Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25707
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Wenn der Penis krumm wie eine Banane ist


#11 David77Anonym
#12 daVinci6667
  • 06.03.2016, 17:11h
  • Antwort auf #10 von es reicht

  • Sowas hab ich in der Schweiz noch nie gehört. Das finde ich schrecklich.

    Ich müsste da echt vorher ein Beruhigungsmittel nehmen. Nicht weil ich mich vor Erregung fürchten würde sondern weil es mich an erlebte Übergriffe erinnert und ich da vor Wut den Damen die anfassen wollen glatt ein paar gehörige Watschen verpassen könnte.

    Unter Männern ist das schon unangenehm aber dann noch vor Frauen? Gott, zum Glück bin ich schwul. Gibt es da keine Pläne das zu korrigieren?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#14 UrsaMajorEhemaliges Profil
#15 es reichtAnonym
  • 06.03.2016, 17:43h
  • Antwort auf #12 von daVinci6667
  • Zur Zeit bewerben sich die Jungs ja freiwillig, und es gab auch vorher nie Pläne, diese Praxis zu ändern, sie wurde im Gegenteil auf Nachfragen von seiten des Verteidigungsministeriums (z.B. auf "Abgeordnetenwatch") vehement verteidigt (u. a. mit dem Argument der "Geschlechtsneutralität" des Personals).
    Soviel Gleichberechtigung muß schon sein, nicht wahr?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#16 David77Anonym
  • 06.03.2016, 17:48h
  • Antwort auf #14 von UrsaMajor
  • Das ist die Antwort darauf, wobei die Untersuchung durchgeführt wurde, aber trotzdem erschließt sich mir der Sinn nicht. Es muss ja eine offizielle Begründung dafür gegeben haben. "Gesundheitskontrolle" impliziert ja, dass es katalogisiert wurde (aber was denn? Schwanzgröße? Umfang? Form?) und es Kriterien dafür gab, wann mal als tauglich galt und wann nicht.
    Ansonsten hätte es denen doch egal sein sollen und da dies ein schwerer Eingriff in die Intimsphäre stellt, hätte man doch darauf bestehen können, dass der Prüfer sich dann auch auszieht.
    Was wäre denn bei einer Weigerung passiert?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#17 LaurentEhemaliges Profil
#18 audi5000Profil
  • 06.03.2016, 20:21hlindau
  • ich bin mir als kind bei der schulärztlichen untersuchung auch immer vor gekommen wie ein vieh bei der begutachtung auf´m markt. ich hab das damals so gehaßt
  • Antworten » | Direktlink »
#19 yslmd
  • 06.03.2016, 20:36h
  • Ich darf mal darauf aufmerksam machen, dass ich ebenfalls in der DDR meinen Dienst Militärdienst leisten musste und auch zum Küchendienst eingeteilt wuirde. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals in diesem Zusammenhang die Hosen runterlassen mußte. Es wurden selbstverständlich Gesundheitsuntersuchungen durchgeführt, aber blankziehen mußte ich nie. Schön für Dich, dass Du 20.000 Schwänze begutachten durftest. Antworten » | Direktlink »
#20 David77Anonym
  • 06.03.2016, 20:46h
  • Antwort auf #17 von Laurent
  • Oha... Ich wusste nicht, dass du Humor hast...
    Na, dann bin ich mal gespannt, wann Schwanzgröße - umfang und -form den Dienst nicht unwesentlich beeinträchtigen.
    Etwa in der Gemeinschaftsdusche beim Schwanzvergleich?
    Oder wenn ein Monsterdödel die Kameraden so sehr einschüchtert, dass sie dann nicht diensttauglich sind?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »

» zurück zum Artikel