Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=2503
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Fahrtmann gegen Homo-Ehe, ADG


#11 MarkusAnonym
  • 05.03.2005, 13:59h
  • Die (noch) "großen" Parteien zu wählen ist schwulenpolitisch entweder schizophren (CDU) oder zumindest sehr risikofreudig (SPD): Ohne treibenden Koalitionspartner ist die Klientel beider Blöcke - wie leider nach wie vor die Mehrheit der Bundesbürger - im Grunde homophob.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 JuliaAnonym
  • 05.03.2005, 14:38h
  • Krieg, Vergewaltigung, Mord, Sexueller Mißbrauch von Kindern, Armut, Gleichberechtigung für Homosexuelle und Lesben, drei mal raten gegen welches Thema die Kirchen, bestimmte Parteien und Individueller protestieren.

    Genau, von der hieroben genannte Institutionen darf die ganze Menschheit abgeknallt werden, Frauen und Kindern Vergewaltigt, Armut ist auch OK, aber kein Gleichberechtigung von Homos und Lesben, denn dass verstößt gegen die Christlichen Werte. Lassen wir die Islam da auch hinein Beziehen.

    Oh, my God, wie verbrecherisch, so zu denken. Es zeugt wirklich vor Mißachtung für Menschen.

    Tot ziens, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 JuliaAnonym
  • 05.03.2005, 15:17h
  • Zu solchen Leuten die so denken oder reden wie ich beschrieben haben, sagen wir in Holland "Ga toch fietsen stelen op de Dam." : Geh doch Fahrräder klauen auf dem Dam. Dann tust Du auf jedem Fall was "Nützliches"

    Tot ziens
  • Antworten » | Direktlink »
#14 harryberAnonym
#15 BasAnonym
  • 05.03.2005, 19:06h
  • Wieder so ein unglaublicher Schwachsinn eines starrköpfigen alten Mannes, der zudem noch lügt. Die so viel und oft so falsch zitierte Bibel verbietet jedes Sexualverhalten und jeden Geschlechtsakt, das nicht zu einem Kind führt. Ich frage mich, wieviele Menschen da übrig bleiben, die keine Sünder sind.

    Mich ärgert es mächtig, wie solche Leute über andere urteilen. Wie fühlten diesie wohl, wenn man sie anspräche, ob sie denn gerne onanieren oder ob sie es ihrer Frau besorgen.

    Wenn so ein Verhalten nicht so asozial wäre, man könnte über die Dummheit und Irrrationalität solcher Äußerungen lachen. Das sind doch alles nur irgendwelche diffusen Ängste, meistens von Männern, die sich ihre Männlichkeit ziemlih unsicher sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 Paulchen aus RomAnonym
  • 05.03.2005, 19:28h
  • @bas
    Wo wird in der Bibel ein Sexakt verboten, der nicht zur Zeugung führt???
    M.E. behauptet das nur die katholisch fundamentalistische Heilslehre.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 HelmutAnonym
  • 05.03.2005, 19:49h
  • Der Opa sollte sich mal diese Seite im Internet anschauen:

    cott.lsbk.ch/Bibel.htm

    Im Übrigen scheinen immer die dem christlichen Glauben die groessten Probleme zu machen, die meinen, dass sie allein ihn verstehen und leben. Wo Jesus wohl heute enden würde?
  • Antworten » | Direktlink »
#18 JuliaAnonym
  • 05.03.2005, 20:35h
  • Hi Helmut.

    Ich finde es eine ganz gute Seite die Du angezeigt hast. Die Seite soll von all der Fundamentalisten mal gelesen werden nicht.

    Tot ziens, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 manni2Anonym
#20 Uli und UdoAnonym
  • 07.03.2005, 16:18h
  • Regt euch doch nicht so doll über diesen Spinner auf.Der ist halt noch aus der Nazi und Ketzerzeit.Nur gut zu wissen,das auch der keine 100 mehr wird
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel