Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=24991
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Wir fordern Erleichterungen bei der Visa-Vergabe"


#52 David77Anonym
  • 11.11.2015, 10:30h
  • Antwort auf #51 von Laurent
  • "Es soll sogar Prominente geben, deren Sprösslinge auf Staatskosten leben. Mehr ist dazu nicht zu sagen."

    Und das rechtfertigt die Härten und Schikanen den Kindern gegenüber, die wirklich in sozial schwachen Familien leben?

    Neee, mehr kannst du dazu auch nichts sagen...

    Weißt du wie beschissen es einem geht, wenn das erste mühsam selbstverdiente Taschengeld EINKASSIERT wird, man sich nichts mühsam zusammensparen darf und man für den Fleiß BESTRAFT wird??!?
    Wenn man machtlos ist, etwas daran zu ändern und sich anstrengen will, es einem aber nicht gestattet wird?
    WO ist da die Gerechtigkeit? Das ist wirklich ein Auswuchs, der einem sagt: Es lohnt eben nicht zu arbeiten!
    Wie beschissen es einem geht, wenn man mit 18 an Wochenenden daheimbleiben muss, weil das erste Azubigehalt komplett einkassiert und angerechnet wird und ein Taschengeld von einem Euro am Tag übrigbleibt???
    NIX mit Teilhabe am sozialen Leben!!
    Wenn man zusieht wie andere 18. fette Geschenke inkl. Führerschein erhalten, man selber machtlos ist, weil man nicht mal dafür arbeiten und sparen darf??
    Wenn Begabungen brachliegen, weil zusätzliche Förderung außerhalb der Schule, die andere Kinder selbstverständlich erhalten, nicht vorgesehen ist?
    Welche Schikane es ist, wenn man mit Ablauf der regulären Schulpflicht plötzlich als unwilliger Langzeitarbeitsloser behandelt wird, sich rechtfertigen muss sich weiterzubilden zu wollen, während der Rest erstmal Urlaub auf Malle macht?
    Wenn Aufstiegsmöglichkeiten verhindert werden, weil Wege zementiert werden, deren Ziel es ist um jeden Preis schnellstmöglich raus aus dem System zu kommen?

    Man kann noch so einiges an "Auswüchsen" aufzählen...Bloß diesen Kindern nichts gönnen. Aber wehe es geht um Banken. Da sind utopische Summen im Spiel, weil ja fette Abfindungen nicht geschmälert werden dürfen...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #51 springen »

» zurück zum Artikel