Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25607
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schweiz: Mehrheit für Verbot der Ehe für Schwule und Lesben


#3 Linu86Profil
  • 18.02.2016, 15:18h Aachen

  • Wenn die Initiative wenigstens ehrlich wäre: "Homos wird das Heiraten verfassungsrechtlich verboten." Stattdessen: "Hier ist das Leckerli, komm hol dir das Leckerli... ach das andere brauchst du eh nicht zu lesen. Brav!" Die Schweizer wissen also gar nicht worüber sie abstimmen und sicher liest nicht jeder die Zeitung immer so gründlich. Und dann gibt es natürlich noch die, die zwar indifferent bis leicht positiv einer Eheöffnung gegenüberstehen, dies aber nun mit dem ökonomischen Sofortnutzen im eigenen Leben abwiegen müssen und darum vielleicht sogar der Initiative zustimmen, obwohl sie gar nichts gegen die Homo-Ehe haben (gerade wenn man keine Schwulen/Lesben im Freundeskreis hat fällt diese Abwägung leider meist gegen die Gleichberechtigung aus). Nur so lässt sich diese Diskrepanz zwischen Zustimmung zur Ehe-Öffnung bei gleichzeitig hoher Zustimmung zum Ehe-Verbot erklären. Ein raffinierter Schachzug der Homo-Feinde, die wissen dass sie keine gesellschaftliche Mehrheit mehr für ihre diskriminierende Haltung hinter sich haben. Kann man nur hoffen, dass sich bis zur Abstimmung die wahre Bedeutung der Initiative weiter rumspricht. Aber mir schwant trotzdem Übles. :-/
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel