Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25634
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Sollten wir in Karlsruhe auf Öffnung der Ehe klagen?


#40 LaurentEhemaliges Profil
  • 23.02.2016, 11:00h
  • Antwort auf #24 von m123
  • Ich weiß nicht, warum du nicht sachlich bleiben kannst.
    Aber zum Thema, wobei ich nur wenige Punkte aufgreife:

    "...denn das BVerfG sah damals nur den gesellschaftlichen Wandel als Hürde."

    Dieser Satz ist ein Widerspruch in sich.

    "... dass du ausgerechnet MIR erzählen willst, dass..."

    Abgesehen davon, dass ich nicht wissen konnte, dass du bereits mehrere Rechtsgutachten geschrieben hast (die Themen sind nicht bekannt), will ich hier nichts 'erzählen', sondern auf Risiken einer verfrühten Klage hinweisen.

    "Es genügt der gesunde Menschenverstand um das zu erkennen."

    Zwischen 'mit dem gesunden Menschenverstand erkennen' und einer rechtlichen Würdigung liegen oft Welten.
    Dennoch würde ich mich bei dem Thema Eheöffnung gern eines Besseren belehren lassen.

    Abschließend noch eine Bemerkung:
    Ich kann mir bei der Person von Manfred Bruns nicht vorstellen - mir fehlt da allerdings der Einblick von Johannes45 - , dass er die Sache lediglich aus parteitaktischen Gründen verzögern
    wollte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »

» zurück zum Artikel