Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=24114
Home > Kommentare

Kommentare zu:
SPD zur Ehe für alle: Parteitag der CDU abwarten


#11 Harry1972Profil
  • 01.07.2015, 00:05hBad Oeynhausen
  • Ich werde ab jetzt einen rosa Winkel tragen, als ganz persönliche täglich sichtbare Demo.
    Ich habe das schonmal eine Weile getan und etliche Leute haben den rosa Winkel auch bemerkt und vielleicht werde ich dieses Mal mehr als einmal darauf angesprochen.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 GroKo-ChauvisAnonym
  • 01.07.2015, 00:24h
  • Die Sozialchauvinistische Partei Deutschlands zeigt, nicht nur in Gestalt ihres Parteivorsitzenden, der bei Springer und überall in den Konzernmedien antidemokratische und menschenverachtende Hetze im Interesse der Milliardäre und Millionäre, gegen die Millionen Lohnabhängigen nicht nur in Griechenland, sondern in ganz Europa betreibt, wieder einmal ihr wahres Gesicht.

    Ihre Arbeitsgemeinschaft mit den offen bürgerlichen Chauvinisten, Rassisten und Homohassern von der Union macht nicht nur hierzulande, sondern in ganz Europa "Rechtspopulisten" und Faschisten stark (die oftmals nur an die rassistischen Parolen von den angeblich "faulen, reformunwilligen usw. Südeuropäern" anzuknüpfen brauchen. Die homophobe Hetze funktioniert, dank Mehrheitsbeschaffung durch die "S"PD, nach demselben Muster.)

    Millionen Schwule und Lesben können darauf nur eine Antwort geben: Eine glasklare Positionierung gegen die rundherum asoziale, entsolidarisierende, demokratie- und menschenfeindliche Politik der GroKo-Chauvinisten!

    OXI! NEIN!
  • Antworten » | Direktlink »
#13 FredinbkkProfil
  • 01.07.2015, 04:00hBangkok
  • ...sind wir nicht ein bischen mitschuld ,
    wir meckern ueber CSU-CDU-SPD ,lassen aber zu dass sie beim CSD mit dicken Propaganda-Wagen dabei sind.
    Wuerden wir sie nicht beklatschen sondern mit Eier-Tomaten und Ketchup empfangen..was sie ja verdient haben...
    brauchten wir uns auch nicht ueber mangelde Sichbarkeit in den Nachrichen der TV-Anstalten- zu beschweren ....ein solches Vorgehen wuerde sichtbar ..und bei vielen ein "Erwachen" hervor rufen... ich werde richtig zornig,wenn ich die Bande sehe ..wuerde ich nicht so weit weg sein...
    meine "Attaken" waeren den "Widerlingen" sicher..

    nur auf der STRASSE und AKTIV erreichen wir unser Ziel ...
    nicht taenzelnd mit Proseko-Glaeschen in der Hand...das koennen wir gerne nachher machen
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Foxie
  • 01.07.2015, 07:55h

  • Was für erbärmliches Anbiederungsgelaber aus der SPD! Das Abwarten und Aussitzen haben die von ihrem Koalitionspartner, oder besser Gebieter, gelernt.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 FredinbkkProfil
  • 01.07.2015, 08:17hBangkok
  • "Die SPD-Bundestagsfraktion war und ist die treibende Kraft in der Koalition für volle Rechte für LGBT", aber...

    leider schmeissen die nur mit Wattebaeuschen nach der Merkel...und nennen es "Kampf"

    die rueckgratlosen Heuchler...
  • Antworten » | Direktlink »
#16 schwarzerkater
#17 FrageAnonym
#18 Patroklos
  • 01.07.2015, 09:55h
  • "Abwarten und Tee trinken" ist nicht immer auch die beste Lösung; "Taten statt Worte" ist besser!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 Carsten ACAnonym
  • 01.07.2015, 11:06h
  • Eine Partei, die ihre eigene Meinung erst dann fassen kann, wenn sie abgewartet hat, welche Meinung der Koalitionspartner auf seinem Parteitag hat, zeigt nur eines:

    dass sie völlig inhaltsleer und überflüssig geworden ist.

    Was ist nur aus der SPD geworden?

    Kann eine Partei noch tiefer sinken?
  • Antworten » | Direktlink »
#20 SilencioProfil

» zurück zum Artikel