Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25666
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Demo für alle": Ein Kampf gegen die "teuflische" Vielfalt


#11 herve64Ehemaliges Profil
  • 29.02.2016, 08:27h
  • Lieber "Torte für Storch" als "Brot für die Welt". Für den TORTALEN KRIEG gegen die AfD!
    Link:
    tortenbefehl.wordpress.com/2016/02/28/tortaler-kri
    eg-afd/
  • Antworten » | Direktlink »
#13 MarcAnonym
  • 29.02.2016, 08:40h

  • Diese Bigotterie ist unerträglich. "Frühsexualisierung". Da denke ich (siehe Oscar für 'Spotlight') doch in erster Linie an alternde Herren im Priesterornat, die mit ihren zehnjährigen Messdienern mehr als nur das Weihrauchfässchen schwenken! Und da entblödet sich dieser grinsende Gottesklöppel nicht, im vollen Bischofswichs äh -ornat (das 'r' ist wichtig, weil sonst missverständlich...) an einer rechten Demo teilzunehmen, die ganz und gar vordergründige weltliche Interessen verfolgt?! Fremdscham deluxe.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 TimJohannesWatchAnonym
  • 29.02.2016, 08:40h
  • Antwort auf #3 von Johannes45
  • Amnesie-CDU-Timmy kann es wieder mal nicht lassen:

    "!"In Baden-Württemberg Grün Wählen. "

    --> Besser ist es die FDP zu wählen. !"

    Und damit die Politik des Koalitionspartners und homophobsten Landesverbandes der CDU (Kaufmann hin oder her) wählen und die braunste Regierungskoalition im Westdeutschland!!!!

    ". Unter FDP-Regierung in Berlin wurde die Gleichstellung in der Einkommenssteuer, in der..."

    BLABLABLA. Und was hat die FDP-Regierung in STUTTGART "geleistet"???

    "In Sachen Homo-Rechte gilt Baden-Württemberg inzwischen als Schlusslicht in Deutschland: Als einziges Bundesland beharren die Badener und Schwaben etwa darauf, das Standesamt nicht generell als Eintragungsort für Homo-Ehen zuzulassen - die Kfz-Zulassungsstelle tut's ja auch."

    www.queer.de/detail.php?article_id=12302

    Das Land wurde von DEINER FDP mitregiert.
    TOLLE LEISTUNG!

    Noch ein paar Beispiele?

    www.queer.de/detail.php?article_id=8410

    www.queer.de/detail.php?article_id=12191

    www.queer.de/detail.php?article_id=4126

    "Der LSVD-Landesverband Baden-Württemberg hat in einem Brief das Stuttgarter Innenministerium aufgefordert, zu Diskriminierungen im Ländle, beispielsweise im Beamtenrecht, Stellung zu nehmen"

    --> und der erste Kommentar kam gleich von dir...

    Das kann ich auch:

    www.queer.de/detail.php?article_id=4918

    Wer hat denn all den Mist DEINER FDP in BW nach der letzten Wahl korrigiert? Wer hat denn für den Bildungsplan Prügel kassiert? Und das ist DEIN Dank dafür??

    DU UNTERSTÜTZT DIE ANHÄNGER DER DEMO FÜR ALLE, DU VERRÄTER!!!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#15 MarcAnonym
#16 TimJohannesWatchAnonym
  • 29.02.2016, 08:53h
  • Antwort auf #3 von Johannes45
  • CDU-Timmy-Boy fantasiert weiter:

    "Wer die Partei die Grünen wählt, muss wissen, dass er/sie leider sein Kreuz bei einer Partei setzt, die Europa derzeit spaltet und die Deutschland isoliert und mitverantwortlich ist, wenn die Briten durch BREXIT die EU verlassen. Auch trägt diese Partei Mitschuld, dass seit Jahren in Griechenland Milliarden an Euros versenkt werden."

    Wow. Eine OPPOSITIONSPARTEI EINES LANDES hat also ein solch großen Einfluss auf GANZ EUROPA und die Macht ein Land zum Austritt zu drängen.
    Jetzt sag bloß die Merkel wird heimlich von den Grünen ferngesteuert...Die Kanzlerin von Stepford...

    In welchem Parallel-Universum oder in welcher Matrix lebst du gerade, um die Realität so gestört wahrzunehmen?

    "Und wer die Grünen wählt, wählt leider eine Partei, die das Gymnasium schwächt, Gesamtschulen errichtet und damit die Bildung in unserem Lande vernachlässigt. Daher besser die FDP statt die Grünen wählen, denn die FDP setzt sich für U N S ein"

    PLURALIS MAJESTATIS???

    Natürlich. Besonders mit den Studiengebühren setzt sie sich dafür ein, dass begabte Kinder aus sozial schwachen Familien die gleichen Bildungschancen haben und auch nicht von diesem Weg abgehalten werden...

    Du sollst doch nicht von dir im Plural reden...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#17 KatholibanWatchAnonym
  • 29.02.2016, 09:00h
  • Antwort auf #6 von Peer
  • "Bischof Laun so: Ein Vater ist als Vater, nicht als Zweitmama von Gott geschaffen."

    Wer im Glashaus sitzt... dieser Bischof kommt nicht mal seiner Aufgabe als Erstvater nach... oder wofür wurde ER denn geschaffen?

    Und ausgerechnet mit Gott zu argumentieren kann ganz leicht nach hinten losgehen.

    Dies hat auch ein kleines südwesteuropäisches "gallisches Dorf" erkannt, welches der Besatzung der römisch-katholischen Denke Widerstand geleistet hat:

    og.infg.com.br/in/18754354-de4-a61/FT1086A/420/jesusquadrada
    .jpg


    Auf deutsch: Jesus hatte auch 2 Väter!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#18 myysteryAnonym
  • 29.02.2016, 09:03h
  • Keine Indoktrinierung, aber bloß keine "wertfreie "Darstellung der Realität? Okay...

    Marcel meint, man brauche Vater und Mutter für eine "gesunde Entwicklung". Wieso ist dann er - laut Demo für alle - "krank" (weil komoseuxuell) während die absolute Mehrzahl der Kinder aus Regebogenfamilien sich "gesund entwickelt" (heterosexuell wird)? Welche Logik....

    Die Demo-Teilnehmer werden durch ein Theaterstück "verprügelt", wie brutal. Sollte das nicht ein bisschen Empathie für diejenigen LGBT-Jugendlichen hervorrufen, die auf Schulhöfen tatsächlich verprügelt oder in den Selbstmord getrieben werden?

    Für Frau Kelle sollte man noch hinzufügen, dass nicht nur die Fähigkeit, einen Text zu lesen, relevant ist, sondern auch die Fähigkeit, diesen Text intellektuell zu verstehen und moralisch die richtigen Schlüsse zu ziehen. Aber vor lauter wahnhafter Fokussierung auf die "Sexpraktiken", hat Frau Kelle diese Erkenntnis wahrscheinlich nie erreicht.

    "Hartmut Steeb, Generalsekretär der Evangelischen Allianz und als einer der wichtigsten Evangelikalenführer des Landes von Anfang an in die Gegenbewegung gegen den Bildungsplan involviert, sprach ebenfalls zum ersten Mal auf dem Platz gegen die "gottlose Kulturrevolution von oben" an."
    Ich dachte, Gott sei "oben" und alles folgt Gottes Plan? Herr Steeb, schieben Sie doch nicht alles auf "Gott", sondern stehen Sie einfach zu Ihrem Hass auf alles, das nicht in Ihr sehr begrenztes Weltbild passt. Es ist nicht "Gott", der dort demonstriert, sondern SIE.

    Schön, dass es Gegenproteste gab. Schade, dass es drei waren und man sich nichtmal bei einem so wichtigen Thema geschlossen zeigen kann....
  • Antworten » | Direktlink »
#19 johannes90Anonym
#20 KatholibanWatchAnonym
  • 29.02.2016, 09:10h
  • "In der Bildung müsse es um treue Partnerschaften, nicht ums Lustprinzip gehen, so Marcel; Mitglieder seiner "Bruderschaft des Weges" suchten nach Beziehungen, in denen sie "geliebt" und "nicht sexuell abgespeist werden". "

    Und, Marcel? Kannst du doch als schwuler Mann. Wieso lebst du dann nicht in einer treuen SCHWULEN Partnerschaft?
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel