Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=24355
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Video: Burneshas, die "Mannfrauen" von Albanien


#5 Markus44Anonym
  • 19.08.2015, 10:03h
  • Es ist gut und richtig, das nunmehr CDU/CSU sowie die SPD fordern, das auch Albanien, Kosovo und Montenegro zu Sicheren Herkunftsstaaten erklärt werden, wie dies beispielsweise Österreich bereits gemacht hat.

    Albanien ist ein armes Land, das stimmt. Aber es hat demokratische gewählte Regierungen und ist EU-Beitrittskandidat. Eine Flucht aus Albanien wegen Asyl ist nicht erkennba.

    Zudem werden die aus Albanien fliehenden Menschen dort vor Ort gebraucht, um den demokratischen Staat aufzubauen und zu stärken.

    Wenn also nunmehr die SPD/CDU geführte Bundesregierung plant, Albanien, Kosovo und Montenegro als Sichere Herkunfsstaaten einzustufen, so ist dies für mich als schwuler Wähler gut und richtig.

    Grüne und Linkspartei hingegen sollten sich echt schämen, das sie 40 Prozent der Asylbewerberplätze in Deutschland durch Personen belegen lassen, die aus dem Balkan stammen. Diese Plätze werden benötigt für echte Asylbewerber, die aus Syrien, Irak, Eritrea oder auch Somalia zu uns kommen.

    Mit dieser Haltung der Grünen und Linken schaden diese beiden Parteien nicht nur Albanien, Kosovo und Montenegro, indem sie diese demokratischen Staaten durch den Wegzug der leistungsfähigen Menschen schwächen; nein diese beiden Parteien schaden auch den Menscdhen aus den Bürgerkriegsstaaten in Syrien, Irak und Eritrea, die deswegen in Zelten unterkommen müssen, weil die Asylbewerberplätze von Menschen aus Albanien, Kosovo und Montenegro belegt sind.

    Vollkommen unglaubwürdig und falsch ist daher die Asylpolitik der Linkspartei und der Grünen.

    Gut das SPD und CDU/CSU hier einen anderen Kurs nunmehr vornehmen. Als schwuler Wähler begrüße ich diesen Kurs der GroKo bei der Auweitung der Sicheren Herkunftsstaaten.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel