Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25106
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
US-Gesundheitsbehörde empfiehlt 25% der Schwulen die "Pille davor"


#6 ursus
  • 25.11.2015, 18:40h
  • Antwort auf #4 von GeorgG
  • >"Alles damit kein Schwuler mehr sicheren Sex machen muss."

    (mindestens) zwei missverständnisse:

    1. "safer sex" ist kein "sicherer", sondern immer nur "sicherERer" sex; sicherer als ohne schutzverhalten nämlich. auch bei kondomgebrauch bleibt ein geringes restrisiko.

    2. zum kondomgebrauch ist inzwischen für bestimmte situationen die wirksame medikamentöse therapie als weitere option des "safer sex" hinzugekommen. das restrisiko ist hier nicht höher als beim kondomgebrauch, aber die voraussetzungen sind natürlich andere. "safer sex" ist jedenfalls nicht mehr gleichbedeutend mit "kondomgebrauch".

    die prep ist jetzt als dritte option in sicht. wegen der hohen kosten ist sie zur zeit noch nicht realistisch, aber daran kann man ja politisch arbeiten.

    ich bin übrigens ziemlich sicher (und teile diese ansicht mit experten), dass die prep hier längst eingeführt wäre, wären heterosexuelle die hauptbetroffenengruppe von hiv.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel