partei!

    Drehs wies dir passt, es ist die selbe scheiße in die das rechtsaussen damals wie heute sich einnistet.

    nun gut zu wissen, dass der hitler eigentlich ebenso nur opfer seiner parteigenossen war, hat er doch so seinen jüdischen zeitzeugen, oder wie göring zu sagen pflegte; "wer jude ist, bestimme ich".

    Ilg empfiehlt zu warten bis der von uns angesprochen sei darüber was er denn nun meine.. du suchst dir kryptische deutungen über das rechtsbewusstsein von herrn schickelhuber, und die welt ist wieder eine scheibe.
    Ob der "führer dich in dieser denkhaltung zum ehrenschwulen der nsdap ernannt hätte?
    Wohl nur , hättest du seiner mutter zuvor die windeln gewechselt
  • Antworten » | Direktlink » | zu #61 springen »
#66 TheDadProfil
  • 29.06.2015, 22:14hHannover
  • Antwort auf #54 von Torsten_Ilg
  • ""Mit Verlaub: Sie wissen ganz genau, dass wir seit einigen Jahren eine künstlich erzeugte Niedrigzinspolitik in Europa haben.""..

    Was hat diese Politik mit der Kernkompetenz eines gelernten Versicherungskaufmanns, Menschen zum Kauf eines Produktes aus dem eigenen Haus zu animieren, zu tun ?

    ""Nur ein Schuldenschnitt Griechenlands AUSSERHALB der Euro-Zone, verhindert weitere Geldvernichtung in Milliardenhöhe.""..

    UNSINN !
    Ein Schuldenschnitt "außerhalb" des Euro vernichtet SOFORT SÄMTLICHE Verbindlichkeiten der Griechen an die EZB, was automatisch dazu führt, das alle Länder die haften müssen, BRD 27 %, Frankreich 25 %, Italien 13 %, zusammen 65 % der Schuld-Summe, SOFORT einspringen müßten..

    Das Ergebnis :
    Steuererhöhungen in den Drei Ländern..
    Wahrscheinlich muß dann wieder die Mehrwertsteuer "dran glauben"..

    Wir können nur noch hoffen das die Griechen das Sparpaket der Troika nächsten Sonntag ablehnt, denn dann muß weiter verhandelt werden, weil NIEMAND die Griechen zum Austritt aus dem Euro zwingen kann..

    Aber es ist eh sinnlos das Leuten wie Dir erklären zu wollen, deren Finanzhorizont sich von der Homo-Ampel in Köln-Rösrath bis in die Eifel erstreckt..

    Wie war das neulich noch ?
    Homo-Ampeln würden den Haushalt der Strassenbehörde "überfordern", und mit diesem Geld könnte man ja anderswo besser andere Löcher stopfen..

    Eine Lichtscheibe kostet als Neuanschaffung um die 10.-- Euro..
    Bin gespannt wie viele Schlaglöcher sich damit auf der Bonner Straße stopfen ließen !?..

    ""Danach werden wir entscheiden müssen, ob weitere Wackelkandidaten ausscheiden sollen, oder ob deren Wirtschaftskraft und Wettbewerbsfähigkeit ausreichen, durch entsprechende Reformen den Vorgaben des Euro zu genügen.""..

    Es wird KEIN LAND aus finanzpolitischen Erwägungen ausscheiden !

    Das sind rein "wirtschaftliche Gründe", die in der Schaffung eines künstlich erzeugten Wirtschaftsgefälles innerhalb der EU liegen, und in Absatzmärkten für die Export-Wirtschaften begründet sind..

    Und :
    Scheidet nur ein Land aus, ist der Euro als gemeinsame Währung am Ende..
    Dann hat GoldmanSachs sein Ziel erreicht den Dollar auf unabsehbare Zeit als weltweite Leitwährung zu erhalten, und in Europa der Wechselkurse alte Gewinne neu zu generieren..

    Nur mal so als Anmerkung..
    Schon im erstem Jahr der gemeinsamen Währung sparten die Wirtschaften und die Verwaltungen der Mitgliedsländer der Euro-Gruppe 300 Milliarden Euro an Wechselkursgebühren an die Banken für Geldtranfers innerhalb dieser Länder ein..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #54 springen »
#67 Markus44Anonym
  • 29.06.2015, 22:15h
  • Antwort auf #50 von TheDad
  • ""Eine interessante Biografie hat André Yorulmaz auf jeden Fall"".. Nöö.. Das ist schlicht Durchschnitt.. ""

    --> Und das schreibt einer wie DU, der sich nach Spanien verpisst hat und dort als Rentner rumsitzt und hier uns in Deutschland noch groß erzählen will, was hier abgeht.

    -----------------

    ""und er hat leider Recht: es gibt eine Parallelgesellschaft von islamischen Mitbürgern in unserem Lande"".. Wo und wie soll er die als Teil einer "christlichen Teilfamilie" erlebt haben.

    --> Sein Vater ist Türke !!! Und der hat sicherlich mehr Ahnung, was hier in den deutschen Großstädten abgeht, als so ein Rentner wie Du, der bei Sangria in Spanien sitzt und dort seine Langeweile mit Vollmüllen deutscher schwuler Internetseiten vertreibt. DU hast im Vergleich zu Yorulmaz überhaupt KEINE AHNUNG, was hier in Deutschland abgeht.

    -----------------------

    " Diese Parallel-Kulturen kann er höchstens, so wie Du auch, aus der Perspektive der Außenansicht kennen.."

    --Das schreibt hier der Richtige in der Runde...wenn hier keiner Ahnung hat dann doch wohl du, da Du seit Jahren in Spanien rumsitzst und dort deine Rente raushaust.

    ----------------------------
    "are beleidigen, bepöbeln und anspucken."".. Dieser Reflex von Dir ist rein populistisches Geschwafel, denn es gibt diese "Jungemännerbanden" ebenso wenig wie die immer wieder erwähnten "homosexuellen Paare" in den besagten Stadtteilen, die einer "Belästigung" zum Opfer fielen.. "

    --> Ist klar...typische linke Tabuisierungsphrasen, mit denen Du hier rumwirst und deinen Sangria in Spanien säufst.
    Sorry im Vergleich zu Dir kenne ich mittlerweile eine ganze Reihe dieser Vorfälle, die von islamischen Jungmännern hier so in Berlin, in Köln und in Hamburg passiert sind. Wenn Du Fakten und Wahrheiten ignorierst, um deine linke Weltsicht zu legitimieen, bist Du echt zu bedauern, denn du lebst in deinem linken Wolkenkuckuksheim.
    ---------------------------------------

    In Bezug auf Neu-Kölln beispielsweise gibt es aus diesem Jahr noch nicht einen einzigen Bericht von einem solchem "Überfall" auf ein "homosexuelles Paar".."

    --- Jede Menge dieser Vorfälle gibt es...nur die schwulen betroffenen Männer laufen nicht wegen jeder Beleidigung, wegen jedem Anspuckens oder Pöbelei gleich zur Polizei. Und hinzukommt das weder die deutsche Polizei noch die deutschen Mainstreammedien dies entsprechend dann auch dokumentieren -geschweige denn zu veröffentlichen, weil die Linken, Sozialdemokraten und Grünen hier massiven Druck auf Polizei und Medien ausüben.

    -------------------------------

    " LÜGNER ! 1. Ist das Gesetz noch nicht verabschiedet"

    ---> Okay warten wir noch paar Wochen...das Gesetz wird auf jeden Fall verabschiedet und dies geschieht freiwillig durch die CDU/CSU ohne Druck des BVerfG und ohne Urteil des BVerfG.

    -----------------------------
    " Und 2. : Wer von 51 Gesetzen nur 23 "verändert", KANN gar nicht "alles bis auf" verändert haben.. "

    --> Sorry das sind vorwiegend nur noch Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen des Bundes, wo das Wort "Lebenspartnerschaftsurkunde" eingefügt werden müßte. Einige Ausbildungsverordnungen wurden aufgenommen, aber halt noch nicht alle...aber das ist wirklich vollkommen banal und unbedeutend.

    "Hör auf hier Unsinn zu verbreiten.. "

    -- >Nee den Unsinn verbreitest Du und paar andere linke Aktivisten hier im Forum. Und ich bin gerne bereit, hier die Fakten und Hintergründe aufzuarbeiten und die ganze linke/grüne Politpropganda offenzulegen, die seit Jahren den LGBT-Aktivismus "verseucht".

    Die Hauptgefahr für das glückliche Leben homosexueller Paare in Deutschland geht von der zunehmenden Islamisierung in unserem Lande aus und dagegen unternehmen Linke, SPD und Grüne fasst NICHTS und machen sogar das Gegenteil, indem sie das Thema tabuisieren und der Gesellschaft "Sand in die Augen streuen", das es keine islamische Paralellgeselllschaft in deutschen Großstädten gibt, die zutiefst auch Homophobie pflegen und verinnerlicht haben.

    -------------------------
    " Ich bezweifle das sich auch nur ein einziger Schwuler mit diesem "Homosexuellen" "solidarisiert".."

    Sorry das dürften viel mehr schwule Männer in Deutschland sein, als Du denkst. Denn leider müssen schwule Paare gerade durch islamisch geprägte Menschen sich Pöbeleien, Beleidigungen und Anspucken gefallen lassen und diese Männer mit diesen negativen Alltagserfahrungen werden sich durchaus mit der AfD und deren Islamkritik solidarisieren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #50 springen »
#68 TheDadProfil
  • 29.06.2015, 22:22hHannover
  • Antwort auf #64 von yelimS
  • ""Es gibt keine Möglichkeit ein Mitglied der Eurozone zum Austritt zu zwingen.""..

    Vor genau diesem Hintergrund finde ich es unglaublich spannend, was gerade in Griechenland passiert..

    Durch die "Beendigung" der Stützung des griechischen Bankensystems mit kurzfristigen Krediten durch die EZB holen sich die Griechischen Bürger gerade die Kohle aus dem Bankautomaten wieder, die sie den Banken im Zuge der Bankenrettung "geliehen" haben..

    Und von denen die Banken bis Heute noch nicht einen Cent zurückgezahlt haben..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #64 springen »
#69 frageAnonym
#70 TheDadProfil
  • 29.06.2015, 22:39hHannover
  • Antwort auf #67 von Markus44
  • ""--> Und das schreibt einer wie DU, der sich nach Spanien verpisst hat und dort als Rentner rumsitzt und hier uns in Deutschland noch groß erzählen will, was hier abgeht.""..

    Setz die Tabletten ab, und räum Dein Hirn auf !

    Ich bin nicht "Gatopardo", der dort nicht nur als Rentner lebt, sondern auch Jahrzehntelang gearbeitet hat..

    Wenn Du dir die Vita eines anderen User´s nicht merken kannst, dann las es einfach sie anzuführen, und schreib hier nicht so einen Unsinn !

    ""--> Sein Vater ist Türke !!! ""..

    Der als er Drei Jahre alt war, die Familie verlassen hat..

    Ich lebe immer noch in Hannover, und arbeite inmitten einer Schule mit 1800 SchülerInnen, von denen die Hälfte aus über 40 Ländern kommend, einen "Migrationshintergrund" besitzt, so wie ich auch, der ich als Bremer in Niedersachsen Entwicklungshilfe leiste..

    ""kenne ich mittlerweile eine ganze Reihe dieser Vorfälle, die von islamischen Jungmännern hier so in Berlin, in Köln und in Hamburg passiert sind""..

    Der Münsteraner "kennt" das aus der Presse..
    Das IST die Außenansicht vom Rand des Spielfeldes..

    ""--- Jede Menge dieser Vorfälle gibt es...nur die schwulen betroffenen Männer laufen nicht wegen jeder Beleidigung, wegen jedem Anspuckens oder Pöbelei gleich zur Polizei.""..

    Wenn das so sein sollte, ist dies ein Fehler, denn Homophobie bekämpft man nicht durch Verschweigen !

    ""-geschweige denn zu veröffentlichen, weil die Linken, Sozialdemokraten und Grünen hier massiven Druck auf Polizei und Medien ausüben.""..

    UNSINN !
    Das war der Bundesdatenschutzbeauftragte..

    Übrigens :
    Der gerade festgenommene Supermarkt-Mörder ist ein Katholik !

    ""--> Sorry das sind vorwiegend nur noch Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen des Bundes,""..

    Wie "ursus" Dir erst Gestern wieder schrieb :
    Was Dich nicht persönlich betrifft, ist keine Rede wert..

    Dahinter verbergen sich schlicht diskriminierte Menschen..
    Und zu Deiner Information :
    Jeweils ZWEI Menschen, denn das Wort Lebenspartnerschafts-Urkunde bezieht sich auf ein PAAR !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #67 springen »
#71 SilencioProfil
  • 29.06.2015, 22:43hBerlin
  • Diese Wahl von Lucke ist ein Offenbarungseid. Dass er diesen Quotenmann wählt, zeigt genau das Gegenteil, was Lucke erreichen will. Denn die Wahl sagt aus, dass Lucke selbst bewusst ist, dass die AfD eigentlich ein rechtsradikaler Haufen ist, der etwas gegen Ausländer, Islam und Homosexuelle hat.
    Diese Wahl soll zwar das übertünchen, aber es bestätigt vielmehr, was in der Partei wirklich los ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#72 Markus44Anonym
  • 29.06.2015, 23:02h
  • Antwort auf #70 von TheDad
  • @TheDad
    Okay einen Punkt für Dich, da ich Dich mit Gatopardo verwechselt habe, der in Spanien derzeit seine Rente verprasst...Stimt Du bist aus Hannover, wie Du schon erwähnst hattest.

    --------------------

    Inhaltich aber kommt ansonsten von Dir kein Argument, wie immer bei Dir.

    "> Sein Vater ist Türke !!! "".. Der als er Drei Jahre alt war, die Familie verlassen hat."

    --> Sorry und daraus entnimmst Du dann, dass er keine Erfahrungen in der Gruppe der islamischen Einwanderer gesammelt hat. Das läßt ja weit bei Dir blicken....und so einer arbeitet in einer Schule...

    ----------------------

    ", von denen die Hälfte aus über 40 Ländern kommend, einen "Migrationshintergru nd" besitzt, so wie ich auch,"

    Sorry wenn Du glaubst, das ich auf diese gestellte Falle von Dir eingehe. Sicherlich habe ich überhaupt NICHTS gegen Einwanderung per se; ich finde Einwanderung sogar suuuuper und habe selbst gute Freunde im Ausland. Jahrelang habe ich Erasmus-Studenten betreut.... und habe Bekannte in Spanien, in den Niederlanden, in den USA, in Australien, usw.

    Nicht Einwanderung ist das Problem - ganz im Gegenteil Deutschland braucht Einwanderung bis zu einem gewissen Umfang.

    Der Punkt, wo DU und ich nur vollkommen 180 Grad verschiedene Ansichten haben:
    1. Wie hoch soll diese Einwanderungsanzahl in der Höhe sein und da bin ich der Meinung, das hängt von der Arbeitsmarktkapazität in unserem Lande ab.

    2. WOHER soll die Einwanderung stammen.

    Und da bin ich der Meinung, das eine einseitige Einwanderung, die derzeit über Asyl läuft, uns zu viele Einwanderer aus islamisch geprägten Staaten bringt. Ich befürworte eine Einwanderung, die viel gemischter ausfällt und nicht durch vorwiegen türkisch-/arabisch sprechende Familien geprägt wird.

    ------------------------------

    "Sorry das sind vorwiegend nur noch Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen des Bundes,"".. Wie "ursus" Dir erst Gestern wieder schrieb : Was Dich nicht persönlich betrifft, ist keine Rede wert."

    Wieder weichst Du hier aus. Die Vorlage einer Lebenspartnerschafturkund in den Prüfungsverordnungen des Bundes ist nur eine Formalie und hat überhaupt keine Auwirkungen, weil in Besoldung und Versorung alle verpartnerten Bundesbeamten, Soldaten und Entwicklungshelfer gleichgestellt wurden.
    Wie immer weichst Du hier aus, weil Du einfach keine Ahnung von Rechtsfragen hast und einfach nicht wahrhaben willst, wie weit die Gleichstellung in bezug auf das Lebenspartnerschaftsinstitut vorangeschritten ist.

    Das gesamte Steuerrecht, das gesamte Sozialrecht, das gesamt Beamtenrecht, das gesamte Arbeitsrecht ist gleichgestellt; es kommt jetzt von der CDU/SPD nun noch die Gleichstellung im Strafrecht (Verbot der doppelten Lebenspartnerschaft) und im Zivlrecht (Zivilprozessordnung, Insolvenzordnung, Zwangsversteigerungsgesetz, Höfeordnung, Höfeverfahrensordnung, Berufliches Rehabilitierungsgesetz, usw.)

    Also auch wenn bei dir "Hopfen und Malz" verloren ist, kapiere endlich, das das Lebenspartnerschaftsinstitut mittlerweile bei 98 Prozent im Rechtsbereich gleichgestellt ist.

    Es geht vielmehr nun um die Eheöffnung, aber sicherlich nicht mehr irgendwo noch ein Gesetz bei der ELP anzupassen, weil mit dem Rechtsbereinigungsgesetz die letzten bedeutenden Rechtslücken geschlossen werden !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #70 springen »
#73 Torsten_Ilg
  • 29.06.2015, 23:03h
  • Antwort auf #56 von David77
  • Homosexuelle sind besonders davon betroffen, weil sie in den allermeisten Fällen kinderlos bleiben und deshalb mehr Vorsorge fürs Alter treffen müssen, weil ja in Folge dessen das traditionelle "soziale Netz" in Form der Eltern-Kind Beziehung entfällt. Deswegen bin ich ja für eine neue Definition des Familienbegriffs - hier der Dissens mit den Konservativen innerhalb der AfD - den wir sicher auch noch mit dem Kollegen Yorulmaz ausdiskutieren müssen ;-)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #56 springen »
#74 Torsten_Ilg
  • 29.06.2015, 23:18h
  • Antwort auf #66 von TheDad
  • 1.
    Herr Yorulmaz hat bei seinem Vortrag in Köln, in keiner Weise versucht ein "Produkt" zu verkaufen - im Gegenteil. Er hat eher davon abgeraten - derzeit....

    2.)

    Die Geldvernichtung ist bereits geschehen. Alle bislang gewärten Kredite sind verloren. Ein Schuldenschnitt außerhalb des Euros würde weiteren Missbrauch von Steuermilliarden verhindern, weil eben kein Ende in Sicht ist. Jeder weitere Euro in ein "Fass ohne Boden", in ein Land ohne Infrastruktur und Perspektive, wird nur das Leiden und die Abhängigkeiten verlängern.
    Steuererhöhungen sind nur ein mögliches Mittel um die Schulden zu tilgen. Der Staat muss schlanker haushalten - so oder so. Durch das Zinswachstum hätten die Bürger wieder mehr Geld zur Verfügung zum anschließenden Konsum. Die deutsche Industrie könnte durch die dann entstandene Wettbewerbsfähigkeit Griechenlands, dort vor Ort investieren und durch die Schaffung von zusätzlichen Produktionsstätten, auch wiederum Arbeitsplätze in Deutschland sichern. Das würde Griechenland langfristig aus der Krise bringen und einem zu starken "Nord-Euro" entgegenwirken.

    3.)

    Sozial ist was Arbeit schafft.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #66 springen »
#75 Venice89Profil
  • 29.06.2015, 23:20hBraunschweig
  • "Es gibt sehr wohl Parallelgesellschaften in Deutschland und darüber muss auch gesprochen werden"

    Na wie kommt denn sowas? Mhhh eventuell weil "Arische" AfD-ler nix mit Muslimen oder anderen Einwanderern zu tun haben wollen und diese am liebsten Gesellschaftlich ausgrenzen....

    Außer natürlich wenn sie sich anpassen und spießbürgerlich-konservativ leben wie eben Herr Yorulmaz ...
  • Antworten » | Direktlink »
#77 ursus
  • 30.06.2015, 00:15h
  • Antwort auf #74 von Torsten_Ilg
  • >"Sozial ist was Arbeit schafft."

    wie z.b. die wiedereinführung der sklaverei?

    ich würde nach der konkretisierung Ihrer neoliberalen neusprech-blasen fragen, hätte ich nicht anlass zur befürchtung, dass mir dann erst richtig schlecht werden würde. also lassen wir das. schlimm genug, dass Sie dieses forum hier permanent als propagandafläche für Ihre widerwärtige homofeindliche und reaktionäre partei nutzen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #74 springen »
#78 JadugharProfil
  • 30.06.2015, 00:24hHamburg
  • Unabhängig von Rassenzugehörigkeit, Geschlecht und sexueller Orientierung, die eigentlich bei einer Meinung keine Rolle spielt, stehen ein paar Meinungen von einigen homophoben Politikern, die gleiche Rechte, Eheöffnung usw. für LGBTIs ablehnen, viele Meinungen von Millionen betroffener LGBTIs entgegen, die diese Rechte haben wollen, weil sie ihnen zustehen.
    Es ist schon absolut ärgerlich, wenn ein paar Politiker, also eine verschwindende Minderheit, mit ein paar Stimmen, die leicht abzählbar sind, über das Schicksal der millionenfach vorhandenen LGBTIs entscheiden oder entscheiden wollen!
  • Antworten » | Direktlink »
#79 WolfgangProfil
  • 30.06.2015, 01:21hBielefeld
  • Gute Güte,
    man kann das halb-, ja viertelgebildete Geschwafel der AfD-Jünger nicht mehr ertragen...wie immer bei solchen Leuten wollen sie den Staat wie einen Mittelstandshaushalt führen...empfehlen uns einen Versicherungsvertreter als glaubwürdigen Politiker und klauen jetzt noch blödsinnige Parolen von anderen Parteien...

    Herr Ilg - lassen Sie´s, kleinbürgerlicher geht´s wirklich nimmer...machen Sie uns doch nicht vor, daß man durch Arbeit "Wohlstand" erringen könnte in diesen Zeiten...erstens, was ist Wohlstand?, zweitens, wird die "Arbeit" tatsächlich immer weniger weil sie von intelligenten Maschinen übernommen wird (oft intelligenter als AfD-Mitglieder) - und drittens braucht man zum entwickeln und produzieren dieser Maschinen nur eine kleine Anzahl von einseitig hoch Gebildeten.
    Das calvinistische Arbeitsethos, das Sie und viele andere noch immer verbreiten, ist längst überholt. Aber leider basiert darauf noch immer ein Teil der Wirtschaftsordnung, nämlich der, der die Menschen kujoniert und ihnen vorwirft, sie seien zu faul und gierig, selbst wenn sie sich den A... abschuften - der andere Teil hat längst die Ordnung abgestreift und treibt sich in Windeseile um den Globus herum, um Geld aus Geld zu machen, auf die Pleite von Staaten zu wetten und mit Lebensmitteln zu spekulieren...je weniger man in Afrika zu fressen hat, desto mehr steigen die Renditen hier!
    In Deutschland hat es keine substanzielle Lohnerhöhung seit Jahrzehnten gegeben. Wollen Menschen für bestimmte Ziele (Arbeitszeit, Löhne etc.) streiken, dann werden sie beschimpft. - Lohnarbeit wird immer mehr in dritte Welt-Länder ausgelagert, wo die Menschen unter den Arbeitsbedingungen krepieren. Aber sicher, das schafft auch neue Arbeitsplätze, wer wegstirbt, der schafft auch einen Arbeitsplatz.
    Dann noch die nahezu theologische Lüge vom Wachstum - nur der Krebs wächst ewig weiter, es sei denn, sein Wirt stirbt an ihm.
    Aber gewisse politische Sparkassenvertreter erklären uns immer wieder wie das ausbeutende System zu funktionieren habe: rabotta, rabotta - Mehrwert, Steuererleichterungen für Hoteliers und Vermögensüberschreibungen auf die Ehefrau, so daß der arme Thomas Middelhoff HartzIV beantragen muß! usw. usf.
    Seit dem Ende des realen Kommunismus - der auch nichts weiter war als eine Religion - wird uns nun die Alternativlosigkeit des Manchesterkapitalismus gepredigt - und gewisse Leute basteln sich daraus ihre kleinbürgerliche Sparbuchwelt...
    Ob wir aber so weiter leben können und möchten, das wird nicht gefragt - aber das überforderte auch die Kleinkleindenker...und alles, was die Maske des Liberalen trägt wie ein schwultürkischer AfD-MiniGrande, wird dann schon für etwas Neues gehalten und angebetet.
  • Antworten » | Direktlink »
#80 David77Anonym
  • 30.06.2015, 01:37h
  • Antwort auf #72 von Markus44
  • "sorry wenn Du glaubst, das ich auf diese gestellte Falle von Dir eingehe. Sicherlich habe ich überhaupt NICHTS gegen Einwanderung per se; ich finde Einwanderung sogar suuuuper und habe selbst gute Freunde im Ausland. Jahrelang habe ich Erasmus-Studenten betreut.... und habe Bekannte in Spanien, in den Niederlanden, in den USA, in Australien, usw."

    Ach so. Und weil die Einwanderung Suuuuuper findest, beleidigst du die?!?!?

    " Und das schreibt einer wie DU, der sich nach Spanien verpisst "

    Was sagen denn eigentlich deine Bekannte in Spanien dazu?!?!

    " hat und dort als Rentner rumsitzt und hier uns in Deutschland noch groß erzählen will, was hier abgeht. "

    Ach nee...
    Aber du hast dich in die Provinz VERPISST, verprasst dein Ehegattensplitting weil du denn Hals nicht vollkriegen kannst, während Familien das Geld nötiger haben, und willst uns anderen hier in den Metropolen erzhählen, was hier abgeht...

    Der LSVD und die HUK sollten dich eigenhändig rauswerfen und auf Lebenszeit sperren, da du ihnen schadest...
    Es sei denn deine menschenhassenden Ansichten entsprechen voll der Linie des LSVD und vor allem denen der vielgepriesenen christlichen Nächstenliebe...
    Eine bessere Anti-Werbung um auszutreten und den LSVD nicht zu unterstützen gibt es nicht...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #72 springen »
#81 David77Anonym
  • 30.06.2015, 01:43h
  • Antwort auf #73 von Torsten_Ilg
  • "Homosexuelle sind besonders davon betroffen, weil sie in den allermeisten Fällen kinderlos bleiben und deshalb mehr Vorsorge fürs Alter treffen müssen, weil ja in Folge dessen das traditionelle "soziale Netz" in Form der Eltern-Kind Beziehung entfällt."

    Gut, so gesehen ist die Argumentation natürlich schlüssig.
    Wenn dies allerdings von Herrn Yorulmaz auch so argumentiert wird, dann ist seine Haltung gegen die Gleichstellung und gegen die Adoption aber ein großer Widerspruch.
    Er kann nicht das fehlende soziale Netz beantragen und sich gleichzeitig dagegen aussprechen, dass gleichgeschlechtliche Paare das Recht dazu erhalten.
    Es ist ja schon eine "Sondersteuer" für Kinderlose im Gespräch. Wenn das von denselben gefordert wird, die sich gegen künstliche Befruchtung aussprechen, dann ist das ziemlich verlogen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #73 springen »
#82 David77Anonym
  • 30.06.2015, 01:47h
  • Antwort auf #75 von Venice89
  • "Es gibt sehr wohl Parallelgesellschaft en in Deutschland und darüber muss auch gesprochen werden"

    Ich frag mich auch, welche Parallelgesellschaft das ist...
    Ist das die, die Frauen zurück am Herd sehen will, homosexuelle Paare als minderwertig oder gar schädlich ansieht, ihre Kinder am liebsten von der Schule nehmen und sexuelle Aufklärung verbieten will, und sich darüber aufregen, wenn in ihrem Dorf ein schwuler Schützenkönig mit seinem Mann an der Seite laufen möchte?
    Ja, über DIESE Parallelgesellschaft muss auch mal gesprochen werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #75 springen »
#83 giliattAnonym
  • 30.06.2015, 02:05h
  • Toller Schachzug der AfD, einen Schwulen mit Migrationshintergrund auf die Kandidatenliste zum Amt des Generalsekretärs zu setzen.

    Widersprüchlich sind die Aussagen des Andrè Yorulmaz allemalen.

    Wie sieht sein "konservatives Familienbild" denn aus? Sein muslimische Vater verließ seine christliche Mutter, als er drei Jahre alt war. Fortan war Klein-Andrè christlich geprägt.

    Er lebt in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft. Entschuldigt sich aber bei seinen Wählern, dass er "nicht das typische Bild eines Homosexuellen abgebe."

    Wie sieht der typische Homo denn aus? Schwenkt er die Gucci-Handtasche und säuselt: "Hallo huhu, Detlef?"

    Kandidat A.Y. ist äusserlich ein Hetero-Typ, ein nicht unattraktiver. Bin ich auch. Wir alle wissen, dass man die sexuelle Orientierung nicht an Äusserlichkeiten festmachen kann. Aber er redet Blech.

