Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25788
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Sachsen: "Besorgte Eltern" schicken homophobe Propaganda an Abgeordnete


#29 wuermchenEhemaliges Profil
  • 20.03.2016, 11:31h
  • Antwort auf #27 von ursus
  • "nein, es ist polemik, weil du einen scheingegensatz aufbaust, den du hier - gegen alle logik - noch einmal wiederholst, statt auf mein argument wirklich einzugehen."

    Nun, wenn du schon jemanden vorwirfst nicht auf Punkte einzugehen, dann lies doch einfach meine Aussage in der ich eine wesentliche Wirksamkeit von Bildungsplänen, und damit auch respektive aktuellen Anti-Mobbing-Maßnahmen im Gegensatz zu klaren Ansagen und Regeln anzweifel und daher den Dingen nur einen entsprechenden Raum einräume.
    Das wäre dann auch der Punkt, an dem Weiter diskutiert werden müsste. Anstelle dessen hast du nur ein 'Argument', dass eine Maßnahme zusätzlich stattfindet. Daraus leitet sich aber dennoch nicht ab, dass eine davon wesentlich funktionier und trifft deswegen nicht mindestens die Diskussion. Wenn du denn auch ein Argument zur Wirksamkeit hast oder du tatsächlich meine angeführten Punkte (Schwache Schulleistung, wenig Anspruch, keine Durchsetzung von Gewaltlosigkeit, ...) aufgreifst und von mir aus gerne stichhaltig in der Luft zerreißt, dann lass da gerne weiter sprechen. Auf Pseudo-Diskussionen die darauf aus sind jemanden Polemik und fremdgesteuerte Interessen vorzuwerfen habe ich kein Interesse.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »

» zurück zum Artikel