Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25797
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Guido Westerwelle ist tot


#21 SaschaHaAnonym
#22 gatopardo
#23 NickAnonym
  • 18.03.2016, 17:54h

  • Wieder so jung. Dieser Scheiss Krebs.
    Hier geht es dann auch mal nicht um Politik. Die schwer Krebskranken die ich kenne, fanden seinen Umgang mit der Krankheit sehr gut.

    Mir scheint, als wäre er die letzten Jahre milder geworden.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 BlondblueAnonym
  • 18.03.2016, 18:03h
  • politisch
    war ich nie einer Meinung mit ihm und der FDP. In meinem Büro hängt so ein satirisches "my English is not the yellow from the egg"

    Für den Umgang mit seiner schweren Erkrankung ziehe ich meinen Hut.
    Möge er in Frieden ruhen.
    Seinem Mann und seinen Angehörigen mein Beileid.
  • Antworten » | Direktlink »
#25 FOX NewsAnonym
  • 18.03.2016, 19:18h

  • 2014 sagte er 'Bevor ich den Löffel abgebe, ist Schwulsein Normalität.'

    Leider behielt er damit nicht recht.
  • Antworten » | Direktlink »
#26 LawrenceAnonym
#27 TheDadProfil
  • 18.03.2016, 19:34hHannover
  • Antwort auf #8 von Johannes45
  • ""DAS hätte Westerwelle sicherlich so gewollt, das man seine Erfolge und die Erfolge der FDP ganz klar und deutlich benennt und hier aufzeigt, wie massiv die FDP und die Liberalen IMMER sich für LGBT-Rechte eingesetzt haben.""..

    Wer den Artikel gelesen hat, weiß wo die FDP stand und steht :

    ""Während seiner Amtszeit als Außenminister blockierte die schwarz-gelbe Koalition die weitere Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnern.
    Während dieser Zeit zwang das Bundesverfassungsgericht die Bundesregierung insgesamt sechs Mal, Homo-Paare in Einzelbereichen wie dem Steuerrecht gleichzustellen.
    Später lastete Westerwelle das fehlende Engagement Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an.""..

    Diese Schäbigkeit als Politiker ändert nichts an der menschlichen Tragödie des frühen Todes..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#28 Johannes45Anonym
  • 18.03.2016, 19:42h
  • Antwort auf #24 von Blondblue
  • @Blondblue
    "war ich nie einer Meinung mit ihm und der FDP. In meinem Büro hängt so ein satirisches "my English is not the yellow from the egg""

    ---> Genau diese Art des linken/grünen Bashings zu Beginn der Amtszeit von Westerwelle als Aussenminister fand ich hingegen ZUTIEFST abstoßend und verlogen.

    Sehr perfide wie damals sich linke/grüne Journalisten auf diesen vereinzelten Satz von Westerwelle regelrecht gestürzt hatten, weil Sie der FDP und Westerwelle seinen kurz zuvor gelungenen historischen Wahlsieg 2009 nicht gönnten. Allein das Du diesen Satz in deinem Büro hängen hast, zeigt mir, was für eine linke Verlogenheit deinen Charakter auszeichnet. Du hast damals Westerwelle einfach seinen historischen Wahlsieg nicht gegönnt und das Westerwelle Aussenminister wurde. Sei doch ehrlich und stehe dazu, dass Du Westerwelles Aufstieg mit Missgunst betrachtest hast.

    ----

    Mich hingegen hat es immer gefreut, wie er strahlend mit seinem Mann auf den roten Teppichen in Bayreuth bei den Festspielen stand und ich habe mir immer mit meinem Mann damals lächelnd gesagt: was sind die beiden doch für ein glückliches Paare, das für die eigenen Ideale und Ziele kämpf und sich nicht ins Partyleben unser linken Großstadtschwulen zurückzieht... was finde ich Euch linken Autoren/Aktivisten doch zum Kotzen, das Ihr selbst zum Tode von Westerwelle nicht einmal den Anstand habt, die guten Seiten von Westerwelle zu sehen und diese darzustellen.

    Du bist mir echt zutiefst zuwider, Blondblue.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#29 EliasHHAnonym
  • 18.03.2016, 20:31h

  • Als ich November den Artikel im Stern las, hat es mich dieser tief betroffen und ich habe Ihm als Mensch innerlich alles erdenklich Gute für seine Zukunft gewünscht! Um so erschütterter war ich als ich heute von seinem Tod hörte! Aus alles politischen Lagern wurde heute mit höchstem Respekt über den Menschen und Politiker Guido Westerwelle gesprochen und Anteilnahme ausgesprochen!
    Auch für mich war/ist seine Politik höchst streitbar und mit meiner Überzeugung in weiten Teilen nicht vereinbar!
    Das hier jedoch ein gewisser User sofort mit Hetzgebaren auffällig wird ist an dieser Stelle einfach nur widerlich und pietätlos!
    Meine Gedanken sind bei seinem Ehemann und seiner Familie, denen ich in dieser schweren Zeit alle Kraft wünsche!
  • Antworten » | Direktlink »
#30 herve64Ehemaliges Profil
  • 18.03.2016, 20:47h
  • Antwort auf #26 von Lawrence
  • Jemand, bei dem einmal Leukämie diagnostiziert wurde, kann sich nie sicher sein, über den Berg zu sein. Vielmehr ist es nur eine Frage der Zeit, bis der nächste Rückfall kommt.

    Versuchen wir, es mal positiv zu sehen: er ist von seinen Leiden erlöst und hat keine unerträglichen Schmerzen mehr.

    R.I.P., Guido Westerwelle.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »

» zurück zum Artikel