Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25570
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Gabriele Kuby vergleicht Schwule mit Rauchern


#44 LarsAnonym
  • 13.02.2016, 11:22h
  • Antwort auf #37 von GeorgG
  • "Das Problem beginnt nur dann, wenn ein geschiedener Katholik wieder heiratet."

    Dann beginnt das theologisch-liturgische Problem. Das seelische Dilemma beginnt aber viel früher, wenn der / die Geschiedene jemanden zum Anlehnen / Kuscheln braucht und begehrt (was seelisch sehr gesund sein soll) und vor den möglichen Folgen zurückschreckt, denn inwiefern ist ausgeschlossen, dass in diesem Bedürfnis ein sexuelles Begehren, der breite Pfad zur Hölle "versteckt" ist? Wer so denkt , ist bereits in Teufels Küche. Insofern gibt es viele Parallelen zwischen der unsicheren Sitauation strenggläubig orientierter geschiedener Katholiken und homosexueller Katholiken.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #37 springen »

» zurück zum Artikel