Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25282
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Israel: Erster offen schwuler Likud-Abgeordneter


#31 goddamn liberalAnonym
  • 23.12.2015, 11:18h
  • Antwort auf #4 von hugo1970
  • "UND WAS IST MIT DEM EXISTENZRECHT PALÄSTINAS?"

    Das existiert (obwohl ich es für besser hielte, Gaza Ägypten und die Westbank wieder Jordanien zurückzugeben). Als panarabische Lösung.

    Die Sache der Palästinenser würde mir nach dem ersten CSD in Gaza zur Herzensangelegenheit werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#32 Johannes45Anonym
  • 23.12.2015, 13:16h
  • Antwort auf #31 von goddamn liberal
  • @Goddamn liberal
    "Das existiert (obwohl ich es für besser hielte, Gaza Ägypten und die Westbank wieder Jordanien zurückzugeben). Als panarabische Lösung.

    --> Richtig erkannt. Es ist besser, wenn der Gazastreifen an Ägypten geht und die dortigen Einwohner einen ägyptischen Pass erhalten.

    Das Westjordanland geht an Jordanien und dessen Einwohner erhalten einen jordanischen Pass.

    Das schafft Ruhe, da dann die ägyptische Regierung im Gaza-Streifen die Verantwortung trägt und im Westjordanland die jordanische Regierung die Verantwortung hat. Sicherheitspolitisch würde dies Frieden schaffen und keine Raketen würden mehr von einer homophoben, radikalisierten Hamas auf Israel geschossen.

    Und in Jerusalem würde der Tempel errichtet, darauf warten die Juden seit dem Jahre 70 nach Christus. Die Moslems können auf den Felsendom verzichten, die haben mit Mekka und Medina genügend heilige Plätze. Für die Juden aber gibt es nur Jerusalem und den Tempelberg !!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »
#33 goddamn liberalAnonym
#34 sonst soAnonym
#35 Cori AnderAnonym
#36 TimJohannesWatchAnonym
  • 23.12.2015, 14:30h
  • Antwort auf #32 von Johannes45
  • Timm Johannes:

    "Die Moslems können auf den Felsendom verzichten, die haben mit Mekka und Medina genügend heilige Plätze. Für die Juden aber gibt es nur Jerusalem und den Tempelberg"

    CDU-Wähler 2001:

    "Homosexuelle können auf das Recht zu heiraten verzichten. Sie können ihre Angelegenheiten notariell regeln. Da Homosexuelle meist gut verdienen und sich oft teuere Reisen erlauben und als gute kinderloser Doppelverdiener sich die Kosten teilen können, benötigen sie auch kein Ehegattensplitting. Für die gibt es mit dem doppelten gehobenen Einkommen genug Geld. Das Geld sollte lieber Familien mit Kindern zugute kommen, die sowieso knapp bei Kasse sind."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#37 TraditionenAnonym
  • 23.12.2015, 17:04h
  • Antwort auf #32 von Johannes45
  • "Die Moslems können auf den Felsendom verzichten, die haben mit Mekka und Medina genügend heilige Plätze."

    Dann aber fair bleiben: Für jede Religion bestimmt irgendein dummer Hansel aus einer anderen Religion zwei heilige Orte, und der ganze Rest kommt weg. Mailand, Rom, Köln und Dresden freuen sich sicher über freiwerdenden Baugrund in Zentrumsnähe. Und die Zerstörung religiöser Bauten wird in Deutschland und Israel warme Erinnerungen an schöne Traditionen wecken.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#38 erwin1991Anonym
#39 erwin1991Anonym
#40 AndreAnonym
  • 23.12.2015, 19:25h
  • Antwort auf #2 von Johannes45
  • Und wie willst du endlich Frieden im Nahen Osten werden lassen ohne die Zweistaatenlösung? Denn die Hardliner Israels wollen dich jetzt schon nicht das Land mit Nichtjuden teilen. Und auch was dieses eine Knessetmitglied angeht... ich würde nicht drauf wetten, dass der Regierung Mitglieder wie er wirklich wichtig sind.

    Die ständige Unterstützung für Israel ist keineswegs etwas Gutes, denn damit stellt man der Regierung dort ja praktisch einen Freibrief aus. Wenn die Regierung dort gegen die Menschenrechte verstösst, dann haben für sie diesselben Gesetze zu gelten wie für alle anderen auch.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel