Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=24820
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Katholische Kirche: Neues Arbeitsrecht doch in allen Diözesen


#1 Johannes45Anonym
  • 14.10.2015, 14:18h
  • Es ist zu bgegrüßen, dass ab 1. Januar 2016 nunmehr auch die letzten drei Bistümer in Bayern nachziehen und die kirchliche Arbeitsrechtsreform umsetzen.

    Im Sommer diesen Jahres hatte auch die Caritasleitung diese Reform ausdrücklich begrüßt.

    Damit sind jetzt Krankenpfleger, Ärzte, Friedhofsgärtner, Altenpfleger, Hausmeister, Kirchenmusiker, Raumpfleger, Mathe- und Deutschlehrer an Schulen in rk Trägerschaft oder auch Kindergärtner an Kindergärten in rk Trägerschaft rechtlich auf der sicheren Seite.

    Sie können nicht mehr entlassen werden, wenn Sie sich am Standesamt verpartnern oder Ihre Homosexualität dem rk Arbeitgeber bekannt wird. In den "sonstigen" Berufsfeldern sind die Mitarbeiter der rk Kirche nunmehr vor einer erfolgreichen arbeitsrechtlichen Kündigung geschützt und bekommen bei einer solchen gleichwohl ausgesprochenen Kündigung vor den Arbeitsgerichten Recht und können sich dagegen wehren.

    --------------------------

    "Bei bestimmten Berufsgruppen, etwa Gemeindereferenten oder Lehrern, haben Schwule und Lesben weiterhin einen besonders schweren Stand, da dort "erhöhte Loyalitätserwartungen" herrschen."

    In der Tat NUR in den Berufen, wo erhöhte Loyalitätspflichten bestehen, bleibt es weiterhin schwierig. Aber falsch an diesem Satz der Queer ist, dass es Lehrer insgesamt trifft. NEIN es sind Religionslehrer ("missio canonica"), die hier betroffen sind. Wer als Mathe-, Physik-, Geschichts- oder Deutschlehrer bei einer Schule in rk Trägerschaft arbeitet, ist nicht von einer erhöhten Loyalitätsanforderung betroffen.

    Höhere Loyalitätsanforderung haben:

    1. Religionslehrer/Religionsprofessoren ("missio canonica")
    2. Schriftliche Beauftragung im Arbeitsvertrag durch den Bischof (bestimmte spezielle Berufe in der Bischofsverwaltung)
    3. katechetische und pastorale Berufe (Diakon, Pastoralreferent, Gemeindereferenten/-helfer)
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel