Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25394
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Jugendliche überfallen Hannovers queeres Zentrum


#19 SchwTAAnonym
  • 15.01.2016, 07:19h
  • Okay, haben wir jetzt genug im Sandkasten gespielt und wie die kleinen Mädchen vor vorgehaltener Hand gekichert: "Hihi, er hat 'SM' gesagt, huiiii..."?

    Der Andersraum ist schon zuvor immer wieder überfallen worden, allerdings zu Zeiten, in denen sich keiner darin aufgehalten hat, soweit zumindest mein Kenntnisstand. Offensichtlich funktionieren die nun eingebauten Sicherheitssysteme, denn sonst hätte es diesen Auftritt à la Billy the Kid vielleicht nicht gegeben. Ein schwulenfeindlicher Hintergrund existiert meines Wissens nicht, es ging denen nur um Kohle und Elektronik - also letztendlich ein "banaler" Einbruch bzw. Überfall.

    Und Leute, wen einem mit einer Waffe oder einem einer Waffe ähnlich sehendem Gegenstand vor der Nase herunmgefuchtelt wird, besonders bei "Neulingen" in ihrem "Job", die meist hochnervös sind, dann spielt man nicht den Helden, wenn man überleben möchte.

    Die Täter gehören bestraft - und zwar nicht mit dem sonstigen Klapps auf die Finger und dem "dududu", sondern soweit, wie es unsere Rechtsprechung eben zulässt, gerade weil sie so jung sind. Ich bekomme immer mehr den Eindruck, als kalkulierten die Täter das eiskalt ein, und in der Summe überwiegt der Kick oder der Gewinn über die strafrechtlichen Konsequenzen. Ob das letztendlich über die Ausnutzen des Strafmaßes oder eine bessere Präventionsarbeit effizienter wird, weiß ich nicht, aber so kann es nicht weitergehen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel