Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25634
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Sollten wir in Karlsruhe auf Öffnung der Ehe klagen?


#15 m123Anonym
  • 22.02.2016, 22:29h
  • Antwort auf #10 von Laurent
  • Das Verfassungsgericht würde für die Eheöffnung stimmen, weil schon seit mehr als einem Jahrzehnt die sogenannte "sogeannte Homo-Ehe" existiert und die Menschen seitdem im Alltag keinen Unterschied dabei machen, sondern von "heiraten", "Hochzeit" und "Ehe" sprechen. Es gibt genug Leute die denken, dass gleichgeschlechtliche Paare eine Ehe schließen dürfen.

    Eine gut begründete Klage würde also die Eheöffnung bedeuten. Es ist ein sicherer Weg. Und wenn es wirklich mehrere Jahre dauern sollte, und das Verfassungsgericht erst in ein paar Jahren entscheiden wird, dann wird es so bombensicher sein, weil in zehn Jahren haben wir das Jahr 2026 und dann wäre Deutschland bis dahin wahrscheinlich das einzige europäische Land ohne gleichgeschlechtliche Ehe. D. h. für die Richter wäre es ein No-Brainer.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »

» zurück zum Artikel