Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25666
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Demo für alle": Ein Kampf gegen die "teuflische" Vielfalt


#1 Miguel53deProfil
  • 29.02.2016, 00:47hOttawa
  • Was fuer ein peinlicher Auftritt. Und wieder einmal bestaetigt sich: diese Kleingeister verweigern sich jeder wissenschaftlichen Erkenntnis. Und man kann mit ihnen auch nicht diskutieren. Das sind Hetzer und Brandstifter, die wissen, was sie tun.

    Aber mit ihrer Arroganz und krankhaften Selbstueberzeugung sperren sie jede Erkenntnis aus. Und doch finden ihre billigen Parolen genug Dumme, die ihnen folgen.

    Da weiss man nicht, ob man sich vor kaltem Zorn, vor Entsetzen oder vor Trauer schuetteln soll.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RalfAnonym
  • 29.02.2016, 00:55h
  • In Baden-Württemberg Grün Wählen.

    Das ist das beste, was man gegen die homophoben Hetzer tun kann, neben den Gegenprotesten auf der Straße versteht sich.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Johannes45Anonym
  • 29.02.2016, 02:23h
  • Antwort auf #2 von Ralf
  • "In Baden-Württemberg Grün Wählen. "

    --> Besser ist es die FDP zu wählen.
    Die FDP war in der deutschen Parteiengeschichte die erste Partei mit einem offen schwulen Vorsitzenden. Unter FDP-Regierung in Berlin wurde die Gleichstellung in der Einkommenssteuer, in der Grunderwerbssteuer, in der Erbschafts- und Schenkungssteuer, die Gleichstellung in Besoldung und in Versorgung von verpartnerten Bundesbeamten, Soldaten und Entwicklungshelfern sowie die Gleichstellung beim BaföG für Studenten durch Gesetzesanpassungen beschlossen.

    Auch wurde die Magnus-Hirschfeldt-Stiftung unter FDP-Regierungzeit ins Leben gerufen.

    Und die FDP fordert so wie die Grünen die Eheöffnung im Bund.

    Platz 1) FDP
    Platz 2) Grüne, Piratenpartei und Linkspartei
    Platz 3) Alfa und Freie Wähler
    Platz 4) SPD
    Platz 5) CDU

    Wer die Partei die Grünen wählt, muss wissen, dass er/sie leider sein Kreuz bei einer Partei setzt, die Europa derzeit spaltet und die Deutschland isoliert und mitverantwortlich ist, wenn die Briten durch BREXIT die EU verlassen. Auch trägt diese Partei Mitschuld, dass seit Jahren in Griechenland Milliarden an Euros versenkt werden.

    Da lobe ich doch als schwuler Wähler lieber die FDP. Wer nicht am Abend von Islamisten verprügelt werden will, der wählt die FDP, die mehr Polizisten auf Streife und eine bessere Bezahlung für Polizisten fordert. Wer die Grünen wählt, wählt leider eine Parei, die seit Jahren die Deutsche Polizei und deren Arbeit nicht zu würdigen weiß.

    Und wer die Grünen wählt, wählt leider eine Partei, die das Gymnasium schwächt, Gesamtschulen errichtet und damit die Bildung in unserem Lande vernachlässigt.

    Daher besser die FDP statt die Grünen wählen, denn die FDP setzt sich für uns ein und ist auch in anderen Politikfeldern die bessere Partei.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#4 matsAnonym
  • 29.02.2016, 03:52h
  • Wie für so viele andere psychosozial hochkomplexen Formen menschlicher Verirrungen und Abgründe hat die französische Sprache auch für jene Variante, die heute in Stuttgart zur Schau gestellt wurde, ein erstaunlich einfaches Wort gefunden: BIGOTTERIE.

    Ach, und Marcel fragt man am besten in 5 Jahren nochmal ... armer Kerl ...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 KMBonnProfil
  • 29.02.2016, 06:47hBonn
  • Jetzt erst recht. Man muß den Religiösen entgegentreten, sie haben genug Unheil angerichtet.
    Man muß Kinder vor diesen Hetzern schützen und ihnen beibringen, dass die sogenannte Schöpfung nur ein Märchen eines obskuren Fantasyvereins ist.
    Die Religiösen müssen akzeptieren, dass ihre Vereinsregularien nicht über dem Grundgesetz stehen, sondern dass der Staat über der Religion und der Kirche steht.
    Und deswegen sollte auch der Religionsunterricht - in meinen Augen das Anfixen beeinflußbarer Kinder - umgewandelt werden. Vor allem sollte er aus den Händen der Kirchen genommen werden. Es sollte nicht mehr möglich sein, dass Theologen den Unterricht gestalten. Religion kann im Geschichts- und Sozialkundeunterricht abgehandelt werden, damit bliebe die aktuell nur theoretische Neutralität des Staates gewahrt.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 PeerAnonym
  • 29.02.2016, 07:17h
  • "Bischof Laun so: Ein Vater ist als Vater, nicht als Zweitmama von Gott geschaffen."

    Ich weiß nicht, was in dessen kranker Phantasie abgeht, aber ein Vater bleibt ein Vater. Oder meint der, Schwule würden plötzlich transsexuell, wenn sie ein Kind haben?

    Im übrigen:
    ein Pfarrer ist auch nicht als Kinderschänder geschaffen. Dennoch gibt es tausende Kinderschänder-Pfarrer und -Nonnen...

    Sollte der sich darum nicht viel mehr kümmern?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 kindeswohlAnonym
  • 29.02.2016, 07:36h
  • " "Spotlight" wurde von der US-Filmakademie zum besten Film des Jahres gewählt und erhielt außerdem die Trophäe für das beste Original-Drehbuch. Der Film erzählt die wahre Geschichte der Aufdeckung eines Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche durch ein Reporterteam.

    Koproduzent Michael Sugar drückte in seiner Dankesrede die Hoffnung aus, dass "Spotlight" ein "Signal" an den Vatikan sende. "Dieser Film hat den Überlebenden eine Stimme gegeben, und dieser Oscar verstärkt diese Stimme", sagte er."

    de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missbrauch_in_der_r%C3%B6mis
    ch-katholischen_Kirche
  • Antworten » | Direktlink »
#8 PFriedrichProfil
  • 29.02.2016, 07:52hTrier
  • Der dümmlich grinsende Laun vor seinem Horror-Aufzug - was für ein Bild des Grauens. Die armen Kinder, die diesen Leuten ausgeliefert sind!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 HeinerAnonym
  • 29.02.2016, 08:13h
  • Wenn man sich diese unheilvolle Allianz aus religiösen Fanatikern, braunen Faschisten, ewiggestrigen Hinterwäldlern und durchgeknallten Spinnern ansieht, fragt man sich, wie überhaupt noch irgendein Politiker auf sowas hören kann...

    Aber auch wenn die sich bei ihren Fackelzügen ganz stark fühlen - die werden wahre Demokratie und Menschenrechte allenfalls verzögern können, aber nicht aufhalten...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Carsten ACAnonym
  • 29.02.2016, 08:16h
  • Ich hätte nicht gedacht, dass Deutschland noch mal so weit kommt, dass der braune Mob wieder durch die Straßen zieht...

    Wir müssen diese Entwicklung mit aller Kraft bekämpfen.

    Das muss Motiviation sein, den Fortschritt noch schneller umzusetzen...
  • Antworten » | Direktlink »
#11 herve64Ehemaliges Profil
  • 29.02.2016, 08:27h
  • Lieber "Torte für Storch" als "Brot für die Welt". Für den TORTALEN KRIEG gegen die AfD!
    Link:
    tortenbefehl.wordpress.com/2016/02/28/tortaler-kri
    eg-afd/
  • Antworten » | Direktlink »
#13 MarcAnonym
  • 29.02.2016, 08:40h

  • Diese Bigotterie ist unerträglich. "Frühsexualisierung". Da denke ich (siehe Oscar für 'Spotlight') doch in erster Linie an alternde Herren im Priesterornat, die mit ihren zehnjährigen Messdienern mehr als nur das Weihrauchfässchen schwenken! Und da entblödet sich dieser grinsende Gottesklöppel nicht, im vollen Bischofswichs äh -ornat (das 'r' ist wichtig, weil sonst missverständlich...) an einer rechten Demo teilzunehmen, die ganz und gar vordergründige weltliche Interessen verfolgt?! Fremdscham deluxe.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 TimJohannesWatchAnonym
  • 29.02.2016, 08:40h
  • Antwort auf #3 von Johannes45
  • Amnesie-CDU-Timmy kann es wieder mal nicht lassen:

    "!"In Baden-Württemberg Grün Wählen. "

    --> Besser ist es die FDP zu wählen. !"

    Und damit die Politik des Koalitionspartners und homophobsten Landesverbandes der CDU (Kaufmann hin oder her) wählen und die braunste Regierungskoalition im Westdeutschland!!!!

    ". Unter FDP-Regierung in Berlin wurde die Gleichstellung in der Einkommenssteuer, in der..."

    BLABLABLA. Und was hat die FDP-Regierung in STUTTGART "geleistet"???

    "In Sachen Homo-Rechte gilt Baden-Württemberg inzwischen als Schlusslicht in Deutschland: Als einziges Bundesland beharren die Badener und Schwaben etwa darauf, das Standesamt nicht generell als Eintragungsort für Homo-Ehen zuzulassen - die Kfz-Zulassungsstelle tut's ja auch."

    www.queer.de/detail.php?article_id=12302

    Das Land wurde von DEINER FDP mitregiert.
    TOLLE LEISTUNG!

    Noch ein paar Beispiele?

    www.queer.de/detail.php?article_id=8410

    www.queer.de/detail.php?article_id=12191

    www.queer.de/detail.php?article_id=4126

    "Der LSVD-Landesverband Baden-Württemberg hat in einem Brief das Stuttgarter Innenministerium aufgefordert, zu Diskriminierungen im Ländle, beispielsweise im Beamtenrecht, Stellung zu nehmen"

    --> und der erste Kommentar kam gleich von dir...

    Das kann ich auch:

    www.queer.de/detail.php?article_id=4918

    Wer hat denn all den Mist DEINER FDP in BW nach der letzten Wahl korrigiert? Wer hat denn für den Bildungsplan Prügel kassiert? Und das ist DEIN Dank dafür??

    DU UNTERSTÜTZT DIE ANHÄNGER DER DEMO FÜR ALLE, DU VERRÄTER!!!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#15 MarcAnonym
#16 TimJohannesWatchAnonym
  • 29.02.2016, 08:53h
  • Antwort auf #3 von Johannes45
  • CDU-Timmy-Boy fantasiert weiter:

    "Wer die Partei die Grünen wählt, muss wissen, dass er/sie leider sein Kreuz bei einer Partei setzt, die Europa derzeit spaltet und die Deutschland isoliert und mitverantwortlich ist, wenn die Briten durch BREXIT die EU verlassen. Auch trägt diese Partei Mitschuld, dass seit Jahren in Griechenland Milliarden an Euros versenkt werden."

    Wow. Eine OPPOSITIONSPARTEI EINES LANDES hat also ein solch großen Einfluss auf GANZ EUROPA und die Macht ein Land zum Austritt zu drängen.
    Jetzt sag bloß die Merkel wird heimlich von den Grünen ferngesteuert...Die Kanzlerin von Stepford...

    In welchem Parallel-Universum oder in welcher Matrix lebst du gerade, um die Realität so gestört wahrzunehmen?

    "Und wer die Grünen wählt, wählt leider eine Partei, die das Gymnasium schwächt, Gesamtschulen errichtet und damit die Bildung in unserem Lande vernachlässigt. Daher besser die FDP statt die Grünen wählen, denn die FDP setzt sich für U N S ein"

    PLURALIS MAJESTATIS???

    Natürlich. Besonders mit den Studiengebühren setzt sie sich dafür ein, dass begabte Kinder aus sozial schwachen Familien die gleichen Bildungschancen haben und auch nicht von diesem Weg abgehalten werden...

    Du sollst doch nicht von dir im Plural reden...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#17 KatholibanWatchAnonym
  • 29.02.2016, 09:00h
  • Antwort auf #6 von Peer
  • "Bischof Laun so: Ein Vater ist als Vater, nicht als Zweitmama von Gott geschaffen."

    Wer im Glashaus sitzt... dieser Bischof kommt nicht mal seiner Aufgabe als Erstvater nach... oder wofür wurde ER denn geschaffen?

    Und ausgerechnet mit Gott zu argumentieren kann ganz leicht nach hinten losgehen.

    Dies hat auch ein kleines südwesteuropäisches "gallisches Dorf" erkannt, welches der Besatzung der römisch-katholischen Denke Widerstand geleistet hat:

    og.infg.com.br/in/18754354-de4-a61/FT1086A/420/jesusquadrada
    .jpg


    Auf deutsch: Jesus hatte auch 2 Väter!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#18 myysteryAnonym
  • 29.02.2016, 09:03h
  • Keine Indoktrinierung, aber bloß keine "wertfreie "Darstellung der Realität? Okay...

    Marcel meint, man brauche Vater und Mutter für eine "gesunde Entwicklung". Wieso ist dann er - laut Demo für alle - "krank" (weil komoseuxuell) während die absolute Mehrzahl der Kinder aus Regebogenfamilien sich "gesund entwickelt" (heterosexuell wird)? Welche Logik....

    Die Demo-Teilnehmer werden durch ein Theaterstück "verprügelt", wie brutal. Sollte das nicht ein bisschen Empathie für diejenigen LGBT-Jugendlichen hervorrufen, die auf Schulhöfen tatsächlich verprügelt oder in den Selbstmord getrieben werden?

    Für Frau Kelle sollte man noch hinzufügen, dass nicht nur die Fähigkeit, einen Text zu lesen, relevant ist, sondern auch die Fähigkeit, diesen Text intellektuell zu verstehen und moralisch die richtigen Schlüsse zu ziehen. Aber vor lauter wahnhafter Fokussierung auf die "Sexpraktiken", hat Frau Kelle diese Erkenntnis wahrscheinlich nie erreicht.

    "Hartmut Steeb, Generalsekretär der Evangelischen Allianz und als einer der wichtigsten Evangelikalenführer des Landes von Anfang an in die Gegenbewegung gegen den Bildungsplan involviert, sprach ebenfalls zum ersten Mal auf dem Platz gegen die "gottlose Kulturrevolution von oben" an."
    Ich dachte, Gott sei "oben" und alles folgt Gottes Plan? Herr Steeb, schieben Sie doch nicht alles auf "Gott", sondern stehen Sie einfach zu Ihrem Hass auf alles, das nicht in Ihr sehr begrenztes Weltbild passt. Es ist nicht "Gott", der dort demonstriert, sondern SIE.

    Schön, dass es Gegenproteste gab. Schade, dass es drei waren und man sich nichtmal bei einem so wichtigen Thema geschlossen zeigen kann....
  • Antworten » | Direktlink »
#19 johannes90Anonym
#20 KatholibanWatchAnonym
  • 29.02.2016, 09:10h
  • "In der Bildung müsse es um treue Partnerschaften, nicht ums Lustprinzip gehen, so Marcel; Mitglieder seiner "Bruderschaft des Weges" suchten nach Beziehungen, in denen sie "geliebt" und "nicht sexuell abgespeist werden". "

    Und, Marcel? Kannst du doch als schwuler Mann. Wieso lebst du dann nicht in einer treuen SCHWULEN Partnerschaft?
  • Antworten » | Direktlink »
#21 Monster_BabyEhemaliges Profil
  • 29.02.2016, 09:20h
  • ...Oh mein Gott möchte man rufen, wenn man an ihn glauben würde, was hast du für Monster erschaffen, die in deinem Namen in Stuttgart auf die Straße gehen - sie sollten wenigsten die Kinder aus dem Spiel lassen und ihre rechtskonservative Scheiße nur für sich in Anspruch nehmen. So wird ein Teil der nächsten Generation zumindest psychisch verletzt. Aber vielleicht schaffen es auch ein paar sich aus den Tentakeln dieser Krake zu befreien... Sorry Octopus, ich weiß du bist ein intelligentes Tier, mir fiel auf die Schnelle leider kein anderer Vergleich ein...
  • Antworten » | Direktlink »
#22 KatholibanWatchAnonym
  • 29.02.2016, 09:25h
  • "Minderheiten, die keine Fünf-Prozent-Hürde meistern würden, sollten keine Lehrpläne bestimmen, so Steeb."

    Also, liebe Demo-für-alle-Teilnehmer. Das betrifft ja euch. Warum haltet ihr euch dann nicht selbst an eure Aufforderung?
  • Antworten » | Direktlink »
#23 Roman BolligerAnonym
  • 29.02.2016, 09:48h
  • "Die nächste Diktatur könnte sich andeuten!", meint der österreichische Bischof.

    Ja, das sieht er ganz richtig:

    Nämlich die Diktatur der Katholo-Rechtsradikal-Fundamentalisten, also der "Christlichen" Taliban! Ayatollah Laun würde sicher gerne Chef eines über dem Parlament und der Regierung stehenden Wächterrates sein und seine Religionspolizei ausschwärmen lassen in Stadt und Land, die Abtrünnigen zu bestrafen (wenn's sein muss mit dem Tod) und die Zivilgesellschaft, diese Erfindung des Teufels, zur Hölle zu schicken.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 Petrillo
  • 29.02.2016, 10:31h
  • Eigentlich wäre das Ganze sehr witzig - wenn es nicht so traurig wäre.

    Diese närrischen Gestalten, die nicht weiter als bis zum Brett vor ihrem Kopf denken können, halten sich nach wie vor für den Nabel der Welt.

    Übel, wenn sie so laut werden (und noch Unterstützung gewisser Parteien bekommen), dass sie wirklich Einfluss nehmen können.

    Trotzdem denke ich, dass wir nicht unbedingt noch lauter sein müssen - wer schreit hat meist Unrecht.

    Aber diese angstbesetzten dummen Leute blossstellen und auslachen müsste eigentlich effektiver sein und sie auch mehr ärgern...
  • Antworten » | Direktlink »
#25 TimonAnonym
#26 lionAnonym
  • 29.02.2016, 11:04h
  • Von "teuflisch" sprach auch Laun selbst: Kinder sollten "mit den Mitteln der Verführung und Gewalt () umerzogen und gehirngewaschen werden", beklagte er. "Es ist Zeit, dass wir uns wehren", "Gott segne Sie alle!"

    Jaja, die Kinder schnallen es jetzt schneller, Dank Bildungsplan, wenn sie von diesen alten Greisen betätschelt und missbraucht werden. Es wird nicht mehr so einfach sein sich an diese schutzlosen Kinder auf Grund deren Aufklärung an den Schulen zu vergreifen.

    Dagegen muss man ja angegehen als Bischof - wie wiederlich dieser klärikale und braune Mob.

    Und dann noch dieser "Marcel":
    "In der Bildung müsse es um treue Partnerschaften, nicht ums Lustprinzip gehen, so Marcel; Mitglieder seiner "Bruderschaft des Weges" suchten nach Beziehungen, in denen sie "geliebt" und "nicht sexuell abgespeist werden"."

    Na hoffentlich, findet er gleich auf Anhieb den richtigen Bruder in seine Bruderschaft. Wie weltfremd muss man sein, um so einen Stuss zu reden.
  • Antworten » | Direktlink »
#27 UrgesteinAnonym
#28 JollyProfil
  • 29.02.2016, 12:08hCalw
  • Ich war in Stuttgart bei der "Demo für Vielfalt" (also der Gegendemo zu diesen Irren) dabei und kann Euch sagen : Es herrschten russiche Verhältnisse ! Die Polizei prügelte Schwule grundlos und schützte die Faschisten und Fanatiker !
    Hier nur ein Auszug aus dem offiziellen Bericht der Demosaitäter Gruppe Südwest :
    "Nachdem es bereits zwischen Schloss- und Schillerplatz zu ersten Auseinandersetzungen gekommen war, bei denen es die ersten Verletzten gab, ging die Polizei am Wilhelmsplatz unverhältnismäßig und oft ohne ersichtlichen Grund gegen die Gegendemonstranten vor."
    (Quelle : Demosanitaeter.com)
  • Antworten » | Direktlink »
#29 Warum nurAnonym
  • 29.02.2016, 12:29h
  • Antwort auf #28 von Jolly
  • wird die brutale Gewalt der Polizei gegen Schwule, Lesben und Trans* sowie gegen alle, die sich den Faschisten in den Weg stellen, hier nie auch nur ansatzweise angemessen thematisiert?

    Unzählige Zeugen können das von dir Gesagte bestätigen - und zwar bei jeder einzelnen Mobilisierung dieser und anderer Nazis!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#30 userer
#31 WahlkampfAnonym
  • 29.02.2016, 12:39h
  • Da hielt der Asylverschärfer und Abschiebemeister Kretschmann es anscheinend nicht für nötig, sich mal mit eigenen Augen anzusehen, wie die Polizei ein paar Hundert Meter Luftlinie von ihm entfernt auf Schwule einprügelte, um Nazi-Propaganda zu schützen.
  • Antworten » | Direktlink »
#32 Roman BolligerAnonym
  • 29.02.2016, 12:44h
  • Der "teuflischen Vielfalt" setzt Laun also logischerweise die "göttliche Einfalt" als den richtigen Weg entgegen.

    Da aber Gott und der Teufel lediglich eine Erfindung der Religiösen sind und somit nicht existieren, stehen demzufolge zur Wahl:

    Vielfältigkeit oder Einfältigkeit.

    Wer da noch zögert....
  • Antworten » | Direktlink »
#33 sonst soAnonym
  • 29.02.2016, 12:45h
  • Wieviele schwarz-grüne Landesregierungn am Ende des Jahres?

    "Auffallend viel Zuspruch erhielt Merkel aber von Grünen-Politikern, wie dem Bundestagsabgeordneten Konstantin von Notz.

    In Sachen #Flüchtlingskrise ist A. #Merkel tatsächlich aus einem ganz besonderem Holz geschnitzt - aus einem guten + europäischen #AnneWill
    ; Konstantin v. Notz (@KonstantinNotz) February 28, 2016

    Sein Fraktionskollege Dieter Janecek hat sogar schon einen Vorschlag für den Bundestagswahlkampf 2017.

    Die Campaigner basteln schon für 2017: "Wer #Merkel will, muss Grün wählen." #annewill
    ; Dieter Janecek (@DJanecek) February 28, 2016 "
  • Antworten » | Direktlink »
#34 DreifaltigkeitAnonym
#35 wuppersiegEhemaliges Profil
#36 TheDadProfil
  • 29.02.2016, 14:38hHannover
  • Antwort auf #3 von Johannes45
  • ""Wer die Partei die Grünen wählt, muss wissen, dass er/sie leider sein Kreuz bei einer Partei setzt, die Europa derzeit spaltet und die Deutschland isoliert und mitverantwortlich ist, wenn die Briten durch BREXIT die EU verlassen.""..

    Interessante Theorie..
    Kannst Du das mal genauer erklären ?
    Welche "Schuld" trifft hier die Grünen der BRD, wenn die Konservativen Tory's von Premier Cameron die Briten aus der EU herauslösen ?

    ""Auch trägt diese Partei Mitschuld, dass seit Jahren in Griechenland Milliarden an Euros versenkt werden.""..

    Auch interessant..
    Die Mutti, die DU durch die Wahl der FDP an der macht halten willst, hat den Griechen gerade neue Milliarden in Aussicht gestellt..

    Wieso sind dort jetzt plötzlich die Grünen "schuld" ?

    Fragen über Fragen..
    Und nur unsinniges vom Missionar der Herzen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#37 non-TagesschauAnonym
#38 myysteryAnonym
#39 Johannes45Anonym
  • 29.02.2016, 18:37h
  • Antwort auf #36 von TheDad
  • @LinksparteiDad
    "Welche "Schuld" trifft hier die Grünen der BRD, wenn die Konservativen Tory's von Premier Cameron die Briten aus der EU herauslösen ? ""

    Cameron will die Briten in der EU halten, falls du das nicht wissen solltest.
    ABER die Stimmung ist durch UKIP derart vergiftet in England, dass dort die Stimmung beim BREXIT kippen könnte und dann verlieren wir die Briten in der EU, die ein wichtiger Nettozahler sind. UND warum sind so viele BRITEN "sauer": weil sie sich von Brüssel oftmals "übergangen" fühlen und weil sie nicht wollen, dass Ihr Land überfremdet wird und eine Einwanderung in die Britischen Sozialsystem erfolgt. Das kannst Du nun als Mist empfinden, das so die Briten denken, aber es ist halt so. UND die deutschen/europäischen Grünen und Linken "sattteln" seit Jahren über die EU weitere Sozialforderungen drauf; das aber kommt in der britischen Bevölkerung überhaupt nicht gut an. Typen wie DU oder Volker Beck oder Claudia Roth oder Kaja Kipping, usw. merken doch überhaupt nicht mehr, dass die weite Teil der Bevölkerungen in England, in Polen, in der Slowakei oder in Ungarn ganz ganz anders denken. Kaja Kipping, Jan van Aken, Volker Beck oder Claudia Roth sollten öfters mal nach England, nach Polen oder Dänemark reisen und dort zuhören, was "dort abgeht", anstatt das sie dauernd in die Türkei und Nordafrika reisen und uns von dort berichten. Manchmal frage ich mich, ob die deutschen Grünen und Linken auf "Wolke Sieben" leben und nicht mehr merken, was in England, in Dänemark, in Österreich oder in Ungarn von großen Teilen der Bevölkerung gedacht wird.

    -------------------------------

    "Auch trägt diese Partei Mitschuld, dass seit Jahren in Griechenland Milliarden an Euros versenkt werden."".. Auch interessant.. Die Mutti, die DU durch die Wahl der FDP an der macht halten willst, hat den Griechen gerade neue Milliarden in Aussicht gestellt.. Wieso sind dort jetzt plötzlich die Grünen "schuld" ? "

    --> Daran sind die Grünen und Linken maßgeblich daran Schuld, weil sie medial und politisch seit Jahren ständig davon reden, dass Milliardengelder nach Athen müssen und dort die Milliardenpakete abgeladen werden.
    DIE FDP ist dagegen, nur sitzt sie leider derzeit nicht im Bundestag. Ein Christian Lindener kritisiert die Milliardengeschenke nach Athen in der FAZ massiv und er fordert auch eine andere Flüchtlingspolitik !!!

    *
    www.faz.net/aktuell/politik/inland/fdp-chef-christian-lindne
    r-im-interview-zur-fluechtlingskrise-14088765.html


    Wenn es nach Euch Linken und Grünen geht: dann kann doch der halbe Nahe Osten und Afrika zu uns kommen, weil bei uns das Geld auf den Bäumen wächst und wir das alles so locker nebenbei erledigen. Nee LinksparteiDad, DU, oder die Grünen Ihr merkt doch überhaupt nicht mehr, wie die Stimmung in England, in Dänemark oder in Polen oder in Ungarn ausschaut. Und da rede ich noch nicht einmal von der Stimmung hier in Deutschland !!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#40 nix kommt nixAnonym
  • 29.02.2016, 19:05h
  • Hat irgendeiner dieser "Geschöfplichkeiten" die da immer so große Reden und Meinungen schwingen schon mal was dazu gesagt, das Intersexualität, unter Menschen so wie auch im Tierreich, also in der GESAMTEN SCHÖPFUNG VORKOMMEN? Und soll das ein Fehler ihres Schöpfers sein? Angeblich macht der doch keine Fehler? Gibt es dazu irgendwelche Interviews mit dem gesamten Storchens-Clan da?

    Und: warum stoppt Stuttgart das nicht endlich bald mal?
    Die regen mich einfach nur noch auf, echt. Zu viel Dummheit. Wär der Laun früher im Gefühl seines inneren Vakuums besser zu der Clique mit dem Heroin gegangen, anstatt sich selbst vom Katholizismus so was von verführen zu lassen, da hätten jetzt alle mehr davon und uns bliebe sein Geschwätz erspart.
  • Antworten » | Direktlink »
#41 SorryAnonym
  • 29.02.2016, 19:36h
  • Antwort auf #39 von Johannes45

  • Johannes...

    Aber wenn man Deine Kommentare in diesem Forum über einen längeren Zeitraum verfolgt kann sich nur der Schluss aufdrängen, dass Du entweder
    an schwerer retrograder Amnesie in Verbindung mit behandlungsbedürftigem Realitätsverlust leidest...oder was wahrscheinlicher ist ..einfach ein
    ausgemachter Egoist und Opportunist bist..der sich zudem noch unglaublich an seinen eigenen schwachsinnigen Ergüssen erfreut.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#42 Miguel53deProfil
  • 29.02.2016, 19:55hOttawa
  • Antwort auf #3 von Johannes45
  • Ein andere hats schon geschrieben. Amnaesie oder sonst was. Ich kanns nur wiederholen. Unser Johannes kann nur krank sein. Solche Beitraege koennen nicht aus einem gesunden Geist kommen.

    Deshalb kann ich nicht lachen, sondern empfinde gerade tiefes Mitleid.

    Echt krass, aber nur so zu begreifen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#43 TheDadProfil
  • 29.02.2016, 19:56hHannover
  • Antwort auf #39 von Johannes45
  • ""Cameron will die Briten in der EU halten, falls du das nicht wissen solltest.""..

    Das steht da nicht..
    Du solltest lesen lernen, was dort steht :

    ""wenn die Konservativen Tory's von Premier Cameron die Briten aus der EU herauslösen ?""..

    ""weil sie sich von Brüssel oftmals "übergangen" fühlen und weil sie nicht wollen, dass Ihr Land überfremdet wird und eine Einwanderung in die Britischen Sozialsystem erfolgt.""..

    Die gleiche dumme "Argumentation" die die AFD in Deutschland und die Front National in Frankreich nutzt, um Stimmung gegen Menschen zu machen..

    Aber im Gegensatz zu Deutschland sind die meisten Einwanderer in Frankreich und GB Bürger der ehemaligen Kolonien, und haben bei GB durch den Commonwealth sogar ein Zuwanderungsrecht, oder wie die Algerier in Frankreich einen französischen Pass !

    Das ist mit Flüchtlingen und Asylbewerbern gar nicht zu vergleichen..

    ""UND die deutschen/europäischen Grünen und Linken "sattteln" seit Jahren über die EU weitere Sozialforderungen drauf;""..

    Nun..
    Das Ziel allen wirtschaftlichen Erfolges eines Staates wie die BRD als Exportweltmeister muß die Soziale Gerechtigkeit sein, die nur durch Umverteilung über Sozialleistungen erreichbar ist..
    So wie beim Ehegattensplitting..
    Ein Sozialleistung übrigens..

    ""Typen wie DU oder Volker Beck oder Claudia Roth oder Kaja Kipping, usw. merken doch überhaupt nicht mehr, dass die weite Teil der Bevölkerungen in England, in Polen, in der Slowakei oder in Ungarn ganz ganz anders denken.""..

    Was für ein Unsinn..
    Natürlich merkt man das..
    Man muß das aber nicht auch noch bejubeln, wenn Länder wie Polen das Rad der Geschichte vor die politische Wende von '89 zurückdrehen will, und die neue PIS-Regierung nun sogar noch behauptet, Lech Walesa sei ein Mitglied der polnischen STASI gewesen..

    Ungarn war das 1.Land das die Grenzen öffnete, die ein Rechtsnationaler Orban nun wieder schließen will..

    Und wenn England aus der EU austreten will, soll es doch..
    Wales, Irland und Schottland können eigene Anträge stellen, um Mitglied zu werden und den EURO als gemeinsames Zahlungsmittel einzuführen..

    ""--> Daran sind die Grünen und Linken maßgeblich daran Schuld, weil sie medial und politisch seit Jahren ständig davon reden, dass Milliardengelder nach Athen müssen und dort die Milliardenpakete abgeladen werden.""..

    Wahrscheinlich hat hier die Linke die Luftpumpe zu Schäubles Rollstuhl geklaut, und erpresst ihn nun damit, die Luft aus den Reifen zu lassen, wenn er die Milliarden nicht freigibt ?

    ""Ein Christian Lindener kritisiert die Milliardengeschenke nach Athen in der FAZ massiv und er fordert auch eine andere Flüchtlingspolitik !!!""..

    Fordern kann ein Christian Lindner viel..
    Vor allem wenn seine Partei die Zeche nicht zahlen muß..
    Die Kredite der Jahre 2009 bis 2013 in der "großen Bankenkrise" hat die FDP mit beschlossen..
    Auch die Zahlungen an Griechenland !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#44 Miguel53deProfil
  • 29.02.2016, 20:06hOttawa
  • Antwort auf #28 von Jolly
  • Ich bin nicht ueberrascht. Kenne das aus eigener Erfahrung zur Genuege. Kann nur den Journalisten aus den 50ern zitieren: "Beamte verhalten sich heute schon wieder so, dass sie dafuer im 4. Reich nicht belangt werden."

    Das gilt insbesondere immer noch bei der Polizei.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#45 Miguel53deProfil
  • 29.02.2016, 20:12hOttawa
  • Antwort auf #39 von Johannes45
  • Johannes, Sie sind krank. Eine Therapie ist dringend empfohlen. Die Themen Politik und Religion wachsen Ihnen ueber den Kopf.

    Bevor Sie komplett den Halt verlieren, suchen Sie sich einen guten Arzt auf.

    Das ist nicht boese gemeint. Ganz im Gegenteil. Es kommt aus tiefstem Mitgefuehl.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#46 paoloAnonym
  • 29.02.2016, 21:13h
  • Wo sind die spaten und mistgabeln ??
    Hah..und das in deutschland.. es ist einfach unglaublich!!
  • Antworten » | Direktlink »
#47 goddamn liberalAnonym
  • 29.02.2016, 21:14h
  • Antwort auf #7 von kindeswohl
  • Das Netzwerk mit seiner absurden Verschwörungstheorie reicht auch ins Kölner Maternushaus (einer der Paläste des Erzbistums Köln).

    www.youtube.com/watch?v=sjYjkwde9JM

    Sehr bezeichnend, mit welcher abgebrühten Skrupellosigkeit sich die 'Opfer' Kelle und Beverfoerde am Ende des Videos über ihre eigene Homophobie lachend lustig machen.

    Das ist gerade angesichts der Verstrickung der Familie von Lüninck (Beverfoerdes Elternhaus) in das NS-System mitsamt seiner u. a. homophoben Vernichtungsmachinerie (die dann irgendwann auch mal die klerikalen Täter erfasste) so, als würde man die (Todes-)Opfer des Par. 175 noch einmal verspotten und verhöhnen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#48 gebsyAnonym
#49 kuesschen11Profil
  • 29.02.2016, 22:56hFrankfurt/Main
  • Bischof Haun ist schließlich auch kein Vater, keine Zweitmama, dafür ein Hetzer der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit und er wirbt auf der Demo für alle in altgewohnter Entrechtungstradition.

    Auch Beverfoerde hat sich nie wissenschaftlich mit Gender-Studies beschäftigt, deshalb ihre unhaltbaren Verschwörungstheorien.
    Dann noch der vorgeführte instrumentalisierte "Marcel", der die Zwangsheteronormalisierung verkünden will.
    Da wird mir beim Zuhören schon richtig schlecht; diese Menschen und die entsprechend versammelte homophobe, aggressive Schar dazu kann man nur bedauern.
  • Antworten » | Direktlink »
#50 jochenProfil
  • 01.03.2016, 00:10hmünchen
  • Da hat ein Bischof seine Auftritt, der daher kommt als harmlos lieb lächelnder weishaariger Kuschelbär (in wohl widernatürlichen Kleidern) .. und trotzdem fühlt man sich doch bei seinen Worten erinnert an die alte Tradition von (weitverbreiteten) Teilen der Kirche als anti-aufklärerisch und die Dämonisierung der (homo-) sexuellen Natur des Menschen.
    Also alles nix Neues, Hochwürden.
  • Antworten » | Direktlink »
#51 Miguel53deProfil
  • 01.03.2016, 04:53hOttawa
  • Antwort auf #48 von gebsy
  • Ich kann beim Auftritt dieses im Grunde boesen Mannes auch beim besten Willen nichts erkennen, dass man irgendwie respektieren koennte. Also keinerlei "FUER".

    Wer eine Rede abliest, in der jedes Wort gegen Erfahrungen, gegen gesicherte Erkenntnisse, also auch wissenschaftlich belegtes Wissen, gerichtet ist. Eine Rede, die zudem darauf angelegt ist, andere Menschen zu stigmatisieren und damit zu Aussenseitern zu machen. Der kann doch nicht von intelligenten und guten Menschen bejubelt werden.

    Oder kann es gegenueber einem Brandstifter tatsaechlich Zustimmung geben? Doch wohl nur, wenn man Freude am Feuer hat, bei dem auch Menschen zerstoert werden.

    Nein, Fehlerlose kann es nicht geben. Wer sich als Bischof jedoch derartig positioniert, verstoesst gegen die Todsuende des Stolzes und der Hoffart.

    Es geht also nicht um Fehler. Die kann und muss man verzeihen. Hier geht es einerseits um eine schwere Suende, vom Standpunkt seiner eigenen Religion aus betrachtet. Vor allem aber um einen gefaehrlichen Angriff auf humanistische Werte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #48 springen »
#52 PFriedrichProfil
  • 01.03.2016, 06:22hTrier
  • Das Gefährliche bei den rechten Populisten ist ja gerade, daß sie echte und wichtige Themen aufgreifen und sie mit ihren toxischen Botschaften vermischen. Das war auch für mich zuerst nicht einfach auseinanderzuhalten. Es gibt aber ein gutes Mittel: Man muß die Aussagen dieser Leute abgleichen mit der Sehnsucht des einzelnen einzigartigen Menschen nach Akzeptation, Wertschätzung und Liebe. Die völkischen Gruppierungen tun gerade das nicht, sie zerstören diese aus der Liebe lebende Identität, etwa unter plakativen Schlagwörtern wie "Frühsexualisierung". Hier wird die berechtigte Sorge liebender Eltern wegen Gefährdung und Mißbrauch ihrer Kinder aufgegriffen, entstellt und umgelenkt. Ich versuchte das so zu formulieren: "Demo für Alle" etc. ist in seinem ganzen Wesen völkisch, antihumanitär und unmenschlich. Ich behaupte, daß die politischen Früchte all dieser rechten Gruppierungen staatlich legitimierte Gewalt gegen Kinder wäre, Schläge, Sadismus, "preussische Tugenden"(AfD!). Kindern wird ihr eigenes Intimleben schlankweg abgesprochen, damit ihre Identität zerstört. "Demo für Alle" hetzt Menschen auf, indem sie die Akzeptanz, daß Kinder von Geburt an sexuelle Wesen sind, gleichsetzt mit der irrigen Annahme, daß Kinder Sexualpartner von Erwachsenen sein könnten. Jeder Mensch, jeder menschliche Trockennasenaffe, ist von Geburt an im Prinzip ein fühlendes Wesen mit einer eigenen sexuellen Identität, mit einer eigenen einzigartigen Sexualität, sie mag die ersten Jahre sich vielleicht auch nur in unbestimmten Traumbildern ausdrücken. Entscheidend ist, daß der junge Mensch diese seine Entwicklungsschritte - vom Kleinkind über die Pubertät bis hin zum Erwachsenen - in einem familiären Rahmen der Geborgenheit, der Wertschätzung und der liebenden Akzeptation eben dieser seiner einzigartigen persönlichen Gefühlswelt erlebt, völlig unabhängig davon, welche sexuelle Orientierung in ihm oder bei seinen Eltern angelegt ist (und hier münzen die Völkischen perfide um: Nicht das Drama der fehlenden liebevollen Akzeptation steht auf einmal im Mittelpunkt, sondern absurderweise die Frage nach schwul oder lesbisch!). Ich erinnere mich sehr genau, daß ich bereits als Kleinkind einschlägige Gefühle an mir selbst hatte, eine Art früher sexueller Selbststimulation bzw. Selbstbefriedigung und mich mit anderen Kindern darüber austauschte, denen es ähnlich erging. Dabei kam es auch zu so etwas wie "Doktorspielen". Was für uns Kinder dabei wirklich bedrückend war: Wir hatten im - katholisch geprägten - Familienumfeld niemanden, dem wir uns hätten ruhig anvertrauen können, niemand der uns bezüglich unserer Fragen und Unsicherheiten ENTÄNGSTIGT hätte, und das wurde für mich und für viele andere Menschen, von denen ich erfahren habe, eine große Qual, insbesondere als es dann auf die Pubertät zuging. Eine Qual im Gefängnis der Sprachlosigkeit, die insbesondere durch die allgemeine religiöse Indoktrination verstärkt wurde, die Folgen können dann lebenslange seelische Leiden sein, Selbstverletzung, Gewalt in allen Formen etc. etc. Die heutigen Veranstalter der "Demo für Alle" waren als Kinder selber Opfer dieser grausamen Sprachlosigkeit und übertragen sie heute unter einem unbewußten Zwang auf die kommende Generation. Diese Tragik beschreibt Alice Miller in ihren Werken, etwa "Abbruch der Schweigemauer", "Das Drama des begabten Kindes" etc, auch sehr gut beschrieben bei Eugen Drewermann, "Kleriker - Psychogramm eines Ideals".
  • Antworten » | Direktlink »
#53 -hw-Anonym
  • 01.03.2016, 09:31h
  • Antwort auf #52 von PFriedrich
  • Kleriker auf der Couch?

    " Und was die Imame angeht, die sind auf die Sexualität fixiert."

    Dalil Boubakeur: "Laut Psychiatrie bleiben viele Muslime im vor-ödipalen Zustand. Bleiben, bleiben, stopp. Das macht anfällig für all die Neurosen, die Freud beschrieb: Angstneurosen, Paranoia und vor allem Wahnhaftigkeit. Die Wahnvorstellung: Die Frau ist Satan. Meine Erziehung lässt mich nicht verstehen, dass Sie ein Wesen sind, wie alle andren auch. Nein, in meiner vor-ödipalen Vorstellung, da ich die Realität der Frauen nicht kenne, projiziere ich darauf alle meine Paranoia. Para-noia, das heisst, dass ich Sie außerhalb Ihrer Realität sehe. Sie werden Leiden weil ich in Ihnen alle Sünden sehe, all Dramen und Obsessionen. Die Sexualität wird von diesem infantilen Status geprägt sein. Nicht reif, ich werde Sie nicht wie eine Frau sehen, sondern wie ein Spielzeug, etwas, das meiner Befriedigung dient oder meiner Obsession, meiner Krankheit. Das ist eine kranke Sicht der Frau. Und was die Imame angeht, die sind auf die Sexualität fixiert. Muslime sind nicht schlimmer als die anderen, sie sind wie die Anderen. Nur ihre Erziehung ist stehengeblieben. Sie ist nur halbfertig."

    www.youtube.com/watch?v=Wm9Shek1hpk?t=4294

    Manif anti-mariage gay: Boubakeur n'ira pas

    www.europe1.fr/france/manif-anti-mariage-gay-boubakeur-n-ira
    -pas-1370949
  • Antworten » | Direktlink » | zu #52 springen »
#54 buddybuddyAnonym
#55 RobinAnonym
  • 01.03.2016, 09:48h
  • Alleine schon der Name "Demo für alle" belegt deren totalitäre Gesinnung.

    Die glauben wirklich, dass sie für alle oder zumindest für eine große Mehrheit sprechen.

    Dabei ist das nur eine schrille Minderheit von Leuten, die ein Problem mit Vielfalt haben und die mangels Eigenintelligenz nicht kapieren, wenn andere nicht exakt ihrer Meinung sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#56 PFriedrichProfil
#58 -hw-Anonym
#59 goddamn liberalAnonym
  • 01.03.2016, 10:19h
  • Antwort auf #53 von -hw-
  • Die Sexualisierung von allem und jedem (etwa von Frauenhaar) ist ein wesentlicher Teil der abrahimischen Kollektivneurose.

    Das geht dann mit einem religiösem Totalanspruch auf alle Lebensbereiche einher.

    Dass das als Problem erkannt wird, ist nicht neu.

    Die Sexualreformbewegung ist weit mehr als 100 Jahre alt. Seit mehr als 100 Jahren gibt es auch Emanzipations- und Modernisierungsbewegungen in der islamischen Welt (v.a. im osmanischen Reich).

    Der Kampf ist also alt und man sollte sich von einer interreligiösen Front der Reaktion nicht einschüchtern lassen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #53 springen »
#60 lucdfProfil
  • 01.03.2016, 11:45hköln
  • Das rückständige Deutschland erwacht. Ach was.... es ist nie eingeschlafen.
  • Antworten » | Direktlink »
#61 SolidarityAnonym
  • 01.03.2016, 11:53h
  • Antwort auf #52 von PFriedrich
  • "in einem familiären Rahmen der Geborgenheit, der Wertschätzung und der liebenden Akzeptation

    Und warum eigentlich immer in erster Linie in einem "familiären" Rahmen?

