Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25788
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Sachsen: "Besorgte Eltern" schicken homophobe Propaganda an Abgeordnete


#14 TheDadProfil
  • 18.03.2016, 12:52hHannover
  • Antwort auf #11 von wuermchen
  • ""Dieser Satz ist doch bezeichnend. Allein die Ansicht, dass man ohne einen Bildungsplan dumm sei, lässt schon tief blicken. Da fragt man sich unweigerlich, wie die Generationen vor den Bildungsplänen aufgewachsen sind und wie vorher schon eine nahezu vollkommene Gleichstellung erreicht werden könnte.""..

    Man kann es hier lesen..
    Bildungspläne sind die Grundlagen aus denen Lehrpläne entwickelt werden..
    Quasi der "Fünf-Jahres-Plan" der Bildungspolitik..

    Es gibt keine "Generationen ohne Bildungspläne"..

    Es gibt nur Bildungspläne die von Gleichstellung und Gleichberechtigung frei sind..

    Wer sich dagegen stemmt das LGBTTIQ-Themen aus den Lehrplänen herausgehalten werden, weil Bildungspläne diese Inhalte nicht vorschreiben, der will das Schüler*innen "dumm bleiben" !

    Es ist nicht die Aufgabe von Bildungseinrichtungen Realitäten zu verschweigen, um den Eltern ein "Recht" zu basteln, ihre Kinder zu verdummbibeln !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »

» zurück zum Artikel