Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=24610
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Elton John fiel auf TV-Komiker rein


#11 moderate rebelsAnonym
#12 hyper hyperAnonym
#13 paoloAnonym
  • 17.09.2015, 07:28h
  • Erst demütigen dann offen von einem eventuellen treffen sprechen, falls man ersucht wird, weil ja rein zufällig irgendwelche komiker elton einen streich gespielt hat.Leute wie naivvvv seid ihr eigentlich??
  • Antworten » | Direktlink »
#14 schwarzerkaterEhemaliges Profil
  • 17.09.2015, 07:55h
  • staatlich bezahlte clowns rufen bei elton john an - das ist putins antwort auf john's einmischung in innere russische angelegenheiten.
    bitte mit humor nehmen. :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#15 carolo
#16 AnthrazitProfil
  • 17.09.2015, 14:10hAlfter
  • "What a massive ego this fuckwit would need to think Putin would call him." (youtube-Kommentar)

    Ein A-plus-Promi für den ein Schwätzchen mit Leuten der Kategorie "Ehefrau von Regierungschef" vielleicht nicht alltäglich, aber gerade auch nicht ungewöhnlich ist, der ja eben erst mit einem Staatsoberhaupt gesprochen hat. Was ist daran eitel wenn Elton John einen Anruf Putins nicht von vornherein für unmöglich hält?

    Wäre ein solcher spontaner Kontakt mit dem echten Putin mit einem solchen Gesprächsangebot denn nicht eine Chance gewesen die es wert war ein Risiko einzugehen?

    Wer nichts wagt der nichts gewinnt.

    Nun ist er verarscht worden. Eitel, blauäugig, überheblich, Ego. Wobei ich in dem Mitschnitt nichts finden kann wodurch sich Elton John ins Lächerliche ziehen ließe. Er bezeugt Sympathie für Rußland, stellt seine Position klar, sachlich und unaufgeregt dar, vor allem aber: ehrlich. Vielleicht regt das ein paar russische Zuhörer eher zum Nachdenken als zum Lachen an.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 HonestAbeProfil
  • 17.09.2015, 15:20hBonn
  • Ich fand Elton John hat sich hervorragend geschlagen. Dass er verarscht worden ist, ist wirklich nicht seine Schuld. Man hat gemerkt, dass ihm das Thema wirklich wichtig ist und zutiefst zu Herzen geht. Vielleicht sollte man sich auch klar darüber werden, dass es sich hier eben nicht um einen Fall von "Versteckter Kamera" handelt, sondern um den aufrichtigen Versuch einen extrem bekannten Prominenten, etwas gesellschaftlich zum Posiviten zu verändern und das in einem Land, wo dies ganz besonders dringend nötig ist. Diese russischen "Komiker" haben nur wieder gezeigt, dass sie nicht einmal wissen was Humor eigentlich ist, sondern sie haben nur ihre Bösartigkeit bewiesen. Elton John ist eben nicht die pompöse Aufmerksamkeitshure, die man eben mal auflaufen lassen kann und dann lachen ALLE darüber. Klar, viele werden jetzt lachen. Mindestens mal alle, die jeden LGBTTIQ-Menschen sowieso für eine ekelhafte Schwuchtel halten. Doch ich hoffe, dass einige wenige - auch in Russland - jetzt mal nachdenken. Aus meiner Sicht war das Ganze keineswegs vergebens. Machen wir nur bitte nicht den Fehler, jetzt mit dem Finger auf John zu zeigen und uns über ihn lustig zu machen, wie er nur darauf kommen kann von jemandem wie dem "richtigen Kerl Zar Putin, der solche Schwuchteln im Dutzend zum Frühstück verspeist" ernst genommen zu werden. Wir wären nicht besser als jene, die uns wegen unserer sexuellen Orientierung und/oder Geschlechtsidentität lächerlich und scheiße finden oder uns gleich am liebsten tot sehen würden.
  • Antworten » | Direktlink »
#18 paren1957Ehemaliges Profil
  • 17.09.2015, 19:34h
  • Es sollte niemand so naiv sein, dass in Russland Komiker solche Scherze ohne Rückversicherung nach oben machen. Ich würde nicht einmal ausschließen, dass sie das sogar im Auftrag machen, um die LGBTI-Community lächerlich zu machen. Es geht hier nicht Spaß, sondern um knallharte Meinungsmache. Möglicherweise weniger nach innen (da sind sowie so alle davon überzeugt, das Schwule Schweine sind), sondern auch nach außen. Damit die verblendeten westlichen Gesellschaften endlich merken, was für nichtsnutzige eitle Pfaue die Homosexuellen sind, für deren Rechte sie da eintreten. Die Dekadenz der westlichen Gesellschaften und der Niedergang des Abendlandes werden ja aus diesem Grunde immer wieder lautstark verkündet. Und Bildungsplangegner und andere lautstarke Homophobe ja auch finanziell unterstützt.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 Miguel53deProfil
#20 Klaus No 17Anonym
  • 18.09.2015, 09:09h
  • Die Überschrift des Artikels finde ich irritierend: "Elton John fiel auf TV-Komiker rein". Am Tag vorher berichtete (u. a.) aber queer.de, Elton John habe mit Putin gesprochen. Aber nur Elton John ist auf TV-Komiker reingefallen? Irritierend.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel