Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25061
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Deutscher Mr. Gay World tritt zurück


#12 ollinaieProfil
  • 19.11.2015, 14:05hSeligenstadt
  • Antwort auf #9 von Gay Activist
  • "Allgemein ist aber eher davon auszugehen, dass der Titel für die meisten durchaus auch in finanzieller Hinsicht nicht von Nachteil ist."

    Als ich das letzte mal auf der Mr.-Gay-Germany Seite war, fand ich es doch beschämend, wie wenig da als Incentive ausgelobt war, da muß man wirklich blöd, Idealist oder manischer Selbstdarsteller sein um da mitmachen zu wollen. Vermutlich nehmen die meißten eher jungen Teilnehmer "just for Fun" teil und lesen das Kleingedruckte erst hinterher.

    Das sich bei Mr. Gay World die Goldbarren dank internationaler Werbeverträge im Keller stapeln halte ich auch eher für ein Gerücht und angesichts des vollen Terminkalenders für ziemlich hart verdientes Geld.

    Falls Du konkretere Informationen hast, kannst Du die uns gerne mitteilen.

    -

    "... löst seine (Nicht-) Erklärung Erstaunen aus, und die Formulierung "persönliche Veränderungen" ohne nähere Ausführung ist sehr unglücklich, weil nicht wenige damit die Rhetorik der "Ex-Gay"-Umpoler assoziieren. Gerade bei jungen Männern, ..."

    Jetzt schlägt deine Fantasie aber Purzelbäume. Wer nicht schon mit den "Ex-Gay"-Umpolern auf Tuchfühlung war wird da keine Assoziation herleiten können.

    "Es ist mehr als berechtigt, auf diese Tatsachen hinzuweisen"

    Wenn's schee macht.

    " und auch an die Verantwortung zu erinnern, die mit einem solchen Titel einhergeht."

    Ich bin mir sicher, das er sich dessen bewußt ist und es daher keiner besonderen Ermahnung der geneigten Leser bedarf.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »

» zurück zum Artikel