    Gerade die - aus ökonomischen Zwängen, aus Ausbeutung und Unterdrückung erwachsene und letztere immer wieder reproduzierende - Fixierung auf die "Familie" verhindert eine tatsächlich freie und selbstbestimmte Entfaltung und Gleichberechtigung aller Menschen. Der vielbejubelte "familiäre Rahmen" ist Tatort Nummer eins für sexuelle und sonstige Gewalt. Jedes Kind muss ein Recht auf möglichst breite Netzwerke von pädagogisch gut geschulten Menschen haben (vermeintlich "besorgte", homophobe, faschistoide Eltern gehören gewiss nicht zu solchen), die gemeinsam und solidarisch gleiche Entfaltungsmöglichkeiten für Alle sicherstellen, unabhängig von der Frage der biologischen Abstammung und bei Bedarf auch gegen elterliche Autoritäten. Nicht zuletzt in der stärkeren Einbeziehung solcher breiten Netzwerke besteht auch laut zahlreichen Studien eine der besonderen Stärken gleichgeschlechtlicher Partnerschaften oder auch von Alleinerziehenden gegenüber dem angeblich so idealen bürgerlichen Familienkonstrukt Mann-Frau-Kind, dessen objektive historische und gegenwärtige Grundlage in nichts anderem besteht, als die Reproduktionskosten der Ware Arbeitskraft für die Kapitalistenklasse so gering wie möglich zu halten.

    Schwule und Lesben werden, wenn sie es mit der Befreiung von jungen Menschen aus krankmachenden, homophoben und sexuell pathologisierenden, reaktionären familiären Zusammenhängen wirklich ernst meinen, endlich auch die Frage nach frühestmöglicher ökonomischer Unabhängigkeit (zunächst) von Jugendlichen stellen und dafür, gemeinsam mit Jugendorganisationen der Arbeiterbewegung usw., klare politische Forderungen sowie eine Kampfperspektive entwickeln müssen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #52 springen »
#62 LichtAnonym
  • 01.03.2016, 12:05h
  • Antwort auf #7 von kindeswohl

  • Man sollte dazu erwähnen, dass es im Film "Spotlight" um männliche Opfer sexueller Gewalt geht, auch wenn in der Filmbeschreibung der Medien allgemein von Kindern die Rede ist.
    Denn sind Mädchen durch sexuelle Gewalt betroffen, wird deren Geschlecht immer explizit erwähnt.
    Immernoch ist sexuelle Gewalt gegenüber männlichen Kindern, männlichen Jugendlichen und jungen Männern ein Tabuthema, was es männlichen Opfern doppelt schwer macht mit dem erlebten umzugehen und sich zu trauen das Schweigen zu brechen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#63 goddamn liberalAnonym
  • 01.03.2016, 12:39h
  • Auch interessant, weil ganz offiziell:

    www.youtube.com/watch?v=2W0N6bnUSzg

    Madame Bourges, die Organisatorin der 'Demo für alle' in Frankreich, bei einem staatlichen Propaganda-Kongress in Russland, das sie als spirituelle Heimat ihres reaktionären und menschenfeindlichen Ungeists feiert.

    Für die, die weder Russisch noch Französisch können:

    Das übliche Vichy-Programm: Gott, Familie, Vaterland.

    Gegen 1789 und 1917. Reaktionäre Internationale in Reinform.
  • Antworten » | Direktlink »
#64 Homonklin44Profil
  • 01.03.2016, 13:55hTauroa Point
  • Antwort auf #32 von Roman Bolliger
  • Ja, leider werden viele als Kinder zur Einfalt hin erzogen, und zur Trinität ( Dreifaltigkeit) eines an multipler Persönlichkeitsstörung leidenden "Gott"-Konstrukts. Die können sich gar nicht mehr entscheiden. Und da mal reingeprügelt wieder rauszukommen, ist kopftechnisch irre schwierig für viele.

    Ich weiß ja nicht genau, was die mit diesem 'Marcel' angestellt haben. Er könnte gehirngewaschen worden sein, vielleichtist er auch hetero und muss den Umgepolten markieren.

    Vielfalt ist die Grundstruktur des Natürlichen. Die Natur besetzt jede nur denkbare Lebensnische mit zig unterschiedlichen Formen, Farben, Nuancen, Facetten.

    Schade,dass so viele in der Einfalt verharren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#65 AlexAnonym
  • 01.03.2016, 14:00h

  • Wie schön. Ich wäre ja echt mal wieder für Demokratieunterricht auch für die Bischhöfe. Grundrechte und so. Die Kirchen sind Körperschaften des öffentliches Rechts, also Teil des Staates. Grundrechte wie Meinungsfreiheit und Demonstrationsrechte aber stehen dem Bürger zu, nicht dem Staat. Für die Kirchen gilt allein die Freiheit der Religion, weil sie sonst nicht arbeiten könnten, ein ohnehin schon fragwürdiges Konstrukt. Dann aber diese Freiheit immer wieder zu überschreiten ist mehr als eine Frechheit - sondern illegal.

    Es bräuchte nicht allein eine Distanzierung der anderen Kirchen - es müsste schlicht dienstrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, ganz einfach! Der Typ ist definitiv nicht als Privatperson aufgetreten, bei jedem anderen Angestellten der Verwaltung würde es ordentlich Mecker und öffentliche Empörung geben!
  • Antworten » | Direktlink »
#66 PFriedrichProfil
#67 Miguel53deProfil
  • 02.03.2016, 00:22hOttawa
  • Antwort auf #53 von -hw-
  • Diese Feststellung gilt fuer verschiedene Gruppen in der Gesellschaft. Nicht nur fuer Muslime. Auch fuer weite Teile der Christen. Aber auch fuer Nationalisten. Nur, dass deren Denken bei der Huetung des Feuers stehen bleibt und nicht so eng(stirnig) auf die Sexualitaet focussiert ist, wie bei den Religioesen aller Art.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #53 springen »
#68 Miguel53deProfil
  • 02.03.2016, 02:29hOttawa
  • Antwort auf #56 von PFriedrich
  • Was fuer ein herausragender Link. Danke dafuer! Treffend und erschuetternd, dieser Beitrag.

    Hier der Link zu dem Ereignis in Koeln. Nein, nicht das von Sylvester. Sondern das von vor wenigen Tagen, als ein Konzert in Koeln unterbrochen wurde.

    Ein Ereignis, bei dem man fuerchten muss, dass das Auftreten, die Aussagen gewisser Politiker rechtem Mob wieder Auftrieb geben. Und das hat jetzt offenbar die "gebildete" Mittelschicht erreicht.

    Ein fatales Ereignis, wie ich meine. Und fuer das auch diese Demos und die Unterstuetzer in der CDU mitverantwortlich sind. Natuerlich nicht direkt, aber durch ihre Veraenderung von Werten und Respekt.

    slippedisc.com/2016/02/a-second-take-on-the-harpsichord-riot
    /
  • Antworten » | Direktlink » | zu #56 springen »
#69 Miguel53deProfil
  • 02.03.2016, 02:38hOttawa
  • Antwort auf #60 von lucdf
  • Das rueckstaendige Deutschland?

    Die Regierung der National-Sozialisten bedeutete die Machtuebernahme der Gosse und der Kloake. Und diese Kraefte werden gerade wieder ermaechtigt.

    Und wieder stellt sich das so genannte Etablissiment nicht geschlossen dagegen, sondern laviert und sucht seine eigenen Vorteil daraus zu gewinnen. Und nimmt dabei wieder in Kauf, diesen Muellhaufen nicht etwa zu entsorgen, sondern zu befestigen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #60 springen »
#70 Miguel53deProfil
  • 02.03.2016, 03:01hOttawa
  • Antwort auf #61 von Solidarity
  • Ich denke, Du nimmst nicht den ganzen Satz wahr, dessen Schwerpunkt auf: "In einem familiaeren Rahmen der GEBORGENHEIT der WERTSCHAETZUNG und der LIEBENDEN AKZEPTATION."

    Was Du beschreibst, ist natuerlich und leider auch Teil der familiaeren Realitaet. Aber es geht eben um die Bedeutung des positiven, familiaeren Umfelds. Das kann selbstverstaendlich auch eine Regebogenfamilie sein.

    Du beschreibst hingegen gestoerte Familien, in denen es allein um Zwaenge und Ausbeutung geht. Und genau dagegen spricht diese Arbeit von Gruen sehr tiefgruendig an, wenn Du Dir den ganzen Text anhoerst.

    Gruen sagt: "Wir muessen unseren Kindern ihre Kindheit zurueckgeben. Ihre Kreativitaet unterstuetzen. Auch in Krippen und Kindergaerten."

    Im uebrigen bietet dieser Beitrag auch eine herausragende Beschreibung derjenigen, die als Religioese oder Politiker Feindbilder schaffen und diese Feinde bekaempfen. Und das sowohl im uebertragenen, wie im wahren Sinne des Wortes bis aufs Blut bekaempfen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #61 springen »
#71 drewermannAnonym
  • 02.03.2016, 07:37h
  • Antwort auf #67 von Miguel53de
  • Oder auch so:

    "Aus der Psycho-Sicht Drewermanns erscheint die römisch-katholische Kirche als Ausdruck des "Krankheitszustands der Gesellschaft ebenso wie des einzelnen", als eine Institution "des Zwangs, der Unterdrückung, der Entpersönlichung und der Gefühlszerstörung", fast als eine Art Klapsmühle.

    Entsprechend strukturiert sind nach den Erfahrungen Drewermanns die Kleriker, die sich von einer solchen Institution angezogen fühlen: Es sind durchweg Menschen, die selbst "von Ängsten und Zwängen verformt sind", die Angst haben vor ihrer Selbstverwirklichung und deshalb unter den Schutz des vergöttlichten Über-Ichs Kirche fliehen."

    www.spiegel.de/spiegel/print/d-13499776.html
  • Antworten » | Direktlink » | zu #67 springen »
#72 ursus
  • 02.03.2016, 13:46h
  • Antwort auf #69 von Miguel53de
  • >"Die Regierung der National-Sozialisten bedeutete die Machtuebernahme der Gosse und der Kloake."

    na, vergessen wir mal nicht den rechten adel und die skrupellosesten industriellen. dann stimmt auch der nächste satz wieder:

    >"Und diese Kraefte werden gerade wieder ermaechtigt."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #69 springen »
#73 AlyxAnonym
  • 02.03.2016, 17:01h
  • Wieder einmal hat queer.de den wahrscheinlich umfassendsten Artikel zur Demo für alle Homohasser geschrieben.

    Zwei Anmerkungen noch zu den Polizeiaussagen:

    Gepfeffert wurde nicht beim Versuch die Absperrung zum Schillerplatz zu überwinden. Warum auch, es handelte sich schließlich um eine Blockade (und es gibt bessere Wege in die Versammlung zu kommen, wenn man dies den möchte). Diese hat friedlich aber bestimmt allen die zum Schillerplatz wollten den Durchgang verwehrt. Irgendwann ist eine Gruppe rechter Hooligans (oder Kameradschaftler?) aufgetaucht, um auf die Blockierenden einzuprügeln. Die anwesenden Polizisten haben dies geschehen lassen. Als von der nahen Kundgebung einige Menschen zu Hilfe eilten und nun die Nazis in Bedrängnis gerieten, da wurde dann das BFE geholt und Pfefferspray eingesetzt.

    Was die übrigen Verletzten angeht: Vage wird nicht nur gehalten wer sondern auch wie die Leute verletzt waren. Mehrere Gegner*innen der Hasspredigerklientel wurden Krankenhausreif geprügelt.
    Zudem muss noch erwähnt werden, dass ein Krankenwagen den die Demosanitäter*innen wegen eines besonders schweren Falles gerufen hatten nicht durchgelassen wurde, der Demozug der Homohasser hatte da erstmal Prioriät. Wer in dieser Situation an die Vernunft apellieren wollte und forderte den Wagen durchzulassen wurde mit Pfefferspray oder Schlagstöcken tracktiert - inklusive einem Demosani.
  • Antworten » | Direktlink »
#74 Johannes44Anonym
  • 05.03.2016, 10:32h
  • Antwort auf #3 von Johannes45
  • Johannes45 schreibt am 29.02.2016:

    "Wer die Partei die Grünen wählt, muss wissen, dass er/sie leider sein Kreuz bei einer Partei setzt, die Europa derzeit spaltet und die Deutschland isoliert und mitverantwortlich ist, wenn die Briten durch BREXIT die EU verlassen. Auch trägt diese Partei Mitschuld, dass seit Jahren in Griechenland Milliarden an Euros versenkt werden."

    Timm Johannes schreibt am 09.02.2014:

    "Aber du bist halt ein alter seniler Griechenland hassender Trottel aus Hannover."
    "aber hier im Forum tummeln sich paar atheistische Christenhasser und dazu ein paar Griechenlandhasser. Ich für meinen Teil verteidige das Christentum, Griechenland und homosexuelle Menschen immer zu 100 Prozent"
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#75 SchwaebinAnonym
  • 06.04.2016, 14:37h

  • Hallo : 0 )

    Ja ich war da.

    Lustigerweise bin ich von der Hauptdemo
    zur Gegendemo gewechselt.

    Das geilst Argument meiner Mitchristen und Mitarbeiter war : Denk an deine Kinder, weil....

    Lach :0)
    gerade an meine Kinder, denke ich.

    Lach bei meiner Zahl müsste es ja mit dem Teufel zugehen , wenn bei zwei Schwulen Buedern nicht statisch eines eine Homo wäre ; 0)

    Das war eine ganz böse Sache da in Stuttgart.

    Spaeter habe ich dann mit mehreren Redner und Demonstranten gesprochen.

    Hirnwaesche ...Nein?!?

    bei den meisten Fällen war Gehirnverlust.

    Da war nichts mehr mit Rueckkehr auf den rechten Weg moeglich.
    Die meisten wussten nichts ausser poltische Sprüche und Schlagworte.

    Die verwechseln Äpfel mit Birnen.
    Die haben nur Nachgeplappert , was in der Gemeinde vorgeplappert wurde.

    Fruehsexualisierung, Missbrauch und Pornographie in einem Atemzug mit sexueller Orientierung und Schule zu nennen....fast schon lächerlich.

    Die Änderungen sind in BaWue so gering,
    weil hier schon die Konservativen (Grün Spießer ; 0)) an der Macht sind.

    Bitte kommt bei der naechsten Demo vorbei und helft mal mit :0)

    Die Unruhen bei der Gegendemo waren allerdings selbstverschuldet.

    Das man Polizisten nicht angreift und Abstand haelt , sollte normal sein.
    In Deutschland kann man sich wortlos hinsetzen oder muss den Anweisungen der Polizei Folge leisten.
    Ich wuerde mich auch nicht anspucken, mit Steinen bewerfen oder bedrohen lassen.

    Seit 40 Jahren geh ich auf Demos. Mittlerweile frage ich mich ob die Gegenseite diese Hooligans schickt oder die Dummheit zunimmt ?

    Dieser Bischof ist echt grauenhaft.

    SEhr
    Intelligent, elegant wortgewandt und seine Thesen vermischen alles-

    demagoge pur.

    Ein gefaehrlicher Mann innerlich von seiner Mission überzeugt.
    ; 0)
    Leider auf der absolut falschen Seite.

    Dieser ""Marce"l

    ist der echt.?????..

    oder Strategie......????

    Gibt es denn jemand der tatsaechlich mal mit dem Auge in Auge gesprochen hat...

    ????
    In den weiten des Internets..
    Haette ich gern eine Antwort..
    Wo kommt der her und ist der echt..

    Ingesamt sprachen nur Extreme. Alle die ich persönlich kenne waren nicht da...

    Das war sehr unausgereift und unausgewogen.

    Aber sehr bedrohlich und entschlossen.

    LG
    Mam
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel