Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25705
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Debatte um Volker Beck: Selbstabwertung in voller Blüte


#93 Johannes45Anonym
  • 09.03.2016, 08:17h
  • Was ich jetzt gut an der Debatte hier im Forum fand, das zwar einerseits die meisten Forenschreiber Beck Respekt und Anerkennung gezollt haben, was seine bisherigen Leistungen anging. Das ist gut und richtig so.

    Aber die allermeisten Forenschreiber sind ebenso nunmehr wohl der Ansicht, das Volker Beck medial und politisch in die "zweite Reihe" bei den Grünen zurücktreten sollte. Er muss der nachfolgenden Generation den Vortritt lassen; ich bin sowieso der Meinung, dass Beck "ausgedient" hat, und ein Generationenwechsel bei den Grünen überfällig ist. Wenn man sich die Grünen-Politiker so anschaut, so sind die meisten sehr in die Jahre gekommen und ergraut. Die Grünen waren einmal eine junge Partei mit jungen Gesichtern, das sind sie aber längst nicht mehr...sie laufen Gefahr, so wie es bei der CDU der Fall ist, zur Rentnerpaar zu werden. Auch das ist ein Grund, warum Beck in die "zweite Reihe" zurücktreten sollte; auch hat er nun zum zweiten Mal den Grünen im Wahlkampf geschadet. Ich halte sein Gesicht daher in Talkshows für "verbraucht". Er ist ersetzbar und Leute wie Kai Gehring oder Gerhad Schick gehören nun in die Talkshows und als Medienansprechpartner nach vorne, da sie politisch unbelastet sind.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel