Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=25846
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Bischof Dröge für Trauungen von Lesben und Schwulen


#6 goddamn liberalAnonym
  • 29.03.2016, 10:35h
  • Antwort auf #2 von Bigotterie
  • Das Doppelspiel ist vor allem pragmatisch bzw. zynisch.

    Der Bischof muss sowohl den liberalen Mainstream als auch den evangelikalen Rand in seiner Kirche bedienen, der aber teilweise das Gemeindeleben trägt. Und natürlich auch Kirchensteuern zahlt.

    Das Problem ist in Berlin-Brandenburg nicht so groß wie im Ländle oder in Nordhessen, aber es ist leider da.

    Da die meisten von uns sowieso keine kirchliche Trauung wollen, können wir uns aber über einen politischen Erfolg freuen, wenn das durchkommt.

    Denn ev. Kirche und Politik sind von Merkel bis Ramelow in Deutschland völlig identisch.

    Der fanatischen Hasskultur in den selbsternannten 'evangelischen Arbeitskreisen' der CDU (Siehe BW) kommen die Tendenzen in den Landeskirchen jedenfalls nicht entgegen.

    Wenn man vom braunen Sachsen und seinen 'Deutschen Christen' mal absieht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel