Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25787
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Maischberger outet Lesbe im AfD-Bundesvorstand


#151 stromboliProfil
  • 19.03.2016, 12:07hberlin
  • Antwort auf #146 von yslmd
  • ja was nun.. nähern wir uns deinem politbild, wären unsere utopien keinen heller mehr wert.
    Das ist nunmal so, wenn man position bezieht.

    Wo da dein entgegenkommen bei der von dir geforderten kompromisbereitschaft zu verorten ist , muss erst noch hier vorgetragen werden.

    Also fang an, erklär uns DEINEN weg raus aus der arschkriechenden duldungshaltung.
    Das sogenannt linke verbiegt sich ja ständig im entgegenkommen, wie man an ihren "wahlerfolgen " sehen kann.

    Wieviel einstecken und inhaltlichem abbaus unserer ideen wird noch eingefordert, wieviel "realpolitik sollen wir uns noch aufhalsen..
    Mal die andere seite der medaile betrachtet, mal euch selbst auf "kompromisfähigkeit hin zu linken sichten überprüft?

    Es ist einfach von der eigenen ecke heraus zu schießen und dann getroffen aufheulen wenn zurück geballert wird.

    Der gesellschaftliche- ökonomische/ökologische, soziale und minderheiten betreffende weg den unsere gesellschaften eingeschlagen haben, ist ein fatal-katastrophaler irrweg.
    Das als grundlegende erkenntnis , und nur das, kann der erste schritt zu gegenseitigem verständnis sein!
    Ansonsten weiter den finger in unsere/eure wunden gelegt, auch wenns weh tut!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #146 springen »
#152 yslmd
#153 stromboliProfil
  • 19.03.2016, 12:59hberlin
  • Antwort auf #149 von TheMum
  • " Stattdessen definiert jeder Moderate seine Position selbst, meidet dabei aber bewusst Extreme, wo sie nicht rational zu begründen sind. Moderat zu sein bedeutet konstant in Diskussion mit anderen und sich selbst (!) über sein eigenes Wertemodell zu stehen."..
    kicher , wo hast du das abgekupfert.. Sloterdijk??

    Über dein wertemodell diskutieren, ohne es angreifen zu dürfen weil man ja so nicht über dem eigenen wertemodell zu stehen in der lage sei...
    So beißt sich der hund in den eigenen schwanz!

    Das heutige wertebild, dass dich so umtreibt, ist ergebnis eben deiner vorstellung dessen, über den eigenen wertevorstellungen stehen zu können.
    Das werte und die vorstellung von ihnen einer ständigen überprüfung von aussen wie von innen bedürfen, liegt im subjekt an sich. Da braucht es deines ratschlages nicht, um zu dieser erkenntnis zu gelangen.. nur tust du es ebenso?
    Nur wo ansetzen, wenn die rationale realität einem doch vormacht, wohin solcher hoher "anspruch" bei vielen hinführt..
    Siehe wähler..schaften.
    Meist ins lager der anderen.. man sich ja selbst zubilligt ständig das eigene denken "rationaler selbstanalyse" zu unterziehen..
    Um dann im tausensden beitrag immer noch die selbe eloge vom anfang her zu verbreiten.

    "Nicht einfach einem lager anschließen und hirn ausschalten"..
    na wenn das dad liest, hat der eine steilvorlage für deine anschuldigung ihm gegenüber , elitär zu denken und zu schreiben.. also noch besserwissend als der besserwissende.. lol.

    Aber was das sich anschließen und gehirn anbelangt, da hätten wir beide doch was gemeinsam ( herrgott hilf) ..eben genau dass werfe ich ja auch dir vor.

    Mach dir also keine gedanken drüber, wie es bei mir mit lagerhaltung aussieht.
    Und wie ich mir mein politisches weltbild erarbeite, lass lieber meine sache sein; davon hast du sichtlich zu wenig ahnung!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #149 springen »
#154 Homonklin44Profil
#155 TheDadProfil
  • 19.03.2016, 13:03hHannover
  • Antwort auf #149 von TheMum
  • ""Daher klingt es für mich auch nach nicht mehr als einem religiösen Mantra, wenn Linke und Linksradikale predigen, man müsse ALLE gleich behandeln. Ich sehe hierbei keine rationale Begründung möglich,""..

    Was das "Mantra" angeht :

    www.gesetze-im-internet.de/gg/BJNR000010949.html

    Das gilt für Dich, den Muslim und den Hardcore-Christen..
    Unsere Verfassung läßt kein
    "gleiche rechte für deutsche, aber weniger rechte für die ausländer" zu !
    Lern es !

    Wer Deine Rechte missachtet, dem droht Strafe durch die entsprechenden Gesetze im BGB und StGB..

    Wer aber bestraft die Abgeordneten all der Bundesregierungen, die bislang die Gleichstellung und Gleichberechtigung nicht umgesetzt haben ?

    ""da sich beispielsweise totale Rechte für Muslime und Hardcore-Christen und totale Rechte für LGBTTIQ gegenseitig ausschließen.""..

    ""totale Rechte"" ?
    Was ist das ?

    Was in Dir weigert sich zu erkennen das
    GLEICHE RECHTE FÜR ALLE
    keine ""totalen Rechte"" sind, weil das Recht des Einen, am Recht des Anderem seine Grenze findet ?

    Deine Sprache ist durchsetzt mit faschistischen Begriffen, die es schwer machen, die Ruhe zu bewahren..

    ""Man muss sich manchmal entscheiden, auch wenn es schwer fällt,""..

    Es gibt hier keine "Entscheidung", die dazu führte, anstatt den LGBTTIQ's zur Abwechslung dann mal die Zuwanderer/Asylsuchenden/Flüchtlinge zu diskriminieren !

    Deine unverschämte Haltung des
    "ich-bin-aber-was-besseres-als-die"
    ist es, die Dich hier zur Außenseiterin macht !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #149 springen »
#156 stromboliProfil
#157 TheMumProfil
  • 19.03.2016, 13:14hHannover
  • Antwort auf #153 von stromboli
  • "Moderat zu sein bedeutet konstant in Diskussion mit anderen und sich selbst (!) über sein eigenes Wertemodell zu stehen.".. kicher , wo hast du das abgekupfert.. Sloterdijk?? Über dein wertemodell diskutieren, ohne es angreifen zu dürfen weil man ja so nicht über dem eigenen wertemodell zu stehen in der lage sei... So beißt sich der hund in den eigenen schwanz!"

    Ich glaube du verstehst das Satzkonstrukt "in Diskussion stehen" nicht. Deutsche Sprache, schwere Sprache? Es bedeutet einfach nur "sich in Diskussion befinden". Es bedeutet NICHT, dass ich der Meinung bin "über meinem eigenen Wertemodell zu stehen", SONDERN dass ich bereit bin mein Wertemodell zu diskutieren. Eine ureigene moderate Grundhaltung, die Radikale nun mal nicht haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #153 springen »
#158 TheMumProfil
  • 19.03.2016, 13:21hHannover
  • Antwort auf #155 von TheDad
  • Totale Rechte bedeuten einfach absolute Rechte. Gibts du den Moslems totale Rechte, führen die Radikalen unter ihnen die Scharia ein und das KANN nicht gleichzeitig mit den Rechten von LGBTTIQ und Frauen funktionieren. Wir fordern nur unsere Grundrechte, Moslems fordern die Kontrolle über die Rechte anderer, genau wie andere Religionen auch. Ist ja wohl klar wessen Rechte da zu beschneiden sind.

    "die Dich hier zur Außenseiterin macht !"

    Oh, plötzlich echtes "Wir-Gefühl", Daddy? Du und welche Mehrheit sind dieser Meinung? Machst du das etwa an roten und grünen Kästchen fest? Ist schon OK, kannst alle haben. Ich weiß, dass die meisten hier gar nicht abstimmen, da es ihnen entweder zu müßig ist oder sie keinen angemeldeten Account haben. Was die angemeldeten Accounts die Wertungen abgeben angeht, werden diese eindeutig von Linksradikalen dominiert, da gebe ich keinen Pfifferling drauf.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #155 springen »
#159 TheDadProfil
  • 19.03.2016, 13:39hHannover
  • Antwort auf #158 von TheMum
  • ""Totale Rechte bedeuten einfach absolute Rechte.""..

    Es gibt keine "absoluten Rechte", weil das in die Rechte Anderer eingreifen würde !

    Genau so, wie in einigen US-Staaten von diversen Politikern versucht wird, die "Religionsfreiheit" über die in der Verfassung garantierten Rechte von Menschen zu stellen !

    ""Gibts du den Moslems totale Rechte, führen die Radikalen unter ihnen die Scharia ein und das KANN nicht gleichzeitig mit den Rechten von LGBTTIQ und Frauen funktionieren.""..

    Muslime !
    Ganz dünnes Eis..
    Es gibt bereits die Sharia in unserem Rechtssystem, denn eine im Iran nach 1979 begründete Ehe zwischen zwei Iranischen Bürgern kann auch in Deutschland nur nach iranischem Ehe-Recht, und damit nach der Sharia geschieden werden..
    Was Dich persönlich so lange nicht betrifft, bis Du eine Ehe mit einem Iraner nach iranischem Recht eingehst..
    Aber das nur mal so nebenbei über zwischenstaatliche Beziehungen..

    ""Wir fordern nur unsere Grundrechte, Moslems fordern die Kontrolle über die Rechte anderer, genau wie andere Religionen auch. Ist ja wohl klar wessen Rechte da zu beschneiden sind.""..

    Nein..
    Nicht "Moslems" fordern hier, sondern INSTITUTIONEN !
    Religiöse Institutionen !
    Genau wie andere Religionen..
    Aber bei dir wandelt sich der "Islam" binnen Millisekunden zu "Moslems" die etwas fordern würden..
    Dein Sprache ist ungenau, und vor allem hier abwertend die Menschen..

    Genau deshalb kannst Du nicht die Rechte von Menschen "beschneiden" wollen, wenn die Gefahr von der Institution Religion ausgeht !

    Ist eigentlich ziemlich einfach zu begreifen..

    ""Oh, plötzlich echtes "Wir-Gefühl", Daddy? Du und welche Mehrheit sind dieser Meinung?""..

    Kicher..
    Es genügte hier schon Teil einer Minderheit zu sein, um Dich als Außenseiterin zu verorten..

    Die Meinungsbilder der anderen User sind an ihren Kommentaren ablesbar..
    So wie bei Deinen auch..
    Du vertrittst hier eine Außenseiter-Position..
    Das willst Du doch nicht etwa leugnen ?

    ""Was die angemeldeten Accounts die Wertungen abgeben angeht, werden diese eindeutig von Linksradikalen dominiert, da gebe ich keinen Pfifferling drauf.""..

    "Patroklos" als Linksradikal zu bezeichnen ist schon eine eindeutige Negation der Realität..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #158 springen »
#160 Miguel53deProfil
  • 19.03.2016, 17:07hOttawa
  • Antwort auf #139 von yslmd
  • Warum andere Parteien sie nicht gewinnen konnten, scheint mir leicht erklaerbar. Weil sie nur dort ihr neo-liberales Weltbild glaubt, in das Parteiprogramm reinschreiben zu koennen. Um es spaeter, wenn die Gesellschaft weichgelopft ist, das Geschriebene auch umzusetzen.

    Dieses Programm (auch wenn es noch "nur" geplant ist und sie - ganz die "jugendliche Naive" am Theater, das ueberhaupt nicht kannte - diese Pinocchia) waere selbst eine FDP zu extrem.

    Und es unterstreicht auch, was ich sage. Sie ist intelligent, aber nicht klug. Sie ist die neue Generation der Politiker, wie auch der Wirtschaftsfuehrer. Uebrigens auch Gewerkschaftsfuehrer. (Weshalb ich nach fast 50 Jahren Jahren meine verlassen habe.) Jung. Egozentrisch. Cool. Geizig. Eiskalt und gefuellos.

    Politiker sind schon immer in gewisser Weise autistisch. Wer Politiker kennt, weiss das. Doch das hat sich bei Politikern der neuen Generation extrem verstaerkt. Und laesst sie nach konservativ bis rechts tendieren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #139 springen »

» zurück zum Artikel