Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=24844
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Studie: Jeder 20. LGBTI wird aus Hass verprügelt


#10 FelixAnonym
  • 18.10.2015, 09:43h
  • Antwort auf #6 von Anonym
  • Ja, das ist die alte Masche der Täter-Opfer-Umkehr:
    Schwule und Lesben sind angeblich mitschuldig an Mobbing und Gewalt, weil sie anders sind und das zu offen zeigen. Und Frauen, die vergewaltigt werden, haben sich wohl zu sexy angezogen und es damit herausgefordert. Etc. etc. etc.

    Bei sowas muss ich kotzen.

    Und wenn auch noch ein Therapeut sowas sagt, ist das die Bestätigung, dass man den Therapeuten ganz schnell wechseln sollte und auch andere vor solchen Quacksalbern warnen sollte.

    Das Problem ist halt, dass es ganz viele Arten von "Therapeuten" gibt und es keine verbindliche Ausbildung gibt. Da gibt es ganz viele Scharlatane, die keine Ahnung haben oder sogar ideologisch belastet sind.

    Aber selbst eine standardisierte, anerkannte Ausbildung ist leider kein Garant. So gibt es z.B. den Bund katholischer Ärzte, die ihr Medizinstudium und ihren Doktortitel missbrauchen, um den angeblichen "Homoheiler-Therapien" den Anschein von Wissenschaftlichkeit zu verleihen und diese Gehirnwäsche zu rechtfertigen.

    Dir persönlich wünsche ich alles Gute für die Bewältigung Deiner Probleme, die nicht Deine Schuld waren, mit denen Du Dich jetzt aber herumschlagen musst.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel