Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25788
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Sachsen: "Besorgte Eltern" schicken homophobe Propaganda an Abgeordnete


#17 TheDadProfil
  • 18.03.2016, 20:52hHannover
  • Antwort auf #15 von wuermchen
  • Ich will das gar nicht so ausführlich machen..

    ""Bei der Erziehung der Eltern hapert es doch in den meisten Fällen.""..

    ""Wenn es um Erziehung geht, haben die Eltern jedes Recht zu entscheiden, was gelehrt wird.""..

    Das ein Unsinn den anderen bedingt, ist dir also immer noch nicht klar ?

    ""Und da hilft nicht ein Vortänzer in der Schule, wo sowieso die aus dem Raster fallenden Kinder und jugendliche nicht mehr erreicht werden können. Da helfen Konsequenzen.""..

    Du solltest mal die Schulgesetze der Länder lesen..
    Dort steht drinnen, wer über die Bildungsinhalte entscheidet..
    Kleiner Tipp..
    Eltern sind dort beteiligt..
    Aber nicht diejenigen, die diese Inhalte bestimmen..
    Das steht übrigens auch so in der Verfassung..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »

» zurück zum Artikel