Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=24548
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Weihbischof Laun: Homosexualität kein Menschenrecht


#1 PatroklosEhemaliges Profil
  • 07.09.2015, 14:26h
  • Ich bin ja gespannt, wer hier als erstes wieder die aggressive Propagandaseite zum Kirchenaustritt in die Welt setzt!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 PFriedrichProfil
  • 07.09.2015, 14:54hTrier
  • Merkt dieser Trampel eigentlich nicht, daß er mit seinem peinlichen Gesülze stärkstes Fremdschämen auslöst?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FaktenAnonym
  • 07.09.2015, 14:57h
  • www.kirchenaustritt.de

    Laun ist wahrscheinlich selbst homosexuell, wie die meisten Geistlichen der Kirche.

    Schauen wir uns ein paar Fakten an.

    In Priesterseminaren kommt es regelmäßig zu schwulen Sexorgien.

    Je höher der Rang eines Geistlichen in der Kirche, desto eher ist der Geistliche homosexuell, desto eher hat er Sex mit Männern und desto eher tritt er öffentlich homosexuellenfeindlich auf.

    Ziemlich gestörte Leute sind das.

    www.kirchenaustritt.de
  • Antworten » | Direktlink »
#4 JadugharProfil
  • 07.09.2015, 15:32hHamburg
  • Bischof Laun denkt sehr muslimisch, die in ihren Rechtsystem keine Gerechtigkeit kennen, weil sie jedem Individum je nach persönlicher Ausprägung ein anderes Recht zubilligen. So haben Männer generell andere Rechte als Frauen, da sie voneinander im Geschlecht sich unterscheiden. Arme haben andere Rechte als Reiche und Regierungsmenschen andere Rechte als Nichtregierende usw..
    Tatsache ist: Wir sind alle GLEICH verschieden und müssen deswegen alle mit gleichen Rechten ausgestattet sein. Wenn Schwule nicht ungestraft schwul sein dürfen, auch wenn sie ihre sexuelle Bedürfnisse nicht ausleben, ist somit ungerecht gegenüber einen Hetero, der ebenfalls seine Sexualität nicht auslebt - nur rein der Logik nach. Obendrein sind beide Eigenschaften angeboren, was dieser Knallkopf offenbar nicht begreifen kann. Christ darf dieser Bischof sich auch nicht nennen, da er die Bergpredigt nicht beachtet, wo jemand selig ist, der gerecht ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 PeerAnonym
  • 07.09.2015, 15:43h
  • >> Was nach Gottes Willen verschieden ist, darf vom Menschen nicht als gleich angesehen und behandelt werden. <<

    Wir leben nicht in einem Gottesstaat, sondern in einer Demokratie. Und da entscheidet der Volkssouverän, was wie behandelt wird. Und nicht ein paar Hassprediger der Katholiban.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 HeinerAnonym
  • 07.09.2015, 15:50h
  • Ich verstehe ja, dass die Kinderschänder-Sekte von ihren diversen Verbrechen ablenken will, aber wenn sie dafür gegen andere hetzen, gehen sie eindeutig zu weit.

    Aber die Taktik ist klar:
    das Geschäftsmodell der katholischen Kirche basiert auf Unterdrückung und dem Schüren von Hass. So bringen die ihre Schäfchen auf Linie.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 prostitutionAnonym
  • 07.09.2015, 15:59h
  • in einem gebe ich dem bischof laun recht, der sex ist zwar tatsaechtlich ein biologisches beduerfnis, aber das als "menschenrecht" zu klasifizieren waere ein falscher weg.

    sonst wurde auch amnesty international, die heutzutage frech genug ist, lobbyismus fuer legalisierung der prostitution zu betreiben, in der tat erfolg haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 TheDadProfil
  • 07.09.2015, 16:22hHannover
  • Antwort auf #8 von prostitution
  • Zunächst sprach dieser Mann gar nicht von Sex, sondern von "einer sündigen Homosexualität", der man nicht gestatten dürfe, zum Menschenrecht erhoben zu werden..

    Damit war kein "Sex" allgemein gemeint, und man durchaus davon ausgehen, dass dieser Mann heterosexuellen Sex, und hier vor allem zur Fortpflanzung dienlichen Sex als Menschenrecht ansähe..

    ""sonst wurde auch amnesty international, die heutzutage frech genug ist, lobbyismus fuer legalisierung der prostitution zu betreiben, in der tat erfolg haben""..

    Was genau spricht dagegen Prostitution aus der Illegalität, in die sie übrigens nur die "Religion" verbannt hat, zu befreien ?

