Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25061
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Deutscher Mr. Gay World tritt zurück


#15 exodusProfil
  • 19.11.2015, 16:42hBasel
  • Die Aussage "persönliche Veränderungen" kann vieles bedeuten. Eigentlich wissen wir jetzt genauso viel oder genauso wenig, als wenn er einfach gar nichts dazu gesagt hätte. Man muss ja über eine Sache nicht viele Worte verlieren, aber sich etwas konkreter formulieren, wäre schon angebracht.

    Im Gegenteil, es verleitet sogar zu Spekulationen.

    Vielleicht hat er sich von Menschen aus bestimmten Gruppierungen beeinflussen lassen oder er war und ist bisexuell, und nun ist eine Frau an seiner Seite und er jetzt vielleicht meint, er könnte der Community so nicht mehr dienen, oder er kam plötzlich zur Erkenntnis, dass er sich sowohl in Mann als auch Frau verlieben kann, oder das soziale Umfeld macht (plötzlich) dumm, oder er ist nur noch über sein Schwulsein definiert worden, oder, oder, oder.

    Genau all diese Spekulationen wären vermeidbar gewesen, wenn Tacheles gesprochen worden wäre. Aber vielleicht will Klaus Burkart das ja alles auch so im Raum stehen lassen, damit überhaupt gar nicht erst nachgehakt wird und interessierte Fragen darüber gestellt werden.

    Es ist wirklich schade hat Klaus Burkart das Handtuch geworfen.

    Auch wenn man sein Verhalten im Umgang mit seinen Fans respektieren sollte, ist es für meinen Geschmack auch und insbesondere denen gegenüber, die ihm zu seinem Titel verholfen hatten nicht ganz fair.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel