Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25136
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Deutsche Aids-Hilfe begrüßt Aktion "Wir machen's ohne"


#41 TheDadProfil
  • 30.11.2015, 22:31hHannover
  • Antwort auf #9 von Laurent
  • ""Es geht vor allem um die verheerende Wirkung auf die jungen Leute""..

    Die meisten jungen Leute sind gar nicht so Doof, für wie man sie hält, und verstehen durchaus den Unterschied zwischen den beiden Kampagnen..

    ""Die Befindlichkeiten einzelner sollten, nein müssen zugunsten der Sicherheit vieler zurückstehen.""..

    Wenn sich das hier dann auf Deine Befindlichkeiten beziehen sollte, ist dies durchaus unterstützenswert..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#42 TheDadProfil
#43 TheDadProfil
  • 30.11.2015, 22:42hHannover
  • Antwort auf #27 von ursus
  • ""das ist nun wirklich nicht so schwierig zu verstehen, dass man eine information zurückhalten müsste, die für viele menschen eine große entlastung und ent-ängstigung darstellt.""..

    Schön gesagt..
    Aber..
    Das sich zwei völlig unterschiedliche Kampagnen an zwei unterschiedliche Zielgruppen richten, ist ganz offensichtlich für einige hier nicht zu verstehen..

    Wie man an den Kommentaren einmal mehr lesen kann..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#44 DannyCologne89Profil
  • 30.11.2015, 23:15hKöln
  • Antwort auf #29 von Rosa Soli
  • Mein Gott, dass mit den Filzläusen war nicht wirklich ernst gemeint... (Keine Ironie verstanden?)

    Das mit Hepatitis schon! Hepatitis kann dich sogar töten, wenn du Pech hast. Auch vor anderen Geschlechtskrankheiten schützt es ja wohl. Ich wette, du läufst im Winter im Schnee auch nicht mit T-Shirt rum oder ernährst dich gesund oder nicht?

    Das ist im Prinzip genau dasselbe... Meine Güte...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#45 wiking77
#46 yomenAnonym
#47 Benedictus
  • 01.12.2015, 00:15h
  • Antwort auf #42 von TheDad
  • Wenn ich jetzt auf Gayromeo ein Profil habe, in dem "Safer Sex = Immer" steht, muss ich dann Sex mit oder ohne Gummi erwarten? :D

    Und steht dort "Safer Sex = Niemals", ist dass dann einer, der ungetestet ist, aber felsenfest behauptet, er wäre gesund?

    Hach wie kompliziert das alles wieder ist. Es war so schön, als Barebacker noch das Böse-Buben-Image hatten.

    Jetzt werden die auch noch brav, vernünftig und gesundheitsbewusst. Schlimm schlimm. Bald haben wir überhaupt keine Feindbilder mehr, denen man sich moralisch überlegen vorkommen kann. Wie langweilig ;)

    Scherz!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #42 springen »
#48 giliatt 2Anonym
  • 01.12.2015, 01:41h
  • "Schutz durch Therapie" ist natürlich vollständiger Müll.
    Ebenso ist es Müll, zu sagen: Wir machen es OHNE.

    Inzwischen gibt es Behandlungsmodalitäten, die sichern, dass HIV-Positive ein normales Lebensalter erreichen können. Diese Tatsache berechtigt aber nicht dazu, kondomlos und ungeschützt andere Menschen anzustecken.

    Bedenke: Forensisch, also gerichtsmedizinisch, ist es sehr wohl eindeutig nachweisbar, wer wen angesteckt hat!

    Und nun begrüßt die Deutsche Aids-Hilfe eine Fickerei ohne Gummi? Da muss ich mir an die Birne fassen und sagen: "Kürbis gedeihe!"

    Ich bin Gründungsmitglied der Deutschen Aidshilfe (Ost) anno 1989/90. Und mich erschüttert das "wir machen`s ohne" - Gefasel der Aidshilfe.

    Auch wenn die Medizin Fortschritte gemacht hat, berechtight das POSITIVE nicht, ungeschützten Verkehr zu haben.
    PUNKT.
  • Antworten » | Direktlink »
#49 Miguel53deProfil
  • 01.12.2015, 04:58hOttawa
  • Antwort auf #19 von Danny Geske
  • Was ich interessant finde. Die DAH, also die Deutsche AIDS-Hilfe, scheint ja wohl ausschliesslich aus Amateuren, Dummkoepfen oder was weiss ich noch, zu bestehen. Und wer das sagt sind, neben einigen unbekannten Namen, einmal mehr ausgerechnet diejenigen, die grundsaetzlich zu allem und jedem Thema nur eine Botschaft beitragen: Bedenken.

    Bei einem kommen neben dieser Bedenken noch ein bisschen Geilheit hinzu, wenn es um huebsche, junge Maenner geht. Bei einem anderen kommt noch ein Uebermass an Pessimismus und Weltschmerz hinzu.

    Ein weiterer weiss nie mehr als zwischen ein bis drei Saetze zu sagen und ruessiert sich hier in Englisch. Einer Sprache, die er gar nicht beherrscht.

    Und ich, naiv wie ich bin, dachte immer, bei der DAH waeren Leute aktiv, die wissen, wovon sie sprechen. Die sehr genau wissen, was sie sagen und veroeffentlichen. Und natuerlich auch, warum sie das tun.

    Nun muss ich umdenken und davon ausgehen, dass alle diejenigen, die es hier besser wissen, selbst ganz aktiv in ihren oertlichen AIDS-Hilfen taetig sind und sich deshalb gegen die Zentrale stellen. Oder werde ich da enttaeuscht und die Schreiber wissen gar nichts, lesen auch den Artikel nicht genau. Aber vorsichtshalber aeussern sie sich als beunruhigte Buerger?

    Sollte das Letztere der Fall sein, empfehle ich, sich nicht nur hier zu aeussern, sondern vor Ort taetig zu werden. AIDS-Hilfen ueberall koennen immer freiwillige Helfer gebrauchen. Zugleich werden Sie alle zu echten Experten, die man auch ernst nehmen kann und muss.

    Und Ihnen noch einen kleinen Hinweis. Die Uebertragung von Filzlaeusen koennen Kondome natuerlich verhindern - wenn es ein Ganz-Koerper-Kondom ist. Das kleine, am Schniedelwutz, bringt nix. Das weiss ich genau.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »
#50 Miguel53deProfil

» zurück zum Artikel