    Und was genau hat das mit der vorliegenden Hetze des Herrn Weihbischofes gegen Schwule zu tun ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#10 HonestAbeProfil
  • 07.09.2015, 16:37hBonn
  • "Moraltheologie" ist ein Oxymoron. Kaum etwas auf der Welt ist unmoralischer als Theologie!
  • Antworten » | Direktlink »
#11 JörgAnonym
  • 07.09.2015, 16:54h

  • Schwule haben keinen Nutzen für die Allgemeinheit- dann können wir die katholische Kirche gleich auflösen, da ja die meisten Priester, Kardinäle etc. selbst schwul sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 lionAnonym
  • 07.09.2015, 16:58h
  • Sind denen die Themen auf den Kongressen ausgegangen, dass sie immer wieder über "Genderismus" diskutieren müssen.

    Ist schon armselig immer wieder gegen andere zu hetzen - wie wäre es mal mit Nächstenliebe als Diskusiosnsthema, oder über die Abschaffung des Vereins an sich.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 Katrin
  • 07.09.2015, 17:51h
  • Weihbischof Laun sollte erst einmal den Dreck vor seiner eigenen Tür kehren. Schliesslich weis doch jeder, dass seine Schäfchen ganz selten zum Kindermachen bumsen, sondern immer aus Geilheit und Verhütungsmittel werden in Salzburg genau so oft verkauft wie sonst auch. Wenn Laun also seine Arbeit mal zur Freude Gottes getan hat und dann noch Zeit hat, kann er sich um uns kümmern. Übrigens, wenn alle katholischen Männer sich bei Prostituierten abreagieren würden und Samen ausschliesslich zur Zeugung zu Hause abgeben, dann kämen alle Katholikinnen in den Himmel und die Hälfte der Schäfchen wäre gerettet. So kommen alle in die Hölle.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 David77Anonym
  • 07.09.2015, 18:05h
  • Antwort auf #8 von prostitution
  • "in einem gebe ich dem bischof laun recht, der sex ist zwar tatsaechtlich ein biologisches beduerfnis, aber das als "menschenrecht" zu klasifizieren waere ein falscher weg."

    Heißt also: Menschen aufgrund ihrer Homosexualität zu verfolgen ist also richtig, da sie kein Recht haben, vor Verfolgung geschützt zu werden?!?
    Wo ist denn da der Unterschied, Menschen den Schutz zu verwehren, aufgrund der Religion verfolgt zu werden? Das als Menschenrecht zu klassifizieren wäre auch der falsche Weg, oder??

    Menschen die sexuelle Orientierung zu verbieten und sie deshalb zu verfolgen ist KEIN MENSCHENRECHT!!

    Woher schreibst du eigentlich, dass du keine Ümläute hast? Aus dem Vatikan selber?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#15 FIETEProfil
  • 07.09.2015, 18:56hEschenburg
  • Woher wusste der ,, GUTE '' ? !.....denn, dass sich so viele ....
    ,,SCHWULE KATHOLIKEN ''.....auf dem
    Katholikentag herumtrieben ?

    Vermutung ?...Wissen ?...( hat sich bestimmt nicht jeder Schwule im Beisein von Weihbischof Laun geoutet ).

    Oder war's am Ende gar.....
    ,,Der SCHWULE BLICK ''....,der diesem Pfaffen , die Erleuchtung zu Teil werden ließ ?

    Der Heilige Geist wird' s wohl nicht gewesen sein .

    Möchte bei diesem ,, SCHEINHEILIGEN '' gerne mal Mäuschen sein.....wer weis, wer weis,
    was sich da so alles... in seinen Heiligen Hallen...abspielt ?

    Kirchenaustritt ja, aber dafür treten in anderen Ländern wieder 5 Pers. ein. Nur wiederholte Anzeigen gegen solche Volksverhetzer treffen diese Kirchenoberen, die Glauben ,... Ihren Religiösen Katholenschmarren...allen Menschen...ob gläubig oder nicht...aufzwingen zu müssen.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 stromboliProfil
#17 sanscapote
#18 RalfAnonym
  • 07.09.2015, 19:45h
  • Moraltheologe? Ich weigere mich, diesen bodenlosen Hass mit Moral in Zusammenhang zu bringen. Laun ist ein Paradebeispiel für die Charakterlosigkeit der Bischofskaste und die moralische Verwahrlosung der kath. Kirche.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 ursus
  • 07.09.2015, 20:09h
  • die dogmen der rkk sind mit einer freien, aufgeklärten gesellschaft nicht vereinbar. laun ist kein schräger vogel, der hier ausschert, sondern er macht nur etwas deutlich, was für seine ganze kirche gilt.

    und natürlich:
    www.kirchenaustritt.de
  • Antworten » | Direktlink »
#20 Patrick1988
#21 PatroklosEhemaliges Profil
#22 TheDadProfil
  • 07.09.2015, 21:24hHannover
  • Antwort auf #21 von Patroklos
  • ""Wer ab sofort weiter Propaganda für diese Seite gemacht, wird mit Negativwertungen überhäuft!""..

    Was änderte sich dadurch ?

    Oder war das nun die Drohung hier mit noch mehr Profilen als bislang die "Bewertungen" zu beeinflussen, was der Subtext dieses Satzes suggeriert !?..

    Fragen über Fragen..

    ""Es wird Zeit, daß meine Freunde von anonymous zu mobilisieren, um diese Propagandaseite ein für allemal aus dem Netz zu verbannen!""..

    Bis dann die Erkenntnis kommt, das die "Betreiber" von "anonymous" nicht nur den gleichen Anbieter wie "kirchenaustritt.de" nutzen, sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die "Verursacher" dieser Seite sind..

    Das wird dann echt bitter für Dich..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#23 kuesschen11Profil
  • 07.09.2015, 22:07hFrankfurt
  • Laun bezeichne ich als einen großen Unmensch des Jahrhunderts. Seine "heilige Wut" kann ihn noch zum Mörder machen.

    Der Bischof sollte sich in "Hass-Heilungs-Therapie" begeben. Aber dringend!

    Unterdrückung, Menschenverachtung, Wut, Auslöschungsphantasien und Heuchelei sind nun mal Mechanismen, die im Katholizismus gedeihen. An der Bestrafung gegen Menschengruppen haben sich schon so manche Weihbischöfe "ergötzt". Wie grausam Religion sein kann, zeigt sich hier ganz deutlich in Homophobie und Xenophobie.

    Wir leben aber nicht mehr im Mittelalter, sondern in einer Demokratie, die wahren Humanismus und Liebe anstrebt. Davon scheint Herr Laun weit entfernt zu sein.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 Harry1972Profil
#25 PatroklosEhemaliges Profil
#26 miepmiep
#27 panzernashorn
  • 07.09.2015, 23:15h
  • Was für ein hochgradig gestörter Psychopath!

    Der hat echt den Schuss nicht mehr gehört.

    So etwas ist eigentlich kein Mensch mehr, sondern eine hirnlose (religiotische) Bestie.
  • Antworten » | Direktlink »
#28 panzernashorn
  • 07.09.2015, 23:17h
  • Die "heilige Wut" kann er sich übrigens dorthin stecken, wo es ihm angeblich keinen Spaß macht..................

  • Antworten » | Direktlink »
#29 Roman BolligerAnonym
  • 07.09.2015, 23:18h
  • Antwort auf #8 von prostitution
  • Biologische Bedürfnisse, welche genetisch bedingt sind, kommen auf alle Fälle Lichtjahre vor religiösen Lebensstilen. Die Befriedigung biologischer Bedürfnissen wie Hunger, Durst, Schlaf, körperliche Unversehrtheit und Sexualität ist ganz sicher menschenrechtswürdig, während Religion (und nicht Homosexualität!) der Kategorie "gewählter Lebensstil" zuzuordnen ist.

    Bischof Laun ist ganz einfach ein die Wirklichkeit pervertierender Diktator und seine Wut ganz und gar nicht heilig (welche eine Arroganz) !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#30 panzernashorn
  • 08.09.2015, 00:21h
  • Dieser Rohrkrepierer sollte eigentlich dauerhaft beim Proktologen vorsprechen, denn dieser ist auf das spezifische Körperteil spezialisiert, dem er ausdrücklich zuzurechnen ist............



    PS: die wahren Begriffe, die er sich meiner Meinung nach verdient hat, sind mir aufgrund üblicher Etikette hier und woanders zu schreiben untersagt und entsprechen auch nicht meinem persönlichen Stil.

  • Antworten » | Direktlink »
#31 HonestAbeProfil
#32 FredinbkkProfil
  • 08.09.2015, 02:54hBangkok
  • ein Bekannter von mir ist Tierarzt, er meint es wuerde was nuetzen dem auch im hohen Alter noch die Hoden zu entfernen,

    bei aggresiven und boesartigen Pferde-Hengsten,erlebe man ,dass sie hernach durch Friedfertigkeit und Sanftmut auffallen,

    Eigenschaften, welche man einem solchen "Hochwuerden" wuenschen wuerde...

    (End of Satiere)
  • Antworten » | Direktlink »
#33 AltpfadfinderProfil
  • 08.09.2015, 05:20hWilster
  • Homosexualität kein Menschenrecht

    Wollen die hier noch eine Arthexenverfolgung auslösen, wie viele Menschen hat diese verdammte Kirche schon ausgelöscht, ich wett Jesus würde die persönlich vor der tür setzen, aber nee die würden ihn vorher umbringen wie zehntausende zu vor auch.

    weg damit.

    Wir müssen jetzt ehlrich gesagt, etwas dagegen tun, jeden der Deppen anzeigen, bis einer wegen Mordaufruft einsitrzt und notfalls den Papst auch anzeigen!...
  • Antworten » | Direktlink »
#34 Homonklin44Profil
  • 08.09.2015, 07:42hTauroa Point
  • Ein genuin verblendeter Knilch ist der. Was will man erwarten,wenn der Verstand durch das Introjekt "Jahwe" ersetzt wurde? Und sich dazu das Lehrenbündel der Verachtung gesellt...

    Der hat den Arsch so weit auf,da kann der Proktologe rein,ohne aus dem Flieger zu steigen!

    Natur ist ein Menschenrecht,und Schwulsein eine Facette der Natur.Ohne Natur und verkorkste Möglichkeiten gäb´s auch seine verworrenen Ansichten nicht,noch seine belämmerte Religion.

    Eins kann nur immerzu weiterempfohlen werden:

    www.kirchenaustritt.de/
  • Antworten » | Direktlink »
#35 aLuckyGuyProfil
  • 08.09.2015, 08:03hPeine
  • Ich finde, es wird allerhöchste Zeit eine Grundsatzdiskussion darüber anzuregen, wo die Grenzen der Religionsfreiheit liegen. Keine Religion hat das Recht bspw. den Gleichbehandlungsgrundsatz von Mann und Frau in Frage zu stellen. Ebensowenig werden in den allermeisten Staaten keine rassistischen Äusserungen geduldet. Judenhetze ist aus guten Grund verboten. Mit welchen Recht müssen sich Homosexuelle eigentlich solche Frechheiten und Beleidigungen anhören? Warum dürfen Kirchenvertreter ungestraft die Realität auf den Kopf stellen? Meinetwegen können kann die Kirche ja intern daran glauben das die Erde eine Scheibe ist. Dieses Recht steht ihnen absolut zu. Nichts desto trotz hat die Kirche nicht das Recht naturwissenschaftliche Gesetze für ungültig zu erklären, im Gegenteil, sie haben sie nicht nur zu tolerieren sondern zu akzeptieren. Genauso verhält es sich mit der Homosexualität.

    Im übrigen ist es auch erstaunlich was einige Kirchenvertreter meinen aus der Bibel herauslesen zu können. In der gesamten Bibel gibt es gerade mal 7 Textstellen mit einen Bezug auf schwulen Sex und auch das nur im übertragenen, weitesten Sinne. Wörter wie Homosexualität oder schwul tauchen in der Bibel überhaupt nicht auf, geschweige denn dass von einer sexuellen Orientierung die Rede ist, diese Begriffe gab es nämlich damals noch gar nicht. Wem es interessiert, ich habe auf meinen Blog die einzelnen Textstellen erläutert:

    andys-gay-news.blogspot.de/p/homosexualitat-und-die-bibel.ht
    ml
  • Antworten » | Direktlink »
#36 MausmopsEhemaliges Profil
  • 08.09.2015, 08:05h

  • Also die Beleidigungen gegen andere hier gefallen mir nicht so gut. Warum aber kath. Würdenträger sich ständig Gedanken um die Sexualität anderer machen verstehe ich nicht und will es auch nicht verstehen. Auch die Reduzierung einer Beziehung auf Fortpflanzung ist nicht richtig. Und somit sind die Aussagen von Herrn Laun auch falsch. Ich hoffe mal für ihn das er den rechten Weg zu Gott wiederfindet.
  • Antworten » | Direktlink »
#37 stromboliProfil
#38 HonestAbeProfil
  • 08.09.2015, 09:41hBonn
  • Antwort auf #35 von aLuckyGuy
  • "Wörter wie Homosexualität oder schwul tauchen in der Bibel überhaupt nicht auf, geschweige denn dass von einer sexuellen Orientierung die Rede ist, diese Begriffe gab es nämlich damals noch gar nicht."