    Im Alter von drei Jahren, dem Trennungszeitpunkt seiner Eltern, wird er sicherlich nicht mit seinem "liberal denkenden türkischen Vater" all die Schwulenprobleme dieser Welt ausdiskutiert haben. Bei Muttern aufgewachsen, kehrt er eine christlich geprägte Erziehung hervor.
    Wer - frech gesagt - islamisch und christlich als Ali-Normalverbraucher und Otto-Normalverbraucher in Teutonistan aufgewachsen ist, hat ein anderes Verhältnis zum Thema FAMILIE und PARTNERSCHAFT. Die Gedanken daran sollten weitaus liberaler sein. Aus beiden Religionen entnimmt man den Vorrang der Familie, den Vorrang, dass zwei Menschen, die sich lieben, zusammengehören. Man fürchtet, dass die Familie vielleicht Gleichgeschlechtlichkeit nicht akzeptiert, doch erfolgreich geoutet können die Gedanken weitergehen in Richtung der Veränderung bestehender verkrusteter Verhältnisse. Völlig konträr zeigen sich aber hier die Gedanken des Kandidaten.

    Vor allem könnten sie sich nicht in der Nähe von PERGIDA bewegen, patriotisch gegen die "Islamisierung des Abendlandes".
    Selbständiger Versicherungs"fach"mann ist der Kandidat Andrè Yorulmaz also. Soso, da wissen wir bezüglich seiner Glaubwürdigkeit also bestens Bescheid...
  • Antworten » | Direktlink »
#84 Markus44Anonym
  • 30.06.2015, 03:00h
  • Antwort auf #59 von TheDad
  • Was stimmt in Deinem Kopf nicht ? ""--> Sorry das Thema hatten wir auch schon innerhalb des LSVD und da sind wir uns im LSVD auch nicht einig"".. DOOOOOCH..

    NEEEEEEEEEEEEE !
    Sorry nur wenn drei Leute im Vorstand dies so veröffentlichen, heist dies noch lange nicht, das dies von den LSVD-Mitglieder so abgenickt wurde.

    Wir treffen uns nur einmal im Jahr zur Jahreshauptversammlung und sprechen dort unser Vertrauen der Führung aus, das heist aber noch lange nicht ,das die Mitglieder mit jeder Einzelentscheidung während des laufenden Jahres einverstanden sind.

    ABER was bringt das bei DIR als Volldeppen hier in der Runde, du bist ja nicht einmal Mitglied und kennst die Interna im LSVD nicht ! Schon nervend Dir immer alles erklären zu müssen. Aber du bist halt ein Provinzheini aus Hannover....

    -------------------

    ". Und ob es zu einer Verabschiedung im Herbst kommen wird, ist noch lange nicht klar, denn der Gang in den Vermittlungsausschuß steht diesem Gesetz noch bevor.. Und dort kommt es nicht vor Mai 2016 wieder raus.."

    Hier für Dich zur weiteren Lektüre der gute Gesetzentwurf von SPD und CDU/CSU zur Rechtsbereinigung des Lebenspartnerschaftsrechtes, der im Juli im Bundesrat nun erstmals beraten wird:

    *
    www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2015/0201-0300/259-1
    5.pdf?__blob=publicationFile&v=1

    (pdf-Dokument)

    Der Gesetzentwurf wird diesen Herbst noch verabschiedet nach der Sommerpause. UND so einer arbeitet an einer Schule in Hannover, da wird mir richtig schlecht...

    ---------------------
  • Antworten » | Direktlink » | zu #59 springen »
#85 Markus44Anonym
  • 30.06.2015, 03:09h
  • Antwort auf #74 von Torsten_Ilg
  • @Torsten Illg
    "Die Geldvernichtung ist bereits geschehen. Alle bislang gewärten Kredite sind verloren. Ein Schuldenschnitt außerhalb des Euros würde weiteren Missbrauch von Steuermilliarden verhindern, weil eben kein Ende in Sicht ist. Jeder weitere Euro in ein "Fass ohne Boden", in ein Land ohne Infrastruktur und Perspektive, wird nur das Leiden und die Abhängigkeiten verlängern. "

    Das ist insofern richtig, das Griechenland

    1. NIE hätte den EURO haben dürfen ("aber das hat ja GoldmanSachs so manipuliert, um Europa ein faules Ei ins Nest zu legen, damit der EURO geschwächt wird und der Dollar Leitwährung bleibt")

    2. Griechenland dringend den EUROraum verlassen muss
    ("das ist ein Fass ohne Boden" und die gr. Regierungen ist überhaupt nicht gewillt Strukturreformen vorzunehmen")

    ABER auch ausserhalb des EURO, da stimme ich Ihnen nicht zu, darf auf KEINEN FALL ein Schuldenschnitt gemacht werden, denn dann ist das Geld weg und die griechische Regierung wird erneut die Kreditkarte bei US-angloamerikanischen Banken/Finanzinstituten "glühen" lassen.

    Der richtige Weg ist, das Griechenland zwar Mitglied in der EU bleibt, aber es ertmal raus aus den EURO geht und es langfristig eine Option auf WIedereintritt in den EURO bekommt, aber nur dann wenn die Wirtschaftsdaten und Haushaltszahlen auch tatsächlich stimmen.

    UND damit die Grieche die notwendigen Strukturreformen vornehmen, düfen auf keinen Fall die Schulden erlassen werden, weil dann machen die in Athen keine Strukturreformen und nehmen neue Kredite nur auf.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #74 springen »
#86 OWLerAnonym
  • 30.06.2015, 05:05h

  • Wenn ich mir die ganzen Vorzeigeschwuppen von Union, (SPD), NPD, AfD und FDP anschaue, kann ich gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte!
    Wie sehr muss man sich selbst hassen? Alle ein Fall für die Psychiatrie!
  • Antworten » | Direktlink »
#87 VeganBearEhemaliges Profil
  • 30.06.2015, 06:32h
  • Antwort auf #83 von giliatt
  • "Kandidat A.Y. ist äusserlich ein Hetero-Typ [...]. Wir alle wissen, dass man die sexuelle Orientierung nicht an Äusserlichkeiten festmachen kann."

    Wenn wir das alle wissen, wie kann dieser Herr dann ein "Hetero-Typ" sein? Wie sieht der typische Hetero denn aus? Ich lerne gerne dazu.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #83 springen »
#88 CorumProfil
  • 30.06.2015, 06:51hHamburg
  • Antwort auf #40 von Markus44
  • Ach TimmJohannesMichaelMarkus88

    Ich könnte mich ja jetzt hinsetzen und genau den Erguss von dir heraussuchen, in dem du allen Ernstes behauptet hast, die unsägliche Störchin hätte nichts gegen schwule Partnerschaften. Aber das ist natürlich vergebliche Mühe ...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #40 springen »
#89 unwichtigAnonym
#90 remixbeb
  • 30.06.2015, 08:13h
  • Antwort auf #7 von Oh je

  • Ich möchte nicht absprechen, dass es das gibt bzw. In diesem Fall vorliegt. Aber dennoch finde ich es nervig, wenn gleich diese Keule kommt bzw. "Schränke" in den Raum geschoben werden, sobald jemand sagt, er sei nicht der "typische Schwule". Die Frage ist eher: was ist der typische Schwule bzw. Gibt es den überhaupt?? Ich für meinen Teil sehe mich als Individuum mit einer Menge von Einflüssen und Facetten. Die sexuelle Orientierung ist eine davon. Beispielsweise hat mich aber die Binationalität mehr geprägt. Deshalb definiere ich mich nicht über meine Orientierung. Häufig habe ich aber das Gefühl, dass das von anderen Schwulen als Affront aufgefasst wird. Als sei ich schwul und müsste deshalb "loyal" gegenüber allen anderen Schwulen sein. Nein. Ich sage es noch einmal. Meine sexuelle Orientierung ist ein Teil von mir, wie auch viele andere Aspekte. Ich bin keine "schrankschwester", aber kann trotzdem mit vielem, was mit diesem Lifestyle verbunden wird, nichts anfangen. Und ganz ehrlich: solange wir selbst Toleranz und Vielfalt nur propagieren, aber nicht leben, werden wir auch niemals an den Punkt kommen, dass uns das entgegen gebracht wird.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#91 Miguel53deProfil
#92 SilencioProfil
  • 30.06.2015, 08:43hBerlin
  • Antwort auf #90 von remixbeb
  • Ich für meinen Teil habe nie verstanden, warum bzw. wie man stolz darauf sein kann, schwul zu sein... gay pride. Das finde ich insofern seltsam, weil es keine Leistung ist, die ich erbringe, sondern ich bin einfach so. Punkt. Nichts, worauf ich stolz sein könnte, eine vollkommen falsche Kategorie...meiner Meinung nach.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #90 springen »
#93 WolfgangProfil
  • 30.06.2015, 09:20hBielefeld
  • @unwichtig -

    Stimmt, der "reale Kommunismus" ist nie verwirklicht worden, wenn man denn an einer paradiesische Welt glaubt...aus der Diktatur des Proletariats erwuchs bald die Diktatur des proletarischen Stalins...
  • Antworten » | Direktlink »
#94 remixbeb
#95 wiking77
  • 30.06.2015, 09:39h
  • sympathisches Äußere.
    Übrigens auch ein gutes Zeichen, ein positives Zeichen der Integration. Jemand, der mit Migrationshintergrund ohne Migrationserfahrung (ich nehme mal an er ist in Deutschland geboren und aufgewachsen) auch wirklich voll und ganz für sein Land und für die Gesellschaft, die ihm die Lebensgrundlage gibt da ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#96 yelimSEhemaliges Profil
  • 30.06.2015, 09:39h
  • Antwort auf #74 von Torsten_Ilg
  • Es gibt keinen rechtlichen Weg ein Mitglied aus der Eurozone auszuschließen.

    Oder laß' es mich für Dich noch einmal verständlicher ausdrücken: Es gibt keinen rechtlichen Weg ein Mitglied aus der Eurozone auszuschließen.

    Erklär' doch mal wie Du bzw Deine Partei etwa Griechenland zum freiwilligen Austritt bewegen wollen. Unter Berücksichtigung des Umstands daß ein Austritt aus dem Euro auch erhebliche Konsequenzen auf den Status als EU-Mitglied haben würde.

    Alternativ, erklär' doch mal wie Du bzw Deine Partei etwa Griechenland zur Zustimmung zu einem Zusatzvertrag zur Währungsunion hinsichtlich des zwangsweisen Ausschlusses aus derselben bewegen wollen. Was im Grunde einem freiwilligen Austritt entspräche.

    Abgesehen davon ginge es dem griechischen Otto Normalverbraucher nicht besser wenn man dort wieder eine Drachme einführte, der dann eine hochdynamische Abwertungskarriere bevorstünde: galoppierende Hyperinflation. Gleichzeitig besteht eine sehr realistische Chance daß die griechische Wirtschaft für sehr lange Zeit stagniert. Weil die Preise für Importe - Rohstoffe, Halbzeuge, Zwischenprodukte, Energie - dank der immer weicher werdenden Währung ganz erheblich steigen.

    Was das "schlanker wirtschaften" angeht, es gibt jetzt bereits keine öffentliche Gesundheitsversorgung mehr und kein System sozialer Absicherung in Griechenland.

    Sozial ist, was Einkommen schafft.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #74 springen »
#97 SilencioProfil
#98 wiking77
#99 stromboliProfil
  • 30.06.2015, 10:38hberlin
  • Antwort auf #87 von VeganBear
  • der kandiat ist eine heterotunte!
    Tunte weil effiminiert auf normalität machend die nur er sich im spiegel zugesteht
    siehe öffentliches auftreten...

    speed-reading-academy.de/wp-content/uploads/pc_team_bib_h800
    -284x300.jpg


    auf der strasse begegnend rauscht das gayradar.
    So ist das halt mit der selbstwahrnehmung!
    Immerhin hat der zur unterstreichung seiner männeridentität, sich einen modischen kinnfilz wachsen lassen...
    Aber da tun sich ja mittlerweile alle jene homos gleich, die keine verunsicherung mehr durch heteros vorgelebte norm/malität verspüren... , oder diesen vorgang durch ein übergangsloses integrieren in die heteronorm übergehen.Hier coming out nicht nur als große ankündigung verstanden, sondern als wechsel der vorherigen heteroidentität in eine konzeptionell andere lebensidentität.
    Sie so deren männlichkeitskonzept nicht nur mehr erträumen ( "keine (homosexuellen) tunten bitte"- G.R.motto ), sondern diese neuentdeckte normalität nun an sich selbst ausprobieren.
    Wer erinnert sich da nicht an des kaisers neue kleider...

    Und erst das vorstellungsvideo. Schülervollversammlung für klassensprecherwahl.

    www.youtube.com/watch?v=Jy5WlLURkeQ


    Ansonsten der übliche aufsteigeranpassungstypus, der alle minderheiten durchzieht.
    Nicht sein wollen, zu dem einem die heteronormativ-arische mehrheitsgesellschaft als aussenseiter zu drängen sucht.
    Gut das da der vater (fremdländisch) gleich zu anfang von der erziehungsbildfläche verschwindet, so jeglichen konflikt mit interkulturellem aufwachsen und lernen vorbeugend.

    Mein gott, viel aufwand für tünsche und camourflage um unerkannt durch die sozialen raster zu fallen.
    Im "freundeskreis darf man dann sich selbst sein.. incl. abgestrecktem kaffeefinger!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #87 springen »
#100 AfD-WählerAnonym
  • 30.06.2015, 10:49h
  • Beim Lesen der Pöbeleien von linksaußen ist erkennbar, dass ihr Weltbild ins Wanken gerät. Es gibt nicht nur Homosexuelle in der AfD. Sie dürfen auch wichtige Positionen begleiten, weil eben nicht die sexuelle Neigung sondern die fachliche Qualifikation im Fokus steht. Im Gegensatz zu den Quotentunten bei SPD und Grünen.

    Wobei das so auch nicht stimmt. In Bremen sitzt m. W. n. nur ein Schwuler in der Bürgerschaft und der ist auch noch für die AfD eingezogen.

    Denen, die nicht damit klar kommen, dass es auch konservative Schwule gibt, die sich nicht von linksgrünen Funktionären in Geiselhaft nehmen lassen und lesbisch-schwule Ampelfiguren mit tragen wollen, empfehle ich den Gang zum Psychologen. Und dann können sie auch auf der Couch das gestörte Verhältnis zur eigenen Familie ansprechen. Habt den Mut zur Selbsthilfe.
  • Antworten » | Direktlink »
#101 LorenProfil
  • 30.06.2015, 10:59hGreifswald
  • Im laufenden Machtkampf innerhalb der AfD präsentiert der noch amtierende Vorsitzende, der für den angeblich gesellschaftlich liberaleren Flügel ín dieser Partei steht (im Gegensatz zum reaktionären Petry-/von-Storch-Flügel), einen Kandidaten für das Amt des Generalsekretärs, dessen Liberalität sich darin erschöpft, die rechtliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen abzulehnen. Soviel zur angeblichen Liberalität dieser Partei, die für emanzipierte Lesben und Schwulen keine Wahlalternative sein kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#102 HonestAbeProfil
  • 30.06.2015, 11:08hBonn
  • Antwort auf #97 von Silencio
  • Das mit dem Gay PRIDE ist als historisch gewachsener Begriff zu verstehen. Es sollte eine offene Provokation der "bürgerlichen Rechten" nach dem Motto "Die Schwulen gehen jetzt offen auf die Straße und sind sogar auch noch stolz darauf!" sein.

    Ein bisschen Beschäftigung mit der Geschichte der Schwulenbewegung hilft. Und ganz ehrlich, bei den ganzen reaktionären Idioten, die heutzutage wieder anfangen aus ihren braunen Löchern zu kriechen, ist Gay PRIDE wieder wichtiger als je zuvor!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #97 springen »
#103 HonestAbeProfil
  • 30.06.2015, 11:29hBonn
  • Antwort auf #100 von AfD-Wähler
  • Was sie hingegen verkennen ist die Tatsache, dass man nur dann in der AfD als Homosexueller etwas werden kann, wenn man auf Gleichheit und Rechte verzichtet, sonst endet man wie Herr Ilg. Damit steht die AfD was das angeht auf der selben Stufe wie die katholische Kirche. Hallelujah!
    Natürlich kann man auch in der katholischen Kirche als Schwuler etwas werden, aber nur wenn man seine aus deren Sicht gegebene Minderwertigkeit akzeptiert und lebt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #100 springen »
#104 LorenProfil
#105 wiking77
  • 30.06.2015, 12:04h
  • Antwort auf #35 von Robby69
  • oh bitte, wie durchsichtig ist das denn?
    irgendwelche belanglosen Antifa-Seiten als oberste Richtschnur der Definition, was rechts ist und was nicht. Das ist sowas von vorgestern. Das ist genauso als ob man jemanden empfehlen würden etwas objektives über Claudia Roth oder Cem Özdemir zu suchen und im sagt: "google mal Claudia Roth und Cem Özdemir + antideutsch". Danach kommen natürlich ganz beweiskräftige und objektive Berichte über diese beiden grünen Herrschaften, eh klar!

    Das kann doch nicht Dein Ernst sein?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #35 springen »
#106 Venice89Profil
  • 30.06.2015, 12:20hBraunschweig
  • Antwort auf #100 von AfD-Wähler
  • Nein, das zeigt einfach das es auch bei LGBT*s Irrläufer wie dich gibt die das Konzept einer Inkludierenden Gesellschaft nicht verstanden haben.

    Du hast dich soweit an das AfD Ideal angepasst, dass sie dich TOLERIEREN würden aber nicht AKZEPTIEREN, akzeptieren werden diese Leute Homosexualität nie, denn sie sehen es immer noch als Krankheit oder Sünde an und davon bekommt man die auch so schnell nicht weg.

    Beschwere dich aber bitte nicht wenn du von Halbstarken auf der Straße mit einem evtl. Partner angepöbelt wirst, daran tragen Konservative wie die AfD oder die CDU eine große Mitschuld, die konsequent Aufklärung auch zu LGBT* Themen verhindern wollen oder gar gegen jegliche Gleichstellung von Homosexuellen hetzen.

    Und schon gar nicht solltest du dich über Terrorismuss aufregen, denn auch daran sind die Konservativen-Rechten schuld, sie sorgen dafür das Integration & Inklusion gar nicht funktioniert, denn das funktioniert nur wenn auch die Bevölkerung offen gegenüber anderen Kulturen auftritt und dies nicht als Gefahr ansieht.
    Nicht Ausländer sind Schuld an Problemen sondern unsere Gesellschaft !

    Menschen die nicht in die Gesellschaft integriert wurden, sind leichte beute für Radikale Organisationen wie z.B. dem IS.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #100 springen »
#107 AfD-WählerAnonym
  • 30.06.2015, 12:36h
  • Antwort auf #103 von HonestAbe
  • Tosten Ilg ist doch in den Kölner Bezirksvorstand mit dem zweitbesten Wahlergebnis erst kürzlich wieder gewählt worden. Und er war Spitzenkandidat in Rodenkirchen, wo er auch aktiv Politik für sein Stadtteil macht. Zudem hat er einen Antrag in NRW erreicht, der eine Herabsetzung anderer Lebensentwürfe neben der klassischen Familie ablehnt. Also wenig sieht für mich anders aus.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #103 springen »
#108 AfD-WählerAnonym
  • 30.06.2015, 12:39h
  • Vielen, die hier schreiben, würde ich auch ungern ein Kind anvertrauen wollen. Verlangen selbst für sich Toleranz und kommen nicht mit Andersdenkenden klar. Gelebte Demokratie und gesundes Selbstbewusstsein sehen für mich anders aus.
  • Antworten » | Direktlink »
#109 HonestAbeProfil
  • 30.06.2015, 13:06hBonn
  • Antwort auf #107 von AfD-Wähler
  • Und dennoch sind die "Homosexuellen in der AfD" weiterhin eine winzige Minderheit, die von der absoluten Mehrheit der Partei NULL akzeptiert wird. Fragen sie mal Frau Petry oder Frau von Storch. Darüber hinaus kann in der AfD ganz offensichtlich nur ein "gutbürgerlicher" Homo was werden. Erst wenn es möglich ist, dass man als AfD-Homo auf der CSD-Parade in Drag mitläuft, werde ich beginnen diese Partei als homofreundlich zu betrachten. So ist sie nämlich bestenfalls "freundlich" gegenüber jenen, die sich NORAMTIV UNTERORDNEN, genau wie das Herr Yorulmaz tut.
    Abgesehen davon würde ich natürlich auch dann weiterhin nicht für diesen Drecksverein stimmen, da es mir eben nicht nur um Homorechte geht. Mir geht es um allgemeine Menschenrechte und genau das ist es, was solchen anti-solidarischen Konstrukten wie der AfD völlig abgeht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #107 springen »
#110 HonestAbeProfil
  • 30.06.2015, 13:23hBonn
  • Antwort auf #108 von AfD-Wähler
  • "Vielen, die hier schreiben, würde ich auch ungern ein Kind anvertrauen wollen."

    Was für ein Glück, dass SIE darüber nicht zu befinden haben und ich zumindest werde weiterhin mein Kreuzchen garantiert nicht neben ihrem machen, um dafür zu sorgen, dass sich genau das auch niemals ändert.

    "Verlangen selbst für sich Toleranz und kommen nicht mit Andersdenkenden klar."

    Klaro, diese intoleranten Juden, die im 3. Reich für sich Toleranz erbeten haben kamen ja auch nicht mit den Andersdenkenden (Nazis) klar. Die sind also locker genauso schlimm wie die scheiß Homos!

    Was bitteschön ist an "Keine Toleranz der Intoleranz!" eigentlich nicht zu verstehen?

    "Gelebte Demokratie und gesundes Selbstbewusstsein sehen für mich anders aus."

    SIE sind ja auch AfD-Wähler, das erklärt leider einiges.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #108 springen »
#111 AfD-WählerAnonym
#112 stromboliProfil
  • 30.06.2015, 13:39hberlin
  • Antwort auf #108 von AfD-Wähler
  • natürlich müsstest du um die loyalität deiner kinder fürchten, wir würden ihnen mit wenigen fallbeispielen den kapitalistischen egoismus vor augen führen, ihnen ihre asozialen solidaritätsverweigerungsreflexe austtreiben und sie zu neubegründern einer "uthopia-kommune, mit großfamilie und rudelbums formen..

    schatzerl, da aber, wo sich reaktionismus und homophobie die hand reichen ist deine deutung von "toleranz in welcher erzwungene form auch immer, unangebracht.
    Womit wir direkt bei der afd wären!

    Eben weil man sich SELBSTBWUSSTSEIN auch aus seiner schwulen biographie heraus erarbeitet, hat/wird das hinterfragen andersdenkender eine dringenst nötige hausaufgabe!
    Die arbeit aber muss man erst mal leisten, statt in den hintern des mainstream kriechen zu müssen nur um gestalt zu bekommen...
    Dann erst lebt man auch demokratische selbstverteidigung.

    Besitzaneignung und halten um jeden (populistischen) preis, ist kein demokratiebeweis , allenfalls ein kapitalistisches prinzip der eigensucht und vorteilsnahme...
    Was zwar "menschlich, aber eben intolerabel sein sollte!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #108 springen »
#113 AfD-WählerAnonym
  • 30.06.2015, 13:41h
  • Antwort auf #110 von HonestAbe
  • Her Abe,

    zur Erziehung eines Kindes ist es notwendig die nötige geistige Reife zu besitzen. Sie machen den Eindruck, dass da noch Luft nach oben ist.

    Es gibt kein Anrecht auf ein Kind. Ein Kind hat aber ein Anrecht auf ein seriöses Zuhause. Wie bei den Pflegeelternschaften. Und wer dahin kommt, entscheiden nicht Sie, ich oder die AfD. Es entscheiden hervorragend geschulte Sachverständige, die alles genau überprüfen. Wie bei den Heterosexuellen. Und das ist auch gut so.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #110 springen »
#114 stromboliProfil
#115 Harry1972Profil
#116 AfD-WählerAnonym
#117 CorumProfil
  • 30.06.2015, 14:33hHamburg
  • Antwort auf #116 von AfD-Wähler
  • Ohha ... da kann aber jemand mit Kritik nicht umgehen ... von den linkslastigen Pöbeleien bis zur Trümmertunte war es aber nur ein kurzer Weg.

    Wer keine Hitze verträgt, hat in der Küche nichts verloren.

    Wenns dir hier also zu heiss wird, dann empfehle ich dir PI oder wo das Nazipack sich sonst so rumtreibt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #116 springen »
#118 wiking77
  • 30.06.2015, 14:37h
  • Antwort auf #117 von Corum
  • " dann empfehle ich dir PI oder wo das Nazipack sich sonst so rumtreibt."

    Den Ton, den Du jetzt aber anschlägst, lässt vermuten, dass Du nun Deinerseits die Nerven weghaust.

    Wir könnten doch alle ohne Schaum vor dem Mund argumentieren.

    Ich persönlich finde diesen Herrn durchaus sympathisch, hat ein hübsches Gesicht - und alles andere wird die Zukunft zeigen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #117 springen »
#119 CorumProfil
  • 30.06.2015, 14:43hHamburg
  • Antwort auf #118 von wiking77
  • Sorry, aber die Täter - Opfer - Umkehr dieser Spacken ist nicht mehr zu ertragen.

    Wir sollen alles aushalten was sie uns an Unsäglichkeiten an den Kopf werfen, frei nach dem Moto *keine Denkverbote* und *man wird noch seine Meinung sagen dürfen* und wenn sie ein bischen Gegenwind bekommen, wird von Intoleranz gejammert.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #118 springen »
#120 stromboliProfil
  • 30.06.2015, 14:52hberlin
  • Antwort auf #118 von wiking77
  • schwanzgesteuerte kopflasigkeiten führen immer ins irre.
    Nichts gegen deine vorlieben, deinen typus oder fetisch.. aber dabei muss man auch hinter die maske des andern blicken wollen.. schönes gestyles gesicht, aber leider offensichtlich neokonservativ hohle birne!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #118 springen »
#121 ursus
  • 30.06.2015, 15:05h
  • Antwort auf #113 von AfD-Wähler
  • >"Es entscheiden hervorragend geschulte Sachverständige, die alles genau überprüfen."

    genau. und diese sachverständigen geben schon seit vielen jahren vor allem pflegekinder an schwule und lesbische paare, mit meist sehr guten ergebnissen. diese eltern haben aber nicht, wie heterosexuelle eltern, das recht, diese pflegekinder, DIE BEREITS BEI IHNEN LEBEN, auch gleich gemeinsam zu adoptieren.

    wer den sachverständigen die möglichkeit nehmen will, ALLE in frage kommenden eltern für adoptivkinder in die auswahl einzubeziehen, also auch schwule oder lesbische paare, der schadet damit nicht den erwachsenen, sondern den betroffenen kindern.

    das angebliche kindeswohl wird hier nur vorgeschoben. dieses argument spricht eindeutig FÜR das volle adoptionsrecht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #113 springen »
#122 AfD-WählerAnonym
  • 30.06.2015, 15:09h
  • Antwort auf #120 von stromboli
  • Wo steht geschrieben, dass alle Schwule unbedingt linksgrün sein müssen? Es muss doch auch Vernünftige geben. Das sind die Konservativen und Liberalen.

    Und einige hier sind schon putzig. Schreien Nazi, Röhm und Ähnliches. Aber beim Begriff Trümmertunte heulen sie dann wie Mädchen.

    Sag mir, wo die schwulen Männer sind? Wo sind sie geblieben?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #120 springen »
#123 ursus
  • 30.06.2015, 15:14h
  • Antwort auf #92 von Silencio
  • "gay pride": wenn man gegen widerstände von außen den eigenen weg findet und geht, wenn man ein gesundes selbstbewusstsein entwickelt, obwohl man immer wieder von anderen herabgesetzt wird, dann ist das eine leistung, auf die man stolz sein kann. so einfach ist das.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #92 springen »
#124 ursus
#125 ursus
#126 siff watchAnonym
  • 30.06.2015, 15:27h
  • Antwort auf #72 von Markus44
  • "Okay einen Punkt für Dich, da ich Dich mit Gatopardo verwechselt habe, der in Spanien derzeit seine Rente verprasst..."

    Aus welcher kaputten Familie muss man eigentlich kommen, um im hohen Alter so einen Satz zu schreiben? Anstand, Achtung, bürgerliche Umgangsformen? Fehlanzeige.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #72 springen »
#127 reiserobbyEhemaliges Profil
#128 Markus44Anonym
  • 30.06.2015, 16:54h
  • Antwort auf #125 von ursus
  • @ursus
    "23 von 54 gesetzen sind nicht "alle". was genau ist da so schwer zu verstehen?"

    Erstens wurden nach dem Referententwurf weitere Gesetze in den Gesetzentwurf hineingenommen, beispielsweise einige der Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen des Bundes ("es fehlen aber immer noch einige davon"). Das einzige, was noch von Bedeutung aber ist und was fehlt, das ist die Anpassung bei der gemeinschaftlichen gleichzeitigen (!) Adoption nichtleiblicher Kinder/Abstammungsrecht.

    Zweitens das was Volker Beck noch bemängelt und was Manfred Bruns dann schön mit Worten "verpackt" hat, ist im Ergebnis nicht der Rede wert, was noch bei den Anpassungen zur Lebenspartnerschaft fehlt.

    Intern weiß das mittlerweile JEDER: nur DU anscheinend nicht, weil Du keine Ahnung von der Rechtsmaterie beim Lebenspartnerschaftsrecht auf.

    DANN nenne mir doch einmal die so noch wichtigen fehlenden Anpassungen beim Lebenspartnerschaftsinstitut, die noch fehlen und komme mir nicht mit dem gleichzeitigen Adoptionsrecht nichtleiblicher Kinder und dem Abstammungsrecht, das hatte ich bereits selbst erwähnt.

    Nee mein Lieber, "aus der Nummer" kommst Du hier nicht raus: es weiß jeder, der verpartnert ist, dass mittlerweile das gesamte Steuerrecht, das gesamte Sozialrecht, das gesamte Arbeitsrecht und mit dem Rechtsbereinigungsgesetz dann auch das gesamte Strafrecht (Verbot der doppelten Lebenspartnerschaft) und auch das gesamte Zivilrecht (Insolvenzordnung, Zwangsversteigerungsgesetz, Zivilprozessordnung, Höfeordnung, Verfahrensordung zu Höfesachen) dann ab Herbst 2015 gleichgestellt ist.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #125 springen »
#129 VeganBearEhemaliges Profil
  • 30.06.2015, 17:24h
  • Antwort auf #128 von Markus44
  • "es weiß jeder, der verpartnert ist"

    dann weiß jeder ja auch, daß er dann eben nur "verpartnert" ist und NICHT "verheiratet".

    100% Gleichstellung gibt es nur mit ein und demselben Institut für alle - der EHE. Alles andere ist und bleibt Diskriminierung und Markierung als Menschen zweiter Klasse.

    Da hilft auch das millionste Mal, bei dem Du mit wortreichen Wiederholungen auf das "Rechtsbereinigungsgesetz" hinweist, nicht weiter.

    Ungleichheit bleibt Ungleichheit, solange es zwei separate und separierende Rechtsinstitute gibt.

    Weiß das auch jeder? Offenbar nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #128 springen »
#130 unwichtigerAnonym
#131 ursus
  • 30.06.2015, 17:27h
  • Antwort auf #128 von Markus44
  • >"ist im Ergebnis nicht der Rede wert"

    weil es dich nicht betrifft. andere schon.

    wenn es nicht der rede wert ist, weshalb wird es nicht einfach umgesetzt? aus prinzip?

    wer von uns beiden hier gerade aus einer nummer nicht herauskommt, das überlasse ich wieder einmal ganz gelassen der geschätzten mitdiskutant_innenschaft.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #128 springen »
#132 Venice89Profil
  • 30.06.2015, 17:39hBraunschweig
  • Antwort auf #113 von AfD-Wähler
  • "Es entscheiden hervorragend geschulte Sachverständige, die alles genau überprüfen. Wie bei den Heterosexuellen. Und das ist auch gut so."

    Aktuell entscheidet bei Homosexuellen niemand, denn ein echtes Adoptionsrecht für Homosexuelle gibt es ja nicht.

    "Ein Kind hat aber ein Anrecht auf ein seriöses Zuhause."
    Wer schützt denn die Kinder vor Homophoben AfD-lern?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #113 springen »
#133 Venice89Profil
#134 na jaAnonym
#135 Dont_talk_aboutProfil
  • 30.06.2015, 19:15hFrankfurt
  • Das Wichtigste ist doch: Andre sieht verdammt geil aus. Das Auge wählt eben auch mit. Auf Beck und Hofreiter steh ich einfach nicht
  • Antworten » | Direktlink »
#136 max88Anonym
  • 30.06.2015, 19:16h

  • Und das ist eine Nachricht wert?
    Und wenn er grünblau gestreifter marsmensch wäre.
    Ist doch wurscht.
    Was er für eine Neigung oder Herkunft hat. So lange er die Werte und das Recht seiner aktuellen Heimat schätzt und wart.
    Die Frage ist ob die Bezeichnung deutschtürke nicht ehr rassistisch ist.
    Meine Familie kommt aus Frankreich und ich bin hier gebohren.
    Meine Eltern sind Franzosen und ich bin eben Deutscher.
    Deutschfranzose würde ich ehr als abwertend empfinden.
  • Antworten » | Direktlink »
#137 Robby69Ehemaliges Profil
#138 Harry1972Profil
  • 30.06.2015, 19:51hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #135 von Dont_talk_about
  • "Das Wichtigste ist doch: Andre sieht verdammt geil aus."

    Hä? Was ist den an dem Aussehen wichtig?
    Ich finde den z.B. kackhässlich aber das spielt überhaupt keine Rolle.
    Was hier bemerkenswert ist, ist die Tatsache, daß ein Schwuler, der einen türkischen Vater hat, sich von der AfD instrumentalisieren lässt. Im klassischen Sinn eine Politnutte, was zwar auf die meisten Politiker zutreffen dürfte, hier aber ganz besonders offensichtlich ist.
    Wie kann ein Mensch nur derart wenig Selbstwertgefühl besitzen? Wie der sich vorführen lässt und dabei nicht einmal merkt, daß er nur wegen seiner Abstammung und seiner sexuellen Identität diesen Posten bekommt und nicht wegen seiner Leistungen oder Fähigkeiten. Viel entwürdigender geht es überhaupt nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #135 springen »
#139 Robby69Ehemaliges Profil
#140 Robby69Ehemaliges Profil
#141 TheDadProfil
  • 30.06.2015, 21:34hHannover
  • Antwort auf #72 von Markus44
  • ""Okay einen Punkt für Dich, da ich Dich mit Gatopardo verwechselt habe, der in Spanien derzeit seine Rente verprasst...""..

    Die hat er dort auch überwiegend erarbeitet..

    Also keine Sorge, da geht nicht so viel "aus deiner kasse" dorthin..

    ""--> Sorry und daraus entnimmst Du dann, dass er keine Erfahrungen in der Gruppe der islamischen Einwanderer gesammelt hat.""..

    Jepp..
    Das verhinderte die "christliche Erziehung hin zum traditionellem Familienbild"..

    Ein hier geborener macht auch keine Erfahrungen in einer "islamischen Einwanderer-Gruppe"..

    Vor allem deshalb nicht, weil nicht alle Türken automatisch Muslime sind..
    Das ist nur Dein Struktur-Rassismus, der Dir das vorgaukelt..

    ""Das läßt ja weit bei Dir blicken....und so einer arbeitet in einer Schule...""..

    Nicht "in"..
    "an"..
    Dir das zu vermitteln übersteigt meine pädagogischen Grenzen..

    ""Sicherlich habe ich überhaupt NICHTS gegen Einwanderung per se; ich finde Einwanderung sogar suuuuper und habe selbst gute Freunde im Ausland. ""..

    Huiih..
    Semantischer Unsinn..
    "Sicherlich" beschreibt ein "Gefühl"..
    Der Satz ""und habe selbst gute Freunde im Ausland.""
    entlarvt Dich erneut..

    ""Das gesamte Steuerrecht, das gesamte Sozialrecht, das gesamt Beamtenrecht, das gesamte Arbeitsrecht ist gleichgestellt;""..

    GELOGEN !
    Und mehrfach widerlegt..

    ""(Verbot der doppelten Lebenspartnerschaft)""..

    UNSINN !
    Das gibt es bereits seit 2001..

    ""Also auch wenn bei dir "Hopfen und Malz" verloren ist, kapiere endlich, das das Lebenspartnerschaftsinstitut mittlerweile bei 98 Prozent im Rechtsbereich gleichgestellt ist.""..

    Und die ANDEREN ZWEI PROZENT sind dann KEINE Diskriminierung ?
    Weil ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #72 springen »
#142 TheDadProfil
  • 30.06.2015, 21:36hHannover
  • Antwort auf #73 von Torsten_Ilg
  • ""Homosexuelle sind besonders davon betroffen, weil sie in den allermeisten Fällen kinderlos bleiben und deshalb mehr Vorsorge fürs Alter treffen müssen, weil ja in Folge dessen das traditionelle "soziale Netz" in Form der Eltern-Kind Beziehung entfällt.""..

    Äh ?
    Wie wirkt sich das auf die Rentenzahlungen der Rentenversicherung aus ?

    Welche Einschränkungen genau ergäben sich dort ?

    Welche private Rentenversicherung würde hier einen Ausgleich schaffen, und böte ein entsprechendes Produkt am Markt ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #73 springen »
#143 TheDadProfil
  • 30.06.2015, 21:50hHannover
  • Antwort auf #74 von Torsten_Ilg
  • ""Die Geldvernichtung ist bereits geschehen.""..

    Im Gegensatz zu dieser weit verbreiten Auffassung vieler Laien, wird Geld nicht "vernichtet"..

    Es wechselt nur den Besitzer..

    Das Geld für die Bankenrettung wechselte von den Haushalten der Euro-Länder in die Kassen und Taschen der Banken und derer Manager..

    ""Alle bislang gewärten Kredite sind verloren.""..

    Das ist auch so ein Unsinn..

    Wenn einer 10 Jahre lang 10 Euro verleiht, und jedes Jahr einen Euro Zinsen bekommt, hat er nach 10 Jahren sein Geld wieder, und im Elftem Jahr schon einen Gewinn von Einem Euro gemacht..

    Rechne mal die Zinsen aus die die Griechen die letzten 5 Jahre bezahlt haben, und versuch mir ernsthaft zu erklären, das Geld was sie erhalten haben, wäre weg..

    Es ist längst in Form von Zinsen zurück..

    Übrigens haben die Griechen gerade ein "Guthaben" von 7,4 Milliarden Euro bei der EZB "liegen", das durch Schuldverschreibungen hereingekommen ist..

    Der IWF will bis Heute Nacht Null Uhr 1,6 Milliarden Euro wieder haben..

    Wieso zahlt die EZB nicht diese 1,6 Milliarden aus den 7,4 Milliarden, die am 1. August als Zahlung der EZB AN Griechenland fällig werden ?

    ""Die deutsche Industrie könnte durch die dann entstandene Wettbewerbsfähigkeit Griechenlands, dort vor Ort investieren und durch die Schaffung von zusätzlichen Produktionsstätten, auch wiederum Arbeitsplätze in Deutschland sichern.""..

    Eigentlich darf man so einen Schwachsinn nicht weiter kommentieren..

    Die "Wettbewerbsfähigkeit" in Griechenland kommt durch welchen Zaubertrick genau zustande ?
    Durch "Abwertung" einer "Drachme" die es gar nicht gibt ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #74 springen »
#144 TheDadProfil
  • 30.06.2015, 22:00hHannover
  • Antwort auf #84 von Markus44
  • ""NEEEEEEEEEEEEE !
    Sorry nur wenn drei Leute im Vorstand dies so veröffentlichen, heist dies noch lange nicht, das dies von den LSVD-Mitglieder so abgenickt wurde.""..

    Auch Dir sei hier erklärt, wie schon vor einiger Zeit dem Herrn von der AFD..

    Der LSVD ist ein Verein..
    Der Vorstand, selbst wenn er nur aus 3 Mitgliedern besteht, ALLEIN VERTRETUNGSBERECHTIGT nach außen UND innen, so lange, bis er abgewählt wird..

    Und so lange das nicht der Fall ist, "sprechen" die auch in Deinem Namen..

    ""Wir treffen uns nur einmal im Jahr zur Jahreshauptversammlung und sprechen dort unser Vertrauen der Führung aus, das heist aber noch lange nicht ,das die Mitglieder mit jeder Einzelentscheidung während des laufenden Jahres einverstanden sind.""..

    Doch..
    Genau das heißt es..

    Vereinsrecht, BGB, ab § 26 folgende..
    Gewöhn Dich einfach dran..

    ""Aber du bist halt ein Provinzheini aus Hannover""..

    Nöö..
    Ich bin immer noch Bremer und lebe nur in der Provinz Hannover..
    Aber das einem Provinzler aus dem Münsterland zu erklären, übersteigt die Möglichkeiten dieses Forum´s..

    ""Der Gesetzentwurf wird diesen Herbst noch verabschiedet nach der Sommerpause.""..

    Da der jetzige Entwurf zustimmungspflichtig durch den Bundesrat ist, wird sich das noch erweisen müssen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #84 springen »
#145 TheDadProfil
  • 30.06.2015, 22:08hHannover
  • Antwort auf #85 von Markus44
  • ""1. NIE hätte den EURO haben dürfen ("aber das hat ja GoldmanSachs so manipuliert, um Europa ein faules Ei ins Nest zu legen, damit der EURO geschwächt wird und der Dollar Leitwährung bleibt")""..

    Bravo..
    Die erste richtige Erkenntnis Heute..

    Also nicht das mit dem Euro, sonder mit GoldmanSachs..

    Damals verantwortlich für GoldmanSachs in Sachen Griechenland übrigens ein gewisser Mario Draghi..

    Heute verantwortlich in der EZB für die Griechenland-Kredite übrigens ein gewisser Mario Draghi..

    Und schon kommt wieder Unsinn daher :

    ""ABER auch ausserhalb des EURO, da stimme ich Ihnen nicht zu, darf auf KEINEN FALL ein Schuldenschnitt gemacht werden,""..

    Wenn die Griechen aus dem Euro austreten, was sie NUR freiwillig können, und was ich bezweifle, dann IST die Rückkehr zur Drachme genau der Schuldenschnitt, den Du nicht willst..

    So nebenbei dann noch mal die Frage :
    Wie willst Du die Griechischen Euro´s "aus dem Markt" nehmen ?

    Mehr als 50 Milliarden in griechischen Münzen ?

    Und wie willst Du verhindern das die Griechen weiterhin alles in Euro´s bezahlen, die sie von den Touristen z.B. "einsammeln" ?
    Oder von den Reedern ?
    Der Logistik-Branche ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #85 springen »
#146 TheDadProfil
#147 TheDadProfil
  • 30.06.2015, 22:18hHannover
  • Antwort auf #100 von AfD-Wähler
  • ""Wobei das so auch nicht stimmt. In Bremen sitzt m. W. n. nur ein Schwuler in der Bürgerschaft und der ist auch noch für die AfD eingezogen.""..

    Das ist falsch..

    Dort sitzt sogar einer für die CDU drinn..
    Und mehrere von der SPD und den Grünen..
    Und etliche Lesben..

    Aber das nimmt man nicht so wirklich wahr wenn man sich mit der Plaudertasche Tassis einläßt..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #100 springen »
#148 TheDadProfil
  • 30.06.2015, 22:23hHannover
  • Antwort auf #104 von Loren
  • ""Für Swiss Life Select, ehemals Carsten Maschmeyers AWD Holding (die unrühmliche Geschichte ist bekannt und kann nachgelesen werden:""..

    Sach ich doch..
    Hamburg-Mannheimer Investment..

    Da erkenn ich doch meine Schweine am Gang..
    Meinem Eindruck nach von dem Foto das "stromboli" einfügte, verscheuert der wahrscheinlich sogar noch Senioren-Sitz-Bewohnern Riester-Renten, "weil dort die natürliche Vater-Tochter-Beziehung" mangels Tochter gestört ist..

    Danke für die Info..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #104 springen »
#149 TheDadProfil
#150 TheDadProfil
  • 30.06.2015, 22:29hHannover
  • Antwort auf #113 von AfD-Wähler
  • ""zur Erziehung eines Kindes ist es notwendig die nötige geistige Reife zu besitzen.""..

    Kriegen das die Heten die sich unkontrolliert vermehren noch bevor sie in die "traditionelle Ehe" gedrängt werden, in´s Stammbuch geschrieben ?

    ""Ein Kind hat aber ein Anrecht auf ein seriöses Zuhause.""..

    So einen Schwachsinn mußten wir hier schon lange nicht mehr lesen..

    Wie ist Dein wirklicher Name ?
    Annegret Kramp-Karrenbauer ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #113 springen »
#151 TheDadProfil
  • 30.06.2015, 22:34hHannover
  • Antwort auf #122 von AfD-Wähler
  • ""Wo steht geschrieben, dass alle Schwule unbedingt linksgrün sein müssen? Es muss doch auch Vernünftige geben. Das sind die Konservativen und Liberalen.""..

    So wie Du Markus ?

    Ich kennen nicht einen "vernünftigen" Schwulen, der sich selbst als "konservativ" oder "liberal" beschreibt..
    Ich kenne nicht einmal einen der sich so weit in die Gosse bewegen würde, und AFD wählte..
    Geschweigedenn jemanden der die CDU wählt, oder als Schwuler Mann dort Mitglied wäre..

    Alle diese Leute muß mein "Radar" wohl frühzeitig aussortieren..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #122 springen »
#152 TheDadProfil
#153 Markus44Anonym
  • 30.06.2015, 22:41h
  • Antwort auf #129 von VeganBear
  • @VeganBear
    "es weiß jeder, der verpartnert ist" dann weiß jeder ja auch, daß er dann eben nur "verpartnert" ist und NICHT "verheiratet".

    Tja auch wieder nur ein Ausweichen in deiner Rede.

    1) Das die Eheöffnung richtig ist, da sind wir uns einig. Das forder ich hier schon seit Jahren im Forum und kann ich Dir durch unzählige Beiträge belegen.

    2) ABER auch DU kannst überhaupt keine bedeutenden Unterschiede der Lebenspartnerschaft zur Ehe mehr nennen; wenn jetzt das Rechtsbereinigungsgesetz von SPD und CDU im Herbst verabschiedet wird, dann fehlt nur noch die gemeinschaftliche gleichzeitige (!) Adoption nichtleiblicher Kinder/Abstammungsrecht.

    Immer noch warte ich also darauf, das DU, LinksparteiDad, Loren oder ursus hier einmal konkret aufzählen, was denn ansonsten noch an rechtlichen Unterschieden bleibt....da bin ich gespannt, womit Du um die Ecke kommen willst.

    Steuerrecht, Arbeitsrecht, Sozialrecht und nun mit dem Rechtsbereinigungsgesetz auch Strafrecht und Zivilrecht alles an das Lebenspartnerschaftsinstitut angepasst.

    Ich merke auch DU kannst hier NICHTS nennen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #129 springen »
#154 Dont_talk_aboutProfil
  • 30.06.2015, 22:41hFrankfurt
  • Versicherungen und Altersvorsorge sind einfach wichtig. Von Andre würde ich mich da auch gerne beraten lassen
  • Antworten » | Direktlink »
#155 Markus44Anonym
  • 30.06.2015, 22:46h
  • Antwort auf #141 von TheDad
  • @LinksparteiDad
    "Jepp.. Das verhinderte die "christliche Erziehung hin zum traditionellem Familienbild".. Ein hier geborener macht auch keine Erfahrungen in einer "islamischen Einwanderer-Gruppe". ."

    --> Ich finde, Du hast einen grossen psychischen Dachschaden.

    So wie Du hier glaubst, belegen zu können, welche Erfahrungen der künftige Generalsekretär der AFD mit dem Islam und Parallelgesellschaften gesammelt zu haben, kann man nur noch fragen:

    Hast DU eine GLASKUGEL bei DIR zuhause, in der DU hineinschaust, um zu beurteilen, wie andere Menschen Erfahrungen und Anschauungen im Alltag gesammmelt haben.

    Ganz schön anmaßend finde ich, wie DU hier über andere Personen Dir ein Urteil bildest. ABER bei DIr wundert mich schon lange nichts mehr: Du lügst, verfälscht und verzerrst Fakten, bist arrogant und hast KEINE AHNUNG....
  • Antworten » | Direktlink » | zu #141 springen »
#156 Markus44Anonym
  • 30.06.2015, 22:49h
  • Antwort auf #122 von AfD-Wähler
  • @AfD-Wähler
    "Wo steht geschrieben, dass alle Schwule unbedingt linksgrün sein müssen? Es muss doch auch Vernünftige geben. Das sind die Konservativen und Liberalen."

    DAS sind Sie auch nicht, das hast Du gut erkannt.

    Die meisten schwulen Wähler wählen bürgerlich-konservativ und liberal.

    Es ist nur so, das es leider paar linke und sozialdemokratische Aktivisten gibt, die seit Jahren auf den CSDs und in LGBT-Foren RUMSCHREIEN und meinen Sie repräsentieren die LGBT-Szene. Diese Typen, so wie LinksparteiDad im Forum, merken überhaupt nicht, das sie eine Witzfigur sind und die grosse Mehrheit der schwulen Wähler ganz anders denkt und wählt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #122 springen »
#157 Dont_talk_aboutProfil
  • 30.06.2015, 22:52hFrankfurt
  • Antwort auf #152 von TheDad
  • >Wer nach dem "Aussehen" wählt, hat seine
    >
    > Rechte schon längst freiwillig ins Klo
    > geworfen..

    In welcher Welt lebst Du ? Ich will was junges, knackiges in die Kiste bekommen. Die Gleichstellung der Homo-Ehe bringt mich meinen Zielen keinen Zentimeter näher. Das sind Scheingefechte
  • Antworten » | Direktlink » | zu #152 springen »
#158 Dont_talk_aboutProfil
#159 Markus44Anonym
  • 30.06.2015, 23:16h
  • Antwort auf #144 von TheDad
  • @LinksparteiDad
    """Der Gesetzentwurf wird diesen Herbst noch verabschiedet nach der Sommerpause.""..

    Da der jetzige Entwurf zustimmungspflichtig durch den Bundesrat ist, wird sich das noch erweisen müssen.."

    Gewöhn Dich besser dran, der Gesetzentwurf zur Rechtsbereinigung wird auch vom Bundesrat zugestimmt werden, weil er schlichtweg ein rechtliche Verbesserung der Lage verpartnerter Paare darstellt.

    Können wir gern aber im Herbst dann nochmal bereden: ich erinnere Dich dann gerne daran, dass Du hier erzählt hast, das der Gesetzentwurf erstens nicht kommen würde ("das hast du im Januar hier erzählt") und das er nicht verabschiedet wird ("das erzählst Du hier im Juni").
  • Antworten » | Direktlink » | zu #144 springen »
#160 Markus44Anonym
  • 30.06.2015, 23:21h
  • Antwort auf #145 von TheDad
  • "Bravo..
    Die erste richtige Erkenntnis Heute..

    Also nicht das mit dem Euro, sonder mit GoldmanSachs..

    Damals verantwortlich für GoldmanSachs in Sachen Griechenland übrigens ein gewisser Mario Draghi..

    Heute verantwortlich in der EZB für die Griechenland-Kredite übrigens ein gewisser Mario Draghi.."

    --> Insofern stimme ICH mit DIR vollkomen überein. Im Zentrum der ganzen Manipulation damals bei EUROerhalt für Griechenland stand GooldmanSachs ("übrigens jüdisch kontrolliert; so wie Lehman Brothers"). Beides übrigens Gründungen deutscher jüdischer Auswandererfamilien.

    -----------------------------------

    "Wenn die Griechen aus dem Euro austreten, was sie NUR freiwillig können, und was ich bezweifle, dann IST die Rückkehr zur Drachme genau der Schuldenschnitt, den Du nicht willst.. "

    NÖ Schuldenschnitt bedeutet, das Griechenland Schulden gestrichen werden.
    UND ich bin absolut dafür: Egal ob die Griechen im EURO bleiben oder auch nicht, das KEINE SCHULDEN erlassen werden, denn dann glüht sofort wieder die Kreditkarte bei den griechischen Regierungen und sie machen keine Strukturreformen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #145 springen »
#161 Markus44Anonym
  • 30.06.2015, 23:28h
  • Antwort auf #151 von TheDad
  • @LinksparteiDad
    "So wie Du Markus ?

    Ich kennen nicht einen "vernünftigen" Schwulen, der sich selbst als "konservativ" oder "liberal" beschreibt.."

    --> Ich kenne jede Menge vernünftiger schwuler Männer, die sich als konservativ oder liberal bewerten und die zum Standesamt gegangen sind und bürgerlich wählen.

    Und leider muss man sagen, dass diejenigen schwulen Leute, die wie LinksparteiDad, sich als links bewertne, in aller Regel Egozentriker sind, sehr arrogant daher kommen und grosse "Kotzbrocken" sind.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #151 springen »
#162 Harry1972Profil
  • 30.06.2015, 23:31hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #155 von Markus44
  • "Ganz schön anmaßend finde ich, wie DU hier über andere Personen Dir ein Urteil bildest. ABER bei DIr wundert mich schon lange nichts mehr: Du lügst, verfälscht und verzerrst Fakten, bist arrogant und hast KEINE AHNUNG...."

    Also meine Glaskugel ist grad vor Lachen fast zersprungen, denn Du hast Dich damit selbst beschrieben. Du projizierst Dich wohl öfter auf andere, wa?

    Und zu dem Deutschtürken. Tja, da entlarvst Du auch wieder Deine Vorurteile, wenn Du denkst, weil er einen türkischen Vater hat, müsse er automatisch Einsicht in islamische Parallelgesellschaften haben. Frei nach dem Motto: Diese Türken stecken doch alle unter einem Hut.
    Falsch gedacht. Aus dem Artikel geht klar hervor, daß sein Vater liberal ist und er ab dem 3. Lebensjahr von der Mutter aufgezogen, eine christliche Erziehung gebossen habe.
    Und so, wie dieser Heini sich selbst verleunet, hat der garantiert keinen Kontakt zu irgendwelchen Parallelgesellschaften oder wie Du es so dezent hetzend ausdrückst, zu türkischen "Jungmännerbanden".
  • Antworten » | Direktlink » | zu #155 springen »
#163 Harry1972Profil
  • 30.06.2015, 23:40hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #153 von Markus44
  • An rechtlichen Unterschieden fällt mir jetzt ganz spontan noch der Zugang zur Reproduktionsmedizin ein.
    Auch als gutes Beispiel für Deine Scheuklappenmentalität, denn Reproduktionsmedizin spielt für Deine persönlichen Vorteile natürlich keine Rolle. Wärst Du ne gebärfähige Lesbe, würdest Du hier Zeter und Mordio schreien, so aber hast Du diesen Punkt gar nicht auf dem Schirm und ich nehme an, die anderen Punkte, die ich erst recherchieren müsste, dann eben auch nicht, weil diese in Deiner beschränkten egoistischen Welt keine Bedeutung haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #153 springen »
#164 Harry1972Profil
  • 30.06.2015, 23:45hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #160 von Markus44
  • "GooldmanSachs ("übrigens jüdisch kontrolliert; so wie Lehman Brothers"). Beides übrigens Gründungen deutscher jüdischer Auswandererfamilien."

    Ach, kommen demnächst Geschichten von "jüdischen Jungmännerbanden" vor denen sich schwule Paare fürchten müssen?

    Warst Du den ganzen Tag ohne Kopfbedeckung an der Sonne, oder was?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #160 springen »
#165 Harry1972Profil
  • 30.06.2015, 23:48hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #161 von Markus44
  • "Und leider muss man sagen, dass diejenigen schwulen Leute, die wie LinksparteiDad, sich als links bewertne, in aller Regel Egozentriker sind, sehr arrogant daher kommen und grosse "Kotzbrocken" sind."

    Meine Glaskugel lacht grad hysterisch los. Noch so ein Klopfer und das arme Ding hüpft aus seiner Halterung...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #161 springen »
#166 David77Anonym
  • 30.06.2015, 23:53h
  • Antwort auf #161 von Markus44
  • "Und leider muss man sagen, dass diejenigen schwulen Leute, die wie LinksparteiDad, sich als links bewertne, in aller Regel Egozentriker sind, sehr arrogant daher kommen und grosse "Kotzbrocken" sind."

    Unglaublich wie du Beschreibungen auf andere raushaust die DICH am besten beschreiben...
    SEHR ARROGANT, EGOZENTRISCH, GROSSER KOTZBROCKEN.
    Besser kann man DICH nicht beschreiben...
    Doch, als Ergänzung noch:
    absolut unsolidarisch anderen gegenüber, nachdem die eigenen Vorteile abgeräumt sind... obwohl, das passt zu "egozentrisch" mit rein.
    Beispiel finden sich hier zuhauf. Wer das anders sieht, möge bitte Gegenbeispiele bringen...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #161 springen »
#167 David77Anonym
  • 30.06.2015, 23:56h
  • Antwort auf #157 von Dont_talk_about
  • "In welcher Welt lebst Du ? Ich will was junges, knackiges in die Kiste bekommen. Die Gleichstellung der Homo-Ehe bringt mich meinen Zielen keinen Zentimeter näher. Das sind Scheingefechte"

    Stimmt...
    DEINE Ablehnung der Gleichstellung bringt dich auch nicht ans Ziel weiter, da dich KEIN JUNGER KNACKIGER haben will!!!!
    In welcher Welt lebst du?!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #157 springen »
#168 David77Anonym
  • 01.07.2015, 00:03h
  • Antwort auf #122 von AfD-Wähler
  • "Wo steht geschrieben, dass alle Schwule unbedingt linksgrün sein müssen?"

    Hmm, in den Parteiprogrammen der CDU, CSU und FDP der 1950er, 1960er, 1970er, 1980er und evtl. noch 1990er steht das Gegenteil jedenfalls nicht geschrieben...

    "Es muss doch auch Vernünftige geben. Das sind die Konservativen und Liberale"

    Was habt ihr denn so Vernünftiges in den letzten 46 Jahren geschafft seitdem das Stonewall Inn die Initianzündung brachte? Irgendetwas aus eigener Kraft geschafft?!

    "Sag mir, wo die schwulen Männer sind? Wo sind sie geblieben?"

    Bei EUCH jedenfalls nicht.

    PS:
    Du kannst ruhig unter Klarnamen schreiben, Mirko Welsch. Dein Vokabular ist ziemlich entlarvend.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #122 springen »
#169 Venice89Profil
#170 Venice89Profil
  • 01.07.2015, 00:30hBraunschweig
  • Antwort auf #160 von Markus44
  • "("übrigens jüdisch kontrolliert; so wie Lehman Brothers"). Beides übrigens Gründungen deutscher jüdischer Auswandererfamilien."

    Jez issa auch noch antisemit, es wird immer widerlicher. Als nächstes leugnest du den Holocaust und outest dich als Reichsbürger?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #160 springen »
#171 David77Anonym
#172 VeganBearEhemaliges Profil
#173 VeganBearEhemaliges Profil
  • 01.07.2015, 07:50h
  • Antwort auf #153 von Markus44
  • "Immer noch warte ich also darauf, das DU, LinksparteiDad, Loren oder ursus hier einmal konkret aufzählen..."

    Da kannst Du warten, bis Du schwarz bist (ähem... bist Du ja schon...) Nicht jeder muß für seine Argumentation permanent Listen aufstellen, wie Du es zwanghaft gern tust.

    Außerdem: wozu auch? Du hast den Kern meines Kommentars wieder mal nicht verstanden. Hier nochmal in einfacher Sprache zum Mitdenken:

    Es ist irrelevant, wie viele Unterschiede zwischen ELP und EHE im einzelnen noch bestehen. Solange es die ELP überhaupt noch gibt und sie nicht durch die EHE abgelöst wird, BLEIBT die Diskriminierung.

    So einfach ist das, und offenbar für Manche doch so unglaublich schwer zu verstehen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #153 springen »
#174 wuermchenEhemaliges Profil
  • 01.07.2015, 08:05h
  • Antwort auf #153 von Markus44
  • "2) ABER auch DU kannst überhaupt keine bedeutenden Unterschiede der Lebenspartnerschaft zur Ehe mehr nennen; wenn jetzt das Rechtsbereinigungsgesetz von SPD und CDU im Herbst verabschiedet wird, dann fehlt nur noch die gemeinschaftliche gleichzeitige (!) Adoption nichtleiblicher Kinder/Abstammungsrecht.
    ...
    Steuerrecht, Arbeitsrecht, Sozialrecht und nun mit dem Rechtsbereinigungsgesetz auch Strafrecht und Zivilrecht alles an das Lebenspartnerschaftsinstitut angepasst.
    ..."

    Ja das ist doch mal der Punkt. Mich würde auch brennend interessieren welche genauen Punkte zusätzlich zu dem genannten noch offen stehen.
    TheDad, David77, Harry1972 und co ? Wie schauts aus?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #153 springen »
#175 stromboliProfil
  • 01.07.2015, 08:55hberlin
  • Antwort auf #122 von AfD-Wähler
  • wer/wo sollte heulen wenn der begriff trümmertunte fällt.
    Ich mit sicherheit nicht!
    Eher eine auszeichnung!
    Wir haben damals die trümmer konservativer politik in frage gestellt und angefangen, den braunen denkdreck wegzuräumen, als deine denkvorgänger sich krümmten ob der aufsässigkeit gegenüber unseren unterdrückern.
    " Stonewall Was A Riot, stand auf einem plakat, getragen von einem jungen mann der die zeit sicher nicht selbst erlebte, aber ein kritisch und historisches bewusstsein darüber ausdrückt, wer welche veränderungen angeschoben hat!

    Also her mit der trümmertunte als auszeichnung!
    Besonders dann, wenn sie von homophoben - reaktionären neurotikern als "waffe benutzt wird.
    Was dem konservativen begriff von "vernunft" so erst richtig seine inhaltliche tiefe gibt..; strunz dumm!

    Du aber denk an den verunglimpfenden begriff "schwul" und die stolze vereinnahmung durch stolze, vormals linke homos, bevor du dein reaktionöres weltbild als leitideal hier wie auf einer kaffeefahrt zu verkaufen suchst und dich mit einem adjektiv schmückst, dass dir nicht zusteht, das du dir erst noch erabeiten musst.
    Und tunte ist trotz deiner herabwürdigenden gedankengänge für mich immer noch ein höher zu schätzendes "wesen als ein dahergelaufener afd-"mann mit "normalitätsallüren!

    Natürlich müssen nicht alle schwule grün sein.. aber linke im denken und handeln sollten sie schon sein, denn ohne die linksdenkenden wärest du heute noch eine reaktionäre schrankschwester; so bist du wenigstens nur noch reaktionäer.

    Tja, das beantwortet dann auch deine frage: wo sind sie geblieben, die emanztipatorisch - schwulen männer...
    sie entledigen sich der emanzipation und werden afd-glieder.
    Wichtig ist halt immer zu wissen, wer auf welcher seite der barrikade steht.. macht die auseinandersetzung zielgerichtet...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #122 springen »
#176 Harry1972Profil
#177 Harry1972Profil
  • 01.07.2015, 09:25hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #174 von wuermchen
  • Einen Punkt hatte ich bereits erwähnt und ansonsten schliesse ich mich dem an, was VeganBear schreibt...

    "Es ist irrelevant, wie viele Unterschiede zwischen ELP und EHE im einzelnen noch bestehen. Solange es die ELP überhaupt noch gibt und sie nicht durch die EHE abgelöst wird, BLEIBT die Diskriminierung."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #174 springen »
#178 David77Anonym
#179 David77Anonym
#180 Homonklin44Profil
  • 01.07.2015, 10:18hTauroa Point
  • Ach Du meine Güte!

    Die werden ja immer mehr Balla! Was soll denn Herr Ilg davon halten?

    Tja,es finden sich wohl für demonstrative Zwecke immer wieder auch gegenverkehrte Persönlichkeiten,mit denen an instrumentalsieren gehen kann,a'la : Seht her,Schwule sind nicht unbedingt für gleiches Recht.Aber die Masche zieht nicht! Hoffentlich...

    Kommt als nächster ein lesbischer Kardinal,der gegen Frauenrechte aufbegehrt?
  • Antworten » | Direktlink »
#181 Harry1972Profil
  • 01.07.2015, 10:19hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #178 von David77
  • Für gläubige Menschen ist so eine Segnung wohl eine wichtige Sache.
    Es war 1995 oder 1996, als mein erster Freund mich mit einer solchen Segnung im privaten Rahmen aber durch einen echten Priester überrascht hat. Mir war das schnurz, da ich nie etwas für Gebete und dieses ganze Gedöns übrig hatte aber ich habe mitgespielt, weil ich ihn liebte und ihm soviel daran gelegen war.
    Zudem war das eine Segnung zwischen Tür und Angel und hat kaum 3 Minuten beansprucht, also selbst für mich gottloses Geschöpf leicht zu ertragen, auch wenn ich das albern fand.

    Vor dem Hintergrund, daß die Kirchen in Deutschland auch Milliardensummen aus dem allgemeinen Steueraufkommen abgreifen, sehe ich diese Kirchen in der Pflicht, homosexuelle Paare zu trauen, wenn diese es wünschen, ohne Wenn und Aber.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #178 springen »
#182 David77Anonym
#183 Harry1972Profil
#184 ursus
  • 01.07.2015, 11:04h
  • >"AFD-Vertreter_innen besetzten Begriffe und sprachen von 'Gender-Totalitarismus', der eine 'Frühsexualisierung der Kinder' sei. Juliane Lang machte deutlich, dass es der AfD nicht um eine seriöse Auseinandersetzung mit der feministischen Bewegung oder Gender-Konzepten, sondern um die Deutungsmacht in gesellschaftlich relevanten Diskursen geht. Wer die Begriffe beherrsche, beherrsche Denken und Politik. Die AfD wandelte sich von einer Anti-Euro-Partei zu einer Anti-Gender-Partei, da sie mit dieser Thematik erfolgreicher sei. Letztendlich geht es ihr allein um die Wahrung von Privilegien. Um dieser inhaltslosen Polemik entgegenzuwirken, ist es wichtig, starke Allianzen und aufklärerische Netzwerke zu bilden, so Lang."

    www.lsvd-blog.de/?p=10547

    --

    wer mehr lesen möchte: es gibt eine interessante dokumentation des kongresses "respekt statt ressentiment":

    www.lsvd-blog.de/?tag=kongress2015
  • Antworten » | Direktlink »
#185 LorenProfil
  • 01.07.2015, 11:44hGreifswald
  • Antwort auf #184 von ursus
  • "Juliane Lang machte deutlich, dass es der AfD nicht um eine seriöse Auseinandersetzung mit der feministischen Bewegung oder Gender-Konzepten, sondern um die Deutungsmacht in gesellschaftlich relevanten Diskursen geht. "

    Man kann nicht oft genug darauf hinweisen, dass die AfD mit dieser Strategie anknüpft an das Konzept der Metapolitik, das die Nouvelle Droite in Frankreich und die Neue Rechte in Deutschland in den 1980er Jahren von Alain de Benoist übernahmen und das insbesondere im journalistischen Umfeld der Neuen Freiheit aufgegriffen wurde/wird:

    de.wikipedia.org/wiki/Metapolitik#Vorstellungen_der_Neuen_Re
    chten


    Daher ist es auch alles andere als abwegig, die AfD als die Partei zu bezeichnen, die die Gedankenwelt der Neuen Rechten versucht im (vor)politischen Diskurs wie im parlamentarischen Raum zu verankern. Personen wie von Storch, Höcke, Petry, Gauland (und deren Gesinnungsfreunde und Anhänger) stehen dafür exemplarisch, auch wenn sie versuchen sich von rechtsradikalen Protagonisten wie dem Antaois-Verleger Kubitschek (der bei Pegida & Co. auftritt und der AfD beitreten wollte) abzugrenzen. Ihre politischen Inhalte und Strategien weisen deutlich Anknüpfungspunkte zur Neuen Rechten auf, die ja z.B. neofaschistische Organisationen wie CasaPound Italia "abfeiert".

    Den neoliberalen Euro-Gegnern um Lucke oder den naiv anmutenden "Konservativ-Liberalen" wie Ilg ist sehr spät klar geworden, mit wem sie das Parteibettchen teilen, obwohl Extremismusforscher seit den 1990er Jahren davor gewarnt haben, dass die Vertreter der Neuen Rechten nach ihrem gescheiterten Versuch, sich in der Jugendkultur nachhaltig zu etablieren (z.B. in der sog. "schwarze Szene": Gothic, Neofolk, Black Metal ...), nun auf die Gründung einer bürgerlich wirkenden Partei setzten, über die sie in den Diskurs der sog. "Mitte" eindringen können.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #184 springen »
#186 Keine Macht denAnonym
  • 01.07.2015, 11:55h
  • Die Forenbeiträge der AfD Anhänger sind ja übervoll mit Begeisterung für Herrn Yorulmaz. Internalisierte Homophobie ist das nicht, das ist total BESCHEUERT was Herr Yorulmaz macht. Sich in einer Partei zu engagieren, in der der Großteil der Wähler aufgrund der Tatsache, dass er einen türkischen Vater hat und dazu noch homosexuell ist, am liebsten sofort "ausmerzen" würden. Glückwunsch, wie kann man nur so dämlich sein!
    Anstatt sich für die Menschenrechte zu engagieren, bspw. bei Amnesty International, engagiert sich dieser Dummkopf in einer homosexuellenfeindlichen, ausländerfeindlichen Partei.
    BESCHEUERT!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#187 wiking77
  • 01.07.2015, 12:03h
  • Antwort auf #185 von Loren
  • " Deutungsmacht in gesellschaftlich relevanten Diskursen geht. "

    Na und? Nichts anderes machen doch auch die Gegenpartei(en). So ist's nun mal im Wettbewerb der Meinungen.

    Aber ist klar, wer die Welt in "die Bösen" und "die Guten" einteilt, echauffiert sich natürlich, wenn mal die aus seiner Sicht "Bösen" versuchen das Ruder herumzureisen.

    also nix neues, wie langweilig.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #185 springen »
#188 wiking77
  • 01.07.2015, 12:07h
  • Antwort auf #186 von Keine Macht den
  • naja, das ist, finde ich viel zu emotional und polemisch betrachtet.

    Abgesehen davon, finde solche Unterstellungen, das Herr Yorulmaz dem Homo-Selbsthass verfallen sei, absolut haltlos.

    Schade, dass in einer Diskussion mit solchen Mittelchen gearbeitet wird: nämlich, dass wenn einer politisch-ideologisch nicht auf Kurs ist, diesem automatisch eine böse Gesinnung, Selbsthass, Nichtschwulsein etc. unterstellt wird, bzw. er wird damit diffarmiert. Das sind doch politische Kampfmitteln von vorgestern.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #186 springen »
#189 LorenProfil
  • 01.07.2015, 12:17hGreifswald
  • Antwort auf #187 von wiking77
  • Selbstverständlich "nix Neues", sondern eine trockene Analyse. Entscheidend ist, welche Inhalte in den Diskurs und die Politik eingebracht und letztlich umgesetzt werden. Und die Inhalte der sog. "Konservativen Revolution" oder gar des italienischen Neofaschismus sind nicht die meinigen. Aber wer bereitsteht "das Ruder herumzureisen" in diese Richtung, unterscheidet sich von mir halt fundamental.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #187 springen »
#190 ursus
  • 01.07.2015, 12:39h
  • Antwort auf #187 von wiking77
  • es ist ein unterschied, ob man "deutungsmacht" mithilfe von ressentiments zu erlangen versucht oder mithilfe von argumenten.

    und es ist ein unterschied, ob man die werte des grundgesetzes vertritt oder ihr gegenteil.

    wer beides nicht zu unterscheiden versteht oder bewusst gleichsetzt, der ist für mich zwar nicht zwangsläufig "böse", aber er steht nicht auf seiten dessen, was ich mir unter einer modernen demokratie vorstelle.

    klar, auch die gleichstellungsgegner_innen behaupten, auf seiten des grundgesetzes zu stehen. nur: dieses grundgesetz wurde ihnen vom BVerfG immer wieder um die ohren geschlagen, weil sie eben keine argumente anführen, sondern nur ressentiments. womit wir wieder am anfang wären.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #187 springen »
#191 LorenProfil
  • 01.07.2015, 12:59hGreifswald
  • Antwort auf #190 von ursus
  • So ist es. Diese politische Strategie ist in einer parlamentarischen Demokratie notwendig um Mehrheiten zu generieren. Daher hat de Benoist ja auch den deutschen Gesinnungsfreunden empfohlen, sich von Parteien, die die Bürger mit dem Nationalsozialismus assozieren könnten (z.B. NPD), formal abzugrenzen und ein Vokabular zu etablieren, dass nicht als das der Nazis wahrgenommen wird. Man kann heute in Talkshows oder auch Internetforen beobachten, wie mit rhetorischen Stilmitteln gearbeitet wird, die die zugrundeliegenden ideologischen Standpunkte verschleiern sollen ("Schutz der Familie", "Meinungsfreiheit", Gleichsetzung demokratischer und antidemokratischer, liberaler und antiliberaler, egalitärer und antiegalitärer etc. Positionen usw. usf.). Anhänger einer demokratischen und offenen Gesellschaft müssen also "entschleiernd" aufklären und im Sinne einer "wehrhaften Demokratie" die Gegner der demokratischen und offenen Gesellschaft demaskieren, auch wenn das zuweilen als "langweilig" denunziert wird (#187).
  • Antworten » | Direktlink » | zu #190 springen »
#192 Keine Macht denAnonym
  • 01.07.2015, 14:50h
  • Antwort auf #188 von wiking77
  • Na ja, sehen Sie sich mal die Kommentare auf der Seite der "Junge Freiheit" an unter der Meldung zu Herrn Yorulmaz. Mindestens 2/3 der Leserkommentare davon sind wohl wenig menschenfreundlich aufgrund seines Vaters aus der Türkei und seiner Homosexualität. Und die "Junge Freiheit" ist nun mal das Kampfblatt der AfD. Besonders logisch, plausibel ist es nicht gerade für solch eine Partei, mit solchen Wählern, sich nominieren zu lassen. Wenn diese Gruppierung mehr Macht und Einfluss hätte, ginge es Herrn Yorulmaz an den Kragen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #188 springen »
#193 AlifeAnonym
#194 TheDadProfil
  • 02.07.2015, 00:42hHannover
  • Antwort auf #155 von Markus44
  • ""Hast DU eine GLASKUGEL bei DIR zuhause, in der DU hineinschaust, um zu beurteilen, wie andere Menschen Erfahrungen und Anschauungen im Alltag gesammmelt haben.""..

    Hinter Fragen gehört ein Fragezeichen..

    Nein..
    Die Glaskugel habe ich Anfang der Neunziger auf einem Flohmarkt in der Altstadt von Münster an einen jungen Bengel verkauft, der zwar ziemlich tuntig rüberkam, aber ungeoutet schien, wahrscheinlich Katholik, denn er wollte nicht zum Vögeln in den Park mitkommen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #155 springen »
#195 TheDadProfil
#196 TheDadProfil
  • 02.07.2015, 00:50hHannover
  • Antwort auf #159 von Markus44
  • ""Gewöhn Dich besser dran, der Gesetzentwurf zur Rechtsbereinigung wird auch vom Bundesrat zugestimmt werden, weil er schlichtweg ein rechtliche Verbesserung der Lage verpartnerter Paare darstellt.""..

    Da die Grünen im Februar einen eigenen Gesetzentwurf eingebracht haben, der von den Linken unterstützt wird, ist davon auszugehen das die Zustimmung der Rot/Grünen Landesregierungen aus Gründen der Koalitions-Disziplin im Bundesrat für einen Entwurf der Regierung nicht gegegben wird..
    Ebenso wird sich Thüringen als Rot/Rot/Grün regiertes und B.-W. als Grün/Rot regiertes Land enthalten..

    Die Zustimmung im Bundesrat ist daher mehr als fraglich..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #159 springen »
#197 TheDadProfil
  • 02.07.2015, 00:53hHannover
  • Antwort auf #160 von Markus44
  • Na ?

    Heute zugehört im Bundestag ?

    Griechenland-Austritt aus dem Euro und Wiedereinführung der Drachme bedeutet Schuldenschnitt und Zahlung der 27 % durch die BRD ab 2020..
    85 Milliarden..
    Und bis dahin zahlen WIR deren Zinsen an die EZB UND den IWF, wenn wir uns nicht dringend mit den Griechen einigen..

    O-Ton Schäuble kannst Du im Parlaments-TV abrufen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #160 springen »
#198 TheDadProfil
  • 02.07.2015, 00:59hHannover
  • Antwort auf #173 von VeganBear
  • ""Es ist irrelevant, wie viele Unterschiede zwischen ELP und EHE im einzelnen noch bestehen. Solange es die ELP überhaupt noch gibt und sie nicht durch die EHE abgelöst wird, BLEIBT die Diskriminierung.""..

    Einen Punkt vergessen wir hier immer mal wieder..

    Die ELP bleibt selbst bei vollständiger Gleichstellung wie von Multi-Markus fälschlicherweise propagiert, auch dann noch eine Diskriminierung, weil Heten die sie eingehen wollen, es nicht dürfen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #173 springen »
#199 TheDadProfil
#200 Miguel53deProfil
#201 Miguel53deProfil
  • 02.07.2015, 08:23hOttawa
  • Antwort auf #96 von yelimS
  • Jedes vernuenftige Argument hilft bei diesem Typen Ilg ebensowenig, wie bei einem MarkusAlias. Es helfen auch keine Hinweise auf die soziale und menschliche Katastrophe in Griechenland. Gerade das voellige Fehlen von Empathy bei diesen Typen macht deutlich, dass sie fuer nichts anferes stehen, als ihren Egoismus. Und so jubeln sie dann Kerlen zu, wie diesem weichgespuelten und selbstverleugnerischen Vorzeuge-Schwulen mit angeblichem Migrantenhintergrund.

    Jedem einigermassen klugen Menschen war klar, dass Merkel und Schaeuble nie eine anderen Absicht hatten, als die linke griechischiche Regierung vor die Wand fahren zu lassen. Egal, was mit den Menschen doch geschieht. Insofern sind die unqualifizierten Kommentare dieser schauerlichen "Fachleute" nicht einfach nur boese oder laecherlich oder nicht ernst zu nehmen. Sie sind geradezu infam! Infamer Dreck.

    Das muss man einfach nur mal sagen.

    Was in den Medien zumeist ganz unter den Tisch faellt, obwohl seit Jahren bekannt, ist die Spekulation, bzw. ist das Wetten auf den griechischen Bankrott. Daran stossen sich grosse Spekulanten gesund.

    Und wie sie das machen, ist ja bekannt. Beteiligt daran als Hlefershelfer sind u.a. diese Ratingagenturen. Die werden entsprechend geschmiert und bringen ihre "Ratings", mit denen sie den Markt und Investoren beeinflussen. Eben im Sinne der Spekulanten. Oft gehoeren sie selbst zu derem Besitz.

    Das Handelsblatt schon in 2011 und 2012:

    www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/anleihen/rekord-bei-au
    sfallversicherungen-wie-investoren-auf-die-pleite-wetten/429
    3496.html


    www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/anleihen/schuldenschni
    tt-wette-auf-griechenland-pleite-zahlt-sich-aus/6345114.html


    Oder auch der Spiegel in 2012:

    www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/statt-schuldenschnitt-hed
    gefonds-spekulieren-auf-griechenland-pleite-a-808415.html


    Griechenland ist eines der Opfer dieser Wetten, die man mit jeder Berechtigung auch Wettbetrueger nennen koennte, weil sie den Ausgang mit ihren Finanzmitteln zu ihren Gunsten beeinflussen.

    Solche Machenschaften, die im wahrsten Sinne des Wortes auch ueber Leichen gehen, durchschauen ein Yorulmas, ein Ilg und ein MarkusAlias nicht. Oder verdraengen es einfach, weil es sie ja nicht betrifft.

    Es ist nur echt traurig, bei queer.de deren Unsinn lesen zu muessen. Aber, so schrieb es ein anderer Kommentator hier irgendwo. Nur weil man schwul ist, muss man nicht automatisch klug sein. Ich dachte nur, wenn man selbst Diskriminierung erfahren hat oder zu einer diskriminierten Minderheit gehoert, wuerde man zumindest einen besseren Instinkt besitzen. Eine groessere Nachdenklichkeit. Mehr Kritikfaehigkeit.

    Von Mitgefuehl mag ich da gar nicht mehr reden.

    Doch habe ich laengst begriffen, dass das Wunschdenken war.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #96 springen »
#203 Miguel53deProfil
#204 Miguel53deProfil
#205 Miguel53deProfil
  • 02.07.2015, 08:55hOttawa
  • Antwort auf #116 von AfD-Wähler
  • Soviel zur gelebten Toleranz und der" Poebelei aus der linken Ecke". Ihr Beitrag ist jetzt irgendwie ein kluger und kritischer?

    Mit diesem vulgaeren Vokabular aus der (un)rechten, homophoben Ecke, wuerde ich Ihnen keine Kinder anvertrauen. Wie sollen denn daraus offene, kritische und selbstbewusste Erwachsene werden?

    Wieviel Luft da noch nach oben ist, bleibt offen. Ich sehe jede Menge, wenn man vom Boden aus startet. Nach unten ist auf jeden Fall nicht mehr viel Platz, wenn die Grasnarbe schon erreicht ist.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #116 springen »
#206 Miguel53deProfil
#207 Miguel53deProfil
#208 Miguel53deProfil
#209 stromboliProfil
#210 Miguel53deProfil
#211 stromboliProfil
  • 02.07.2015, 09:29hberlin
  • Antwort auf #157 von Dont_talk_about
  • aber, nur wenn du selber "jung und knackig bist und hier nicht den 40 jährigen boy spielst..
    sonst gilt : schuster bleib bei deine leisten!

    Aber recht hast du, die "gleichstellung der ehe" bringt dich deinem ziel , einem veritablen jungschwanz, tatsächlich keinen zentimeter näher...
    quel mahleur.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #157 springen »
#212 schwäbisch hallAnonym
#213 KonradAnonym
#214 TheDadProfil
  • 02.07.2015, 13:52hHannover
  • Antwort auf #213 von Konrad
  • Jepp..

    Weil das dann keine Frage kennzeichnet, sondern einen Gedankengang beendet..

    Ich habe auch gar nichts gegen die freie Interpretation aus Orhtographischer, Semantischer oder Rabulistischer Sicht in einem Thread im Netz..

    Wer aber Fragen stell, und darauf antworten erhalten will, sollte das auch kenntlich machen, dazu empfiehlt es sich, ein Fragezeichen zu setzen..

    Hast Du inhaltlich auch etwas beizutragen, oder wirst Du wenigstens genug unterhalten ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #213 springen »
#215 KonradAnonym
#216 TheDadProfil
#217 Patroklos
#218 HonestAbeProfil
  • 03.07.2015, 09:36hBonn
  • Ich muss mich an dieser Stelle einfach mal all denjenigen anschließen, die TheDads immer falsche Zeichensetzung anstrengend zu lesen finden und wünsche mir daher, er würde damit einfach mal aufhören.

    Ich bin nun wahrlich kein Experte immer korrekter Zeichensetzung, doch immer diese doppelten Punkte und die falsche Setzung von Leerzeichen nerven gewaltig.

    Ich denke, man kann sein "Anderssein" auch effektiver und weniger nervtötend darstellen.
  • Antworten » | Direktlink »
#219 KonradAnonym
#220 Harry1972Profil
  • 03.07.2015, 13:19hBad Oeynhausen
  • Mir ist es schlicht egal, ob jemand korrekte Interpunktion beherrscht oder gar bei der Rechtschreibung öfter daneben haut.
    Meine Synapsen und Gehirnwindungen bekommen fast immer einen Sinn in die Beiträge hineingedeutet.
    Deutlich nerviger finde ich die Dauerwerbesendungen eines Missionar44 oder die kindischen Zwischenrufe von Rose aber selbst sowas nervt nicht annähernd genug, um mich aus der Fassung zu bringen.

    Macht euch locker Mädels :)
  • Antworten » | Direktlink »
#221 Robby69Ehemaliges Profil
#222 WolfgangProfil
  • 03.07.2015, 21:42hBielefeld
  • Am schlimmsten aber sind die "Plural"-Apostrophe - da kriegt man Bauchschmerzen! "Auto´s" uahhahaha!
  • Antworten » | Direktlink »
#223 wiking77
  • 03.07.2015, 22:57h
  • Antwort auf #221 von Robby69
  • Deine Schelte verstehe ich irgendwie nicht; sie ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Es ist sehr traurig, dass Du aus einem Reflex heraus, einfach nur Parolen heraushaust ohne sachliche Substanz.

    Es kann doch nicht sein, dass ein Aufruf zu Sachlichkeit in der Diskussion einfach nur Phrasen von Dir zur Folge hat.

    In demokratischen Parteien (was noch rechtsstaatlich ist, da gibt der Verfassungsschutzbericht ja verlässlich die Linie vor bzw. das Bundesverfassungsgericht in Parteiverbotsverfahren - und nicht die Antifa Regensburg) haben Menschen mit vielfälitigen Talenten und auch Herkunftsgeschichten platz, egal in welchem Spektrum sie angesiedelt sind. Das finde ich wundervoll. Gerade das zeigt doch die Vielfältigkeit und Pluralität unserer Gesellschaft und nicht dass alle links-linksextremem Gedankengut anghängen (müssen).
  • Antworten » | Direktlink » | zu #221 springen »
#224 VeganBearEhemaliges Profil
#225 Harry1972Profil
  • 04.07.2015, 20:00hBad Oeynhausen
  • Konrad Adam hingegen tönt: "Als rechts gilt heute, wer einer geregelten Arbeit nachgeht, seine Kinder pünktlich zur Schule schickt und der Ansicht ist, dass sich der Unterschied von Mann und Frau mit bloßem Auge erkennen lässt."

    Ob sich Frauke Petry da nicht ein kleines bisschen ärgert, wo sie doch nach diesem Rollenverständnis so ein kleines bisschen uneindeutig auftritt?
  • Antworten » | Direktlink »
#226 Dont_talk_aboutProfil
#227 TheDadProfil

» zurück zum Artikel