Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25676
Home > Kommentare

Kommentare zu:
CDU setzt sich wieder für die "Demo für alle" ein


#1 Svetlana LAnonym
  • 01.03.2016, 15:07h
  • "Es ist undemokratisch, Menschen, die friedlich für oder gegen was auch immer demonstrieren zu diffamieren."
    Stimmt, da gehe ich mit, aber ...
    ... es ist genauso undemokratisch, als Demokrat mit undemokratischen Menschen, die sich gegen Vielfalt stellen und offen Ausgrenzung betreiben, zu paktieren. Dazu sage ich nur: Wehret den Anfängen!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ursus
#3 myysteryAnonym
  • 01.03.2016, 15:28h
  • Man kann nicht "friedlich" gegen die Verbannung, sprich Auslöschung, von anderen Menschen aus dem öffentlich Leben demonstrieren.

    Wer gegen Menschen demonstriert, die einem nichts getan haben, ist der Aggressor. Nicht umgedreht.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 goddamn liberalAnonym
  • 01.03.2016, 15:28h
  • Die CDUler hätten mal bei ihrer Parteifreundin von Beverfoerde nachfragen können, die sich auf der Demo von 'rechtsradikalen' Mitläufern, die tatsächlich mitgelaufen waren, geschickt distanzierte.

    Wieso die nun 'rechtsradikal' sind und unsere die herrenmenschliche Freiherrin aus dem Herrenhaus nicht, ist allerdings ein Rätsel.

    Angesichts der Tatsache, dass Beverfoerde und ihre frommen Truppen mit Regenbogenfamilien Menschen systematisch und fanatisch bekämpfen, die nicht nur als Einzelpersonen, sondern auch als Familien durch das Grundgesetz geschützt sind (siehe langjährige Rechtssprechung des Verfassungsgerichts).

    Menschen, die früher hierzulande staatlicherseits entrechtet und vernichtet wurden und immer noch nicht rechtlich gleichgestellt sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 NazisFürAlleAnonym
  • 01.03.2016, 16:15h
  • An Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten, was dieses Projekt des Faschismus-Mainstreaming und seine Verbündeten von der CDU sich da wieder erlauben.

    Die Lügen und die Hetze, die von diesen Hass- und Gewaltmobilisierungen verbreitet werden, sind Nazi-Demagogie in Reinform. Das kann jede_r nachlesen und -prüfen.

    Stadt- und landesbekannte Neonazis sind folgerichtig jedes Mal an vorderster Front und mittendrin dabei.

    Dass die Grünen hier gleich wieder einen Rückzieher machen, anstatt diese Tatsachen klar zu benennen, verdeutlicht auch, weshalb diese Faschisten sich immer stärker fühlen und immer dreister Menschen herabwürdigen und Hetzjagden schüren, wie bekanntlich und nachweislich immer wieder im Umfeld der "Demo für Alle", europaweit, geschehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 RobinAnonym
  • 01.03.2016, 16:34h
  • Ist doch klar, dass die CDU wieder mal die Hetze des braunen Mobs unterstützt...

    Wo es Hass zu schüren gibt, ist die CDU stets an vorderster Front mit dabei...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 HeinerAnonym
  • 01.03.2016, 16:40h
  • >> den Grünen sei "anscheinend jedes Mittel Recht, die Stimmung im Land zu vergiften".

    Wer vergiftet denn hier die Stimmung?

    Die religiösen Fanatiker und anderen Faschos, die ungehindert gegen unschuldige Menschen hetzen und dabei vor keiner noch so absurden Lüge zurückschrecken?

    Oder die Grünen, die das kritisieren und dagegen halten?

    Aber das ist ja immer so bei totalitär Gesinnten:
    die eigene Hetze ist angeblich freie Rede, aber jede sachliche Kritik daran ist "vergiften der Stimmung" oder was auch immer.

    Typischer Fall von Realitätsverlust...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 goddamn liberalAnonym
#11 TimJohannesWatchAnonym
  • 01.03.2016, 17:19h
  • Wer als schwuler Wähler (Kaufmann hin oder her) in BW eine CDU-geführte Regierung direkt oder indirekt wählt, der muss wohl einen ziemlich Dachschaden haben und/oder ist rechtsliberal durchseucht und sowas von realitätsfern.
    Und nebenbei indirekt ein Unterstützer der Demo für alle.
    Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr!
    Was hat schwarz-gelb in BW politisch so tolles für uns geleistet?
    PS:
    In der KFZ-Zulassungsstelle gehören Autobesitzer rein, aber keine Paare, die heiraten/ sich verpartnern wollen.
    Gönnt die KFZ-Zulassungsstelle den Autobesitzern und lasst gleichgeschlechtliche Paare endlich in Ruhe!
  • Antworten » | Direktlink »
#12 nebenbeiAnonym
#13 Johannes45Anonym
  • 01.03.2016, 21:50h
  • Antwort auf #11 von TimJohannesWatch
  • @TimmJohannesWatch
    "hr! Was hat schwarz-gelb in BW politisch so tolles für uns geleistet? PS: In der KFZ-Zulassungsstelle gehören Autobesitzer rein, aber keine Paare, die heiraten/ sich verpartnern wollen. "

    --> Das ist LÄNGST Geschichte und darum geht es NICHT in diesem Wahlkampf. Wenn die Grünen glauben, sie könnten sich auf Errungenschaften vor 15 Jahren ausruhen, obgleich längst die CDU in ihrem Parteiprogramm das Lebenspartnerschaftsinstitut akeptiert hat, der täuscht sich als grüner Aktivist auf ganzer Linie.

