Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25529
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Umfrage: Viele Schwule finden offene Beziehungen "großartig"


#11 LaurentEhemaliges Profil
#12 puschelchenProfil
  • 04.02.2016, 18:45h irgendwo in nrw

  • Hab ich ein Jahr mal mitgemacht, würde ich nie, nie, nie wieder tun. Zum Schluss war jeder auf jeden eifersüchtig, und wir haben das Projekt lieber beendet, bevor wir uns gegenseitig die Augen ausgekratzt hätten.

    "Wie schaffen das die Mormonen nur?" (Doug Heffernan, King of Queens, "Der Bigamist") :D
  • Antworten » | Direktlink »
#13 GrisuProfil
  • 04.02.2016, 19:06hOsnabrück
  • Wenn es nach mir ginge, wäre die Bezeichnung offene Beziehung das Unwort des Jahres.
    Entweder ich habe eine Beziehung im klassischen Sinne, oder ich habe keine.
    Das was immer so schön als offene Beziehung bezeichnet wird, ist meiner Meinung nach nichts anderes als ein Fickverhältnis zwischen zwei guten Kumpels die zusammen wohnen.
    Diese Bezeichnung ist nur ein Freifahrtschein zum rumvögeln.
    Ich finde es sehr schade, dass ausgerechnet für so viele schwule das wichtigste zu sein scheint, möglichst viele Typen im Bett gehabt zu haben. Partys, Poppen und im Fummel in der Öffentlichkeit herumlaufen, das ist das, was auch die Öffentlichkeit wahrnimmt. Das sind auch Gründe, warum die Schwulen mit ihren rechten nicht ernst genommen werden. Für mich ist das nichts.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 hugo1970Ehemaliges Profil
  • 04.02.2016, 19:16h
  • Viele Schwule finden offene Beziehungen "großartig"

    Diese Umfrage kann nur ein christliches homophobes arschloch iniziert haben, diese umfrage soll doch nur zeigen, das die schwulen keine Beziehungen führen können und Kinder schon dreimal nicht adoptieren dürfen.
    Gibt es auch eine Umfrage mit dem selben Wortlaut auch bei den heteros?, die Zahlen währen interressant! Sogar anonym sind die heteros zu feige sich einzugestehen, das sie auch lieber offene Beziehungen haben möchen.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 hugo1970Ehemaliges Profil
#16 hugo1970Ehemaliges Profil
  • 04.02.2016, 19:27h
  • Antwort auf #13 von Grisu
  • "Ich finde es sehr schade, dass ausgerechnet für so viele schwule das wichtigste zu sein scheint, möglichst viele Typen im Bett gehabt zu haben. Partys, Poppen und im Fummel in der Öffentlichkeit herumlaufen, das ist das, was auch die Öffentlichkeit wahrnimmt."

    Sind die heteros besser?
    Lass doch die Leute leben wie sie meinen das es es gut für Sie ist, die eine Person will Party, die eine Person will lesen, die andere Person was weis ich, jede Person soll doch so glücklich sein, wie sie es will oder meint zu sein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#17 GrisuProfil
  • 04.02.2016, 19:49hOsnabrück
  • Antwort auf #16 von hugo1970
  • Natürlich kann jeder machen was er will.
    Und selbstverständlich machen das Heterosexuelle auch, aber prozentual gesehen längst nicht so häufig wie Homosexuelle. Zu diesem Thema kann auch das statistische Bundesamt leider keine verlässlichen Zahlen liefern. Ich bin jetzt 51 Jahre alt und ich kenne nicht ein einziges Heterosexuelles Paar, dass die sogenannte offene Beziehung lebt, aber jede Menge homosexueller Paare.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#18 simpelAnonym
  • 04.02.2016, 19:59h
  • Es ist ja weniger eine Frage "der Schwulen", als eine "der Männer". Wie Ralf König einst meinte: Würden sich Frauen im Hofgarten zum Sex anbieten, müsste man eine Autobahnabfahrt einrichten. Dazu kommt, dass einvernehmlicher Sex innerhalb der kleinen Szene und an bestimmten Orten halt schnell und einfach verfügbar ist.

    Wenn man innerhalb der Beziehung ehrlich ist und für sich eine offene Beziehung vereinbart und damit zurecht kommt, ist mir das lieber als manche verlogene Beziehung.

    Und bezüglich der ach so treuen Heteros: Auf meinem Arbeitsweg musste ich täglich an einem Puff vorbei, da war immer was los. Besonders schön, wenn irgendwelche Schützenvereine aus Pusemuckel mit dem Bus anfuhren, Vereinsvorsitzender mit Blumenstrauß vorneweg. Dazu kommen die üblichen Affären etc.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 dingensAnonym
#20 GrisuProfil
  • 04.02.2016, 20:15hOsnabrück
  • Antwort auf #18 von simpel
  • Es ist ein Problem der Schwulen. Das was die Männer da im Puff machen, ist einfaches Fremdgehen, was die Sache nicht besser macht. Bei einer sogenannten offenen Beziehung wissen beide Parteien, dass der Partner immer wieder mal woanders rummacht, während beim Fremdgehen der andere nichts davon weiß. Meistens nicht. Und das ist eben ein ganz entscheidender Unterschied, wenn es um den Begriff offene Beziehung geht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »

» zurück zum Artikel