    Erschreckenderweise findet seit einigen Jahren diesbezüglich eine starke Festlegung der biblischen Aussagen in Form neuer Übersetzungen statt. Ein gutes (?) Beispiel hierfür ist die bei amerikanischen Evangelikalen weit verbreitete NIV (New International Version) Übersetzung der Bibel:
    www.christianpost.com/news/latest-niv-bible-translation-clea
    rer-on-homosexual-sins-says-theologian-66393/


    Hierdurch soll natürlich die niederträchtige evangelikale Sichtweise zementiert werden. Es ist wie ich immer sage: ERST der Hass, DANN die Bibelauslegung ganz nach Wunsch!
    Besonders schlimm ist hierbei, dass deren Kinder mit diesen "Übersetzungen" aufwachsen. Während man bei bspw. der Lutherbibel noch sagen kann, dass in dieser Homosexualität nach unserem heutigen Verständnis nicht einmal angesprochen wird, zielen solche Schandwerke wie die NIV genau darauf ab, das barbarische mosaische Gesetz auf heutige Zeiten anwendbar zu machen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #35 springen »
#39 DefragmentierungEhemaliges Profil
#42 TheDadProfil
  • 08.09.2015, 15:41hHannover
  • Antwort auf #36 von Mausmops
  • ""Warum aber kath. Würdenträger""..

    Warum bezeichnet man solche Hetzer dann noch als "Würdenträger" wenn sie doch schon selbst Deiner Meinung nach "vom rechtem Weg" abgekommen sind, und ihn wieder suchen müssten ?

    Der Mann IST KEIN "Würdenträger" !

    Der Mann ist ein FASCHIST !

    Und das ist keineswegs eine "Beleidigung" !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#45 Harry1972Profil
  • 08.09.2015, 18:43hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #21 von Patroklos
  • Du schreibst, eloquent wie immer:

    "Es wird Zeit, daß meine Freunde von anonymous zu mobilisieren, um diese Propagandaseite ein für allemal aus dem Netz zu verbannen! Wer ab sofort weiter Propaganda für diese Seite gemacht, wird mit Negativwertungen überhäuft!"

    Nur scheint es mir, Deine Freunde haben sich gegen Dich verschworen. Schon 10 Negativbewertungen und kein Ende in Sicht :-D
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#46 Miguel53deProfil
  • 09.09.2015, 06:36hOttawa
  • Antwort auf #1 von Patroklos
  • Es tut mir leid, aber manchmal denke ich, Sie haben einen Knall - nicht gehoert!

    Wollen Sie uns jetzt mal erklaeren, warum der Link zum Kirchenaustritt aggressiv ist und nicht einfach vernuenftig und zwangslaeufig? Im Gegensatz zu diesem Dummkopf, der ohne jede Vernunft daher kommt, aber voller zwanghafter Aggression!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#47 Miguel53deProfil
  • 09.09.2015, 06:51hOttawa
  • Antwort auf #14 von David77
  • Du weisst, dass manche Gruppen, so auch z.B. eine Storch, Leute dafuer bezahlen, dass sie in einzelnen Online-Zeitungen auf bestimmte Themen "lauern", um dann per Leser-Kommentar bestimmte "Stimmungen" und Meinungen zu lancieren, oder?

    Und die koennen dann durchaus irgendwo sitzen, wo es keine Umlaute auf dem Computer gibt. So wie ich hier bei mir ja auch nicht.

    Ich koennte mir gut vorstellen, dass dieser angebliche Kommentator so eine Aufgabe bei queer.de erfuellt, wo auch immer er sitzt. Dieser Beitrag loest bei mir auf jeden Fall einen Verdacht aus.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#48 Miguel53deProfil
#49 Miguel53deProfil
#50 Miguel53deProfil
#51 stromboliProfil
#52 Peter WallenbornAnonym
  • 09.09.2015, 18:09h
  • Der Mann gehört aus der Kirche ausgeschlossen. Zumindest sollte er seines Amtes enthoben werden. Hauptgründe: Unfähigkeit, das Amt des Weihbischofs auszuüben, denn Andreas Laun ist nicht nur unbeschreiblich dumm, sondern dazu noch gemeingefährlich bösartig.
  • Antworten » | Direktlink »
#54 Miguel53deProfil
#55 victoria7Anonym

» zurück zum Artikel