Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=24958
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Nach Porno-Auftritt: Profiboxer outet sich als bisexuell


#31 no_name_01
  • 05.11.2015, 12:58h
  • Antwort auf #29 von ollinaie
  • Ich habe Kommentare 12 noch einmal durchgelesen und ich weiß ehrlich gesagt nicht, in welchen dieser Zeilen Du irgendwelche Hysterie bzw. Hetze gegenüber Bisexuellen ausmachst. Zumindest werden einige Punkte aus dem Spektrum der Bisexualität herausgepickt, die auch ich für sehr kritisch erachte und aus meinen bisherigen Erfahrungen heraus nicht ganz unwahr sind. Natürlich könnte man (berechtigterweise) monieren, was diese Erwähnung überhaupt mit dem Thema zu tun hat (Hier geht es eher um Hetero oder Bi und NICHT Bi- oder Homosexuell), aber diesem OFF-Topic (Unter bezugnahme eines anderen Kommentars) gleich den Phobie-und Hysteriestempel aufzudrücken, halte ich für arg übertrieben.

    Kommentar 22 hat sich wirklich in Rage geredet und sich mehr als einmal disrespektierlich verhalten. Da stimme ich Dir zu.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#32 wiking77
  • 13.11.2015, 18:51h
  • letztlich kann man ihm zu diesem Schritt ja doch gratulieren, jetzt ist's endlich raus.

    Seine Behauptung er sei bisexuell ... naja sollte man differenziert und im Kontext seiner Lebenssituation sehen. Er hat Familienangehörige (Tochter) damit vor den Kopf gestoßen und verwirrt, er ist vermutlich in seiner Community bei seinen Sportsfreunden abgeschrieben, er selbst ist sich sicherlich noch mit vielem im Unreienen, hat Schuldgefühle und Komplexe. Es ist immer leichter selbstgerecht zu richten, was er besser hätte machen können.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel