Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25136
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Deutsche Aids-Hilfe begrüßt Aktion "Wir machen's ohne"


#74 TheDadProfil
  • 01.12.2015, 15:16hHannover
  • Antwort auf #72 von wiking77
  • ""ja das mag sein, aber sendet es nicht dennoch ein falsches Signal an sexuell aktive Menschen,""..

    Ja, was denn nun ?
    Zustimmung, oder das Beharren auf der eigenen, und dennoch falschen Position ?

    Nein, sendet es nicht..

    McDonalds-Werbung geht an mir als Mensch der Essen muß, auch vorbei, da können die noch so viel Gesundheits-Washing betreiben, und Veggie-Produkte anbieten..

    Die Safer-Sex-Kampagnen werden dadurch NICHT "behindert", sie werden NICHT ersetzt, sie werden NICHT konterkariert, weil sich diese Kampagne an eine völlig andere Zielgruppe richtet..

    ""die dann nur hören: eh kein Problem, machen wa ne Therapie ....""..

    Du verstehst IMMER noch nicht den Inhalt, und IMMER noch nicht den Sinn der Kampagne, der sich NICHT an eine "Masse" von HIV-Negativen Menschen richtet, um denen zu vermitteln, sich in "Sorglosigkeit" zu wälzen, sondern an die Positiven und ihre Partner oder auch Sex-Dates die Botschaft vermitteln soll, das mit der Therapie ein EBENSO guter Schutz besteht, wie mit einem Kondom..

    ""Dann müsste er genauer nachfragen.""..

    Ja, genau..
    Rede doch mal mit dem zukünftigem Sex-Partner über Bedürfnisse, Prävention und Schutz, über Praktiken und Fetische..
    Und das Ganze möglichst BEVOR man in der Kiste landet, oder im Gebüsch..

    Das alleine würde schon wenigstens die Hälfte aller Infektionen verhindern helfen..

    ""Tut er dass, wenn seine Rute schon steif ist und loslegen will?""..

    Wenn die Latte nur für 5 Minuten taugt, und dann noch die Denk-Funktion übernimmt, kann man sich sicher grade noch das Gummi überstülpen..
    Die Kampagne richtet sich an Menschen die über ihr Sexleben auch reflektiert nachdenken..
    Aber hier wird einmal mehr nur unterstellt, das alles nur hopp-hopp gehen muß, und alle sich in ONS und anonymen Kurzzeit-Angelegenheiten wiederfänden..
    Ablenkende Szenarien gepaart mit überkommenen Vorurteilen um von Inhalt der Thematik abzulenken..
    Weder hilfreich noch irgendwie logisch nachvollziehbar..

    ""Ne da ist es doch besser, wenn beide sich einen Gummi drüberziehen.""..

    Welchen Sinn macht das für einen Passiven ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #72 springen »

» zurück zum Artikel