    UND auch wenn DU es immer wieder verdrängst und ignorierst:

    Unter CDU/FDP Regierung zu Zeiten von Guido Westerwelle ("erster offen schwuler Parteivorsitzender in der BRD") wurde durch CDU/FDP Gesetzentwürfe verabschiedet:

    1. Errichtung der Magnus-Hirschfeldt-Stiftung
    2. Gleichstellung bei verpartnerten Studenten im BaföG
    2. Gleichstellung in Besoldung und in Versorgung bei den verpartnerten Soldaten, Bundesbeamten und Soldaten
    3. Gleichstellung in der Erbschafts- und Schenkungsteuer
    4. Gleichstellung in der Einkommenssteur
    5 Gleichstellung in der Grunderwerbssteuer

    *
    www.liberale.de/content/gleichstellungspolitik

    ( Liberale: Gleichstellungspolitik)

    Daher in B-W- unbedingt die FDP wählen, denn diese Partei betreibt gute Gleichstellungspolitik, während dies die SPD NICHT macht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#14 TimJohannesWatchAnonym
  • 01.03.2016, 22:37h
  • Antwort auf #13 von Johannes45
  • "UND auch wenn DU es immer wieder verdrängst und ignorierst:

    blablabla...

    SPRECHDURCHFALL!!!!

    Nochmal, du Rhetorik-Analphabet:

    WAS HAT DIE FDP in B A D E N - W Ü R T T E M B E R G MIT DER C D U GELEISTET?!?!

    "Unter CDU/FDP Regierung zu Zeiten von Guido Westerwelle ("erster offen schwuler Parteivorsitzender in der BRD") "

    WAS HAT DAS IN DIESEM Wahlkampf zu suchen?

    Ich erinnere nochmal:

    "--> Das ist LÄNGST Geschichte und darum geht es NICHT in diesem Wahlkampf. Nicht nur in diesem Wahlkampf, sondern darum geht es absolut nicht in BW!!!"

    Wer war denn für diese Scheiße veranwortlich?? WO sind denn die Verdienste der FDP in BADEN-WÜRTTERMBERG??? Natürlich gehört das in diesem Wahlkampf rein!

    "Daher in B-W- unbedingt die FDP wählen, denn diese Partei betreibt gute Gleichstellungspolit ik, "

    MIT WEM???????
    ETWA mit DIESER PARTEI:

    "CDU setzt sich wieder für die "Demo für alle" ein"

    ALSO NOCHMAL:
    mit WEM soll die FDP deine gelobte Politik in
    B A D E N - W Ü R T T E M B E R G
    das umsetzen???

    WARUM willst du DIESE CDU in der Regierung haben, die genau JETZT sich so dermaßen homophob verhält???
    WIESO unterstützt du diese homophobe Partei, du rechtsliberal durchseuchter Unterstützer der Demo für Alle!!

    WIEVIELE SCHEIßE gestehst du dieser Konstellation noch zu, wohingegen du alle anderen Parteien wegen Nichtigkeiten ans Bein pinkelst??
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#15 TimJohannesWatchAnonym
  • 01.03.2016, 22:50h
  • Antwort auf #13 von Johannes45
  • "Wenn die Grünen glauben, sie könnten sich auf Errungenschaften vor 15 Jahren"

    Die Errungenschaften in BW kamen erst in den letzen 5 Jahren NACH ABWAHL von schwarz-gelb!

    " ausruhen,"

    AUSRUHEN? Die Errungenschaften müssen derzeit VERTEIDIGT werden!!! Gegen WEN eigentlich?

    "obgleich längst die CDU in ihrem Parteiprogramm das Lebenspartnerschaftsinstitut akeptiert hat,"

    Worum geht es im AKTUELLEN Artikel???
    Was macht die CDU genau JETZT im Wahlkampf in BW??? Genau das Gegenteil!!!

    "der täuscht sich als grüner Aktivist auf ganzer Linie"

    In der Tat. Nämlich DU als ehemaliger Aktivist, der seine Vorkämpfer wie ein Kameradenschw... im Stich lässt, weil er meint sich darauf ausruhen zu können und mit fliegenden Fahnen ins feindliche Lager überwechselt, welches die Errungenschaften am liebsten rückgängig machen würde.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#16 Lukas44Anonym
  • 01.03.2016, 23:58h
  • Antwort auf #13 von Johannes45
  • Krank, Johannes. Ihre peinlichen Kopien Ihrer eigenen kranken Postings machen das immer deutlicher.

    Ihr Kopf braucht dringend eine Auszeit und eine neue Ausrichtung. Alles andere bringt nichts als diese Trauerspiele, die in den letzten Tagen wieder extrem intensiv sind.

    Im Gegensatz zur Homosexualitaet ist eine psychische Stoerung heilbar! Es ist hoechste Zeit, etwas zu tun.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#17 Miguel53deProfil
#18 Svetlana LAnonym
  • 02.03.2016, 07:23h
  • Gerade auf SPON gelesen: "CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf begrüßt es, dass die Demokraten gemeinsam gegen die AfD sprächen." Hört, hört!

    Hier biedert sich die CDU der DfA an, dort wettert sie gegen die AfD. Das klingt für mich ähnlich wie Wasser predigen, aber Wein saufen. Glaubwürdigkeit geht anders.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 Svetlana LAnonym
  • 02.03.2016, 07:25h
  • Übrigens demonstriert heute die AfD vor dem Rathaus Schöneberg. Gegendemo ist ab 16:30 Uhr angemeldet! (Nur mal so als Nachgang zu meinen Posting gerade)
  • Antworten » | Direktlink »
#20 FastDreiProzentAnonym

» zurück zum Artikel