Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=24991
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Wir fordern Erleichterungen bei der Visa-Vergabe"


#54 LorenProfil
  • 11.11.2015, 14:05hGreifswald
  • Antwort auf #50 von TheDad
  • Wie geschrieben, ein recht spezieller Fall (daher auch das Medienecho), den man politisch ausschlachten oder differenziert mit der Thematik umgehen kann.

    Aus meiner Sicht sollten Lehrkräfte bei der Planung von Exkursionen etc. die Budgets der Erziehungsberechtigten im Blick haben. Handelt es sich um einen oder wenige Schüler, sind vor einer Entscheidung die Möglichkeiten zu prüfen, an unterstützende Gelder zu kommen, seien es staatliche oder private (die es auch geben kann, wenn es gelingt, private Förderer ins Boot zu holen; ich bin da einigen Mitgliedern des Rotary Club Düsseldorf zu Dank verpflichtet). In Einzelfällen habe ich selbst aus meinem Privatbudget Erziehungsberechtigte unterstützt ohne das gegenüber den betreffenden Schülern, Kollegen etc. bekannt zu machen. Wenn keine Geldquellen anzuzapfen sind, halte ich eine neue Planung für wünschenswert, die auch ab einem gewissen Entwicklungsstand der Schüler diese miteinbeziehen kann und die Probleme tranparent berücksichtigt. Jugendliche, mit denen ich primär arbeitete, haben durchaus ein Gespür für das Machbare, so meine Erfahrung. Was für mich pädagogisch nicht verantwortbar ist, ist das "Zurücklassen" von Schülern aus finanziellen Gründen, da dies dem sozialerzieherischen Auftrag von Schule zuwiderläuft.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #50 springen »

» zurück zum Artikel