Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26143
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Mexiko: Präsident kündigt landesweite Ehe-Öffnung an


#15 KatholibanWatchAnonym
  • 18.05.2016, 13:41h
  • Antwort auf #13 von Jeeens
  • Ach, du Katholiban schon wieder!

    "Ich würde die ganze Debatte um die sogenannte "Ehe-Öffnung" in Deutschland als "first world problems" bezeichnen."

    Und als was bezeichnest du dann den erbitterten Widerstand des Vatikans? Etwa keine "first world problems"?? Weshalb sie "First world Hetzerei" betreiben, oder was?! Haben die keine anderen Probleme? Woanders gibt es Kriege und fliehen Menschen, aber der Vatikan hat nichts wichtigeres zu tun, als LIEBENDE Menschen zu verdammen, Stimmung dagegen zu machen und Abgeordneten zu drohen, wenn sie nicht in ihrem Sinne dagegen stimmt?

    Noch schlimmer: Wie ist die Situation in anderen Ländern und wie geht der Vatikan mit "second/third world problems" um?

    "Der Vatikan verurteilt eine französische UN-Initiative, die zum Ziel hat, Todes- und Gefängnisstrafen gegen Homosexuelle in der ganzen Welt zu beenden."

    www.queer.de/detail.php?article_id=9701

    "Damit verhöhnst du die tatsächlichen Opfer des Nazionalsozialismus und anderer Unrechtsregime."

    Und Homosexuelle gehörten nicht dazu? Haben sich die Kirchen irgendwie dafür eingesetzt, diese Opfer anzuerkennen und daraus zu lernen?
    Im Gegenteil: Sie hat gegen die Abschaffung des 175er Mobil gemacht und damit selber TATSÄCHLICH die Opfer des Nationalsozialimus verhöhnt!

    Im Übrigen ist dein Ausspielen diverser Opfergruppen gegeneinander, wie du es oft hier machst, ekelhaft.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »

» zurück zum Artikel