Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=2596
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Junge Union lud Neo-Nazi ein


#8 freemanAnonym
  • 25.03.2005, 00:45h
  • Ich glaube hier sind einige gegen die Union negativ eingestellt, weil sie nicht gerade die homofreundlichste Partei Deutschlands ist. Politik muss aber viel mehr mit der Schaffung von Arbeitsplätzen, Wirtschaftsförderung, Sozialsystem und Genarationenausgleich beschäftigen. Entweder die Menschen sind tollerant gegenüber Homosexuellen oder nicht. Die Politik kann das nicht ändern. Und zudem kann die Union auch nicht alleine regieren und gegen Homosexuelle wird wohl der potentielle Partner FDP nicht vorgehen. Ich stimme allerdings auch zu das die CDU verdammt aufpassen muss mit wem sie so Gespräche führt. Und die schlechte Lage in Deutschland führt nun mal einige Deppen zu den Rechten. Wie ihr das jetzt aufnimmt ist mir egal - aber es ist so!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel