Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=2628
Home > Kommentare

Kommentare zu:
USA: Kein Sex für Homo-Teens


#1 usa-hasserAnonym
  • 01.04.2005, 16:17h
  • DA SIEHT MAN MAL WIEDER,DAS DIESE SCHEISS AMIS HINTER DEM MOND LEBEN!!

    typisch bush-regierung. am liebsten würden die ja schwulsein medizinisch "behandeln" oder gleich internierungslager für schwule eröffnen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 JuliaAnonym
  • 01.04.2005, 17:53h
  • Die Bushregierung kämpft gegen Terror sagt sie. Was sie tut, und die Kirchen auch,
    ist MORALISCHE TERROR.
    Nichts anderes.

    Gruß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 daveAnonym
  • 01.04.2005, 18:20h
  • @ usa-hasser:

    Die nazis haben auch versucht di homos ins KZ zu sperren, ich sehe da leider gewisse parallelen :-(
  • Antworten » | Direktlink »
#4 MichaelAnonym
  • 01.04.2005, 21:30h
  • Man kann die Amerikaner nicht alle über einen Kamm scheren.Man hört nur immer wie blöd die Amis sind,aber wer redet von den Vernünftigen?
    Die haben doch Bush nur aus dem Gefühl heraus gewählt,daß sie "sicher"vor Terrorismus sind.
    Nicht alle Amerikaner denken so wie Bush!!!
    (Man sollte sich mal an die eigene Nase fassen,denn die deutschen haben auch Kohl wiedergewählt,obwohl er uns genug beschissen hat....)
    Ich denke mal daß auch amerikanische Eltern ihre Kinder unterstützen wenn sie schwul bzw.lesbisch sind,das ist keine Frage der Nationalität,sondern der Elternliebe.
    Hätte Bush nen Sohn,der schwul wäre,oder einer seiner Töchter wäre lesbisch,dann würde er bestimmt nen anderen Rat geben als jetzt....da verwette ich meinen Hintern drauf....

    Michael
  • Antworten » | Direktlink »
#5 JuliaAnonym
  • 01.04.2005, 22:34h
  • @Michael.

    Ich mache mich auch schuldig daran dass ich generalisiere über Amis und Religion.
    Du hast Recht was Du sagst.
    Du kannst aber nicht beneinen dass es seitdem Bush und seine Republikaner die Macht haben, eine sehr religiös konservative Welle übers Land rollt.

    Sex ist immer ein Problem gewesen in der USA. Da gibt es auch die höchste Teenagemutterrate der Welt, weil die Verhütungsmittel nicht einfach zu kaufen sind. Wikipedia zufolge werden jährlich 850.000 Teenagegirls schwanger in der USA.
    Ich fürchte dass die Rate nur höher wird.
    Nicht nur das, auch sexual Krankheiten wirden zunehmen, denke ich.

    Es gibt auch andere Berichte aus der USA. Kodak hat einen Mitarbeiter entlassen, weil er via Email Kritik ausgeübt hat auf die Pro-Gay Geschäftsführung von Kodak.

    Sehe: www.victoria.onlinehome.de/press/Sex-Kodak.html

    "Sex ist in Amerika eine Obsession, in der Rest der Welt ist es ein Fakt."

    Marlene Dietrich.

    Begroetsje fan Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 MichaelAnonym
  • 01.04.2005, 22:47h
  • @Julia
    Ja,das stimmt leider mit dem Fanatismus....das kann ich auch nicht verneinen...
    Aber alles böse kommt zurück....auch bei den Fanatikern....
    Religiöse Fanatiker sind für mich der Teufel in Person
  • Antworten » | Direktlink »
#7 manni2Anonym
  • 02.04.2005, 03:18h
  • Typisch BUSHLAND, wo die Leute mit der Badehose in die Sauna gehen!!!!!!!!

    Total verklemmt und bibeltreu
  • Antworten » | Direktlink »
#8 MatthiasAnonym
  • 02.04.2005, 05:58h
  • @Michael: Wenn die "Vernünftigen" so vernünftig wären, dann hätten sie gecheckt das Bush sie hinters Licht geführt hat und der Kampf gegen den Terror bisher nur zu deutlich mehr Terroranschlägen weltweit und ner Verdreifachung der Mohnanbaufläche in Afghanistan geführt hat. Sicherheit sieht anders aus...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 EngelAnonym
  • 02.04.2005, 09:58h
  • also Leute, Eure Generalisierung der Amerikaner ist weitaus harmloser als die der Ami's ueber deutsche! Viele - selbst "vernuenftig und intelligent" anmutende Amis haben solch ueberauss ignorante Einstellungen gegenueber deutsche, dass man nur noch baff ist. Und ich spreche nicht nur von der aelteren Generation. Nein, sogar die jungen sind von den Nazi Medien so gebrainwashed, dass einem schlecht werden kann. Viele Fernseh Kanaele zeigen jeden Tag ( !!! jeden Tag - 365 Tage jedes Jahr....!!! ) Greueltaten und Verbrechen der deutschen. Sendungen der Discovery und History channels belegen damit gut 30-40% des taeglichen Programmes. Auf jeden anderen Kanal (um die 250) kommt mindestens einmal am Tag eine Nazi Sendung (Nazi's sind uebrigens fuer Ami's nur deutsche !!!), und gut 40-50% aller Sendungen, Shows, sitcoms oder movies enthalten anti-deutsche Referenzen.

    Auch andere Nationalitaeten werden regelmaessig als den amerikanern unterlegen oder unangenehm anders dargestellt. Europaeische Frauen - generell - sind hier bekannt dafuer, dass sie sich nicht rasieren, Englaender haben alle ekelhafte Zaehne, Franzosen duschen oder baden nicht, deutsche Frauen sind alle fett, europaer generell sind haesslich.

    Man, Ihr habt gar keine Ahnung, wie viele Menschen hier deshalb ueberhaupt kein Interesse haben in ein anderes Land zu reisen, und dies auch wirklich nie getan haben. Ihr koennt Euch nicht vorstellen, wie viele Kirchen, Kirchengemeinden, und religioese Fanatiker es hier gibt. Ihr koennt Euch nicht vorstellen, wie viele Menschen schon im Knast oder gar Gefaengnis waren, fuer Kleindelikte, die in Europa mit 50 Euro Bussgeld beglichen waeren. Ihr koennt Euch sicher auch nicht vorstellen, dass die meisten Menschen hier - und somit auch gays - keine Familie oder Eltern haben, oder keinen Kontakt, oder sich einfach nur hassen. Klar, ich kenne einige wenige gays, die nach einigen Jahren von Ihren Eltern wieder akzeptiert wurden. Die meisten jedoch sind es nicht und leben deshalb auch gewoehnlich tausend Meilen entfernt, ohne jeglichen Kontakt.
    Ich dachte frueher auch immer, die Vorurteile ueber die Amis koennen ja garnicht so schlimm sein, doch als ich hier her zog, wurde ich eines anderen belehrt, naemlich dass es viel viel schlimmer ist.
    Die Mentalitaet der Amerikaner ist mit keiner europaeischen in keinster Weise zu vergleichen. Selbst zu der Kanada's sind es Welten.
    Was dies vielleicht verstaendlich macht, ist der Fakt, dass dieses Land immer und andauernd im Kriegszustand verweilt, und somit auch die entsprechenden Propaganda Maschinen immer und alltaeglich auf Hochtouren laufen.

    God bless the USA, and no one else.......
  • Antworten » | Direktlink »
#10 ThorstenAnonym
#11 esb963Anonym
  • 02.04.2005, 17:33h
  • Ein Volk, das religiöse Blödiane wählt, hat es sich redlich verdient, einfach nur verachtet zu werden. Ein Volk, das antideutsche Propaganda zur Dauerberieselung und -verblödung einsetzt (s.o.), hat Terroranschläge verdient. (Auch wenn die Araber, die sie begehen, keinen Deut besser sind)
    Ein Volk, das eine Raucherdiskriminierung sondergleichen begeht, kann man nur noch boykottieren. ICH werde DA nie hinfahren!
  • Antworten » | Direktlink »
#12 DonnyDAnonym
  • 02.04.2005, 20:34h
  • @Engel
    Differenzierung hat noch nie geschadet , ich habe bei meinen USA-Aufenthalten viele Amerikaner kennengelernt, die freundlich, herzlich und durchaus an Europa interessiert waren. Wir Europäer sollten nicht den Fehler begehen zu glauben, dass alle Amerikaner chauvinistische religiöse Spinner sind. Und für viele Amerikaner ist Bush ein ferngesteuerter Blödmann, der von der religiösen Rechten ein zweites Mal ins Amt gehievt worden ist.
    Also bitte nicht rumlamentieren, sondern hinfahren und sich selber ein Bild machen.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 wölfchenAnonym
  • 02.04.2005, 21:07h
  • Mich würde mal interessieren, wieviele Jugendliche das abstruse "Abstinenz-Programm" anspricht, wieviele sich
    a) daran halten
    b) nur vorgeben, sich daran zu halten oder
    c) wieviele sich gar nichts daraus machen

    Ist da jemand, der mir weiterhelfen kann ???
  • Antworten » | Direktlink »
#14 JuliaAnonym
  • 02.04.2005, 21:37h
  • @Wölfchen.

    Nach Angaben von der National Campain to
    Prevent Teen Pregnancy, hatte in 2001 46 % der Highschüler schon Sex gehabt, ein oder mehrere Malen.

    850.000 Teenschwangerschaften, Jährlich.

    Es wirden in der USA Jährlich 19 Millionen Menschen infiziert von einer sexuellen Krankheit. (Selbe Quelle)

    Was ich gehört habe von Frauen aus der USA, ist dass die soziale Kontrolle stärker wird, vorallem von den Kirchen gesteuert.
    Kondome kann man nicht so einfach bekommen wie in Holland oder Deutschland. Vorallem nicht von Jugendlichen. Wenn man als Mädchen Kondome mit sich hat ist sie eine Hure.

    Gruß von Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 wölfchenAnonym
  • 02.04.2005, 22:53h
  • hi Julia,

    vielen Dank vorerst.

    Ich glaube mal, das es auch Unterschiede gibt, wo man wohnt.

    In NY oder LA oder Chicago wird es einfacher sein wie in Texas oder Kansas.

    Ich hoffe inständig, das unsere Sicht der Amerikaner zu schwarz ist.

    Ausserdem müssen wir wachsam halten und zusammenhalten, damit Europas Freiheiten erhalten bleiben

    Gruss
    Matthias
  • Antworten » | Direktlink »
#16 DetlefAnonym
#17 JuliaAnonym
  • 03.04.2005, 13:40h
  • Hi, Detlef,

    Bush und vernünft, verhält sich wie Wasser un Feuer.

    Hi. Mathias,

    natürlich ist es von bedeutung wo man lebt in der USA, das "Dunkle Süden" hat ein Ruf was Fundamentalismus angeht und der Midwest auch, die sogenannte "Bibelbelt", sie sind da arm wie Kirchratten, aber sie wählen immer die Republikaner. Die führen eine Politik so dass sie noch armer werden.

    Im Städte ist es immer einfacher sich selber zu leben, weil man viel anonymer ist. Ich möchte nie auf einem Dorf leben, zuviel soziale Kontrolle. Ich finde es prima das ich in Amsterdam lebe, schöne Stadt, Amsterdamer sind freundliche und sehr offene Menschen, mit ein ganz großer Maul.
    Es ist ein Paradis für Lesben und Schwulen.

    Hier in Holland gibt es auch eine "Bibelbelt"
    mit genau dieselbe Fundamentalisten wie in Amerika, die "Veluwe" in der Provinz Gelderland, weiter in der Provinzen Overijssel, Süd Holland und Zeeland. sie denken auch so wie die Amerikanische Fundamentalisten. Es sind sogenannte "Reformiert Freigemachten", die dürfen am Sonntag nicht mit dem Fahrrad fahren und sie haben auch keinen Fernseher, weil das eine teuflichen Erfindung ist. In der Volksmund heißt die Kirche "Die schwarze Strumpfen Kirche", weil die Frauen immer schwarze Strumpfen an haben.
    Sie haben mit ihrer Partei, die SGP, drei sitze im Parlament.

    Grüß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#18 EikeAnonym
  • 04.04.2005, 01:01h
  • Hallo ,
    habt ihr schon gesehn , wer die neueste schwule Moralbedrohung ist?

    Tinky Winky von den Teletubbies ( das lila Teletubby mit der Handtasche und der Dreiecksantenne)

    Das arme Tubby will diese christliche American Family Association nun beseitigen.
    Wenn das nicht so traurig wäre , wärs schon fast komisch.....

    (nachzulesen unter LSVD , 29.3.)

    Grüße Eike
  • Antworten » | Direktlink »
#19 JuliaAnonym
  • 04.04.2005, 10:15h
  • Hi, Eike,

    die Christenfundmentalisten haben eine unbegrenzten Fantasie über Sex.. Sie leben ihre Gebote und Verbote von Sex aus in ihrer Fantasie. Dann kommt man zu so etwas nicht. Donald Duck wird auch noch Fallen, weil er keine unterhose und Hose trägt. Das ist doch kein Beispiel für ihren Kinder.

    Was hälst Du von Lucky Luke, "I am a poor lonesome cowboy". So ein Mann hat doch auch seine sexuelle Bedürfnisse? Wie soll er da für nehmen, Jolly Jumper, sein Pferd natürlich, in absehbarer Zeit wird er beschuldigt von Animalsex.

    Ich denke dass die ganze Comics auf dem Dauer verboten wirden und alle Märchen, wie von Andersen auch.

    Sie streben nach einem Christlichen Heilstaat, Bush wird dann eine Art Khomeiny, nicht. Nur noch die Demokraten ins Meer treiben oder abschießen, da sind sie verdammt gut in.

    Grüße, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#20 JuliaAnonym
  • 04.04.2005, 12:02h
  • Wenn man in einem Teletubby etwas sexuelles sieht, dann ist man doch pädophil oder nicht. Pädophilie und Inzest
    kommen auch häufig vor in Christlich Fundamentalistischen Kreisen, wie Selbtsmord auch.

    Gruß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#21 ursAnonym
#22 HampiAnonym
  • 05.04.2005, 00:30h
  • ...es soll mir mal einer hier sagen,was denn so toll sein soll am schwulen Leben? Kein einziger Schwuler kann Leben zeugen und weitergeben zusammen mit seinem schwulen Freund, ist doch so, oder?
    Es gibt daher niemals eine schwule Generation die sich weitervererben kann,jeder Schwule stirbt einfach aus wenn er todtist da er ja keine eigenen Nachkommen hat.
    So viel ich weiss gibt es aus tiefreligiösen Familien niemals schwule Kinder. Oder kann mir jemand erklären, warum es in der Familie Bush und in allen anderen religiösen Familien keine Schwulen gibt?
  • Antworten » | Direktlink »
#23 DesiAnonym
  • 05.04.2005, 01:07h
  • @hampi

    Schon mal was von Herrn Dick Cheney gehört? Tiefreligiöser Mensch, mindestens genau so ein Kerzenschlucker wie der Herr Bush und seine Tochter sicher auch tief religiös erzogen... eine Lesbe ! Eine die zu ihrer Sexualität steht und die sich nicht totsaufen muß weil sie sie nicht ausleben kann.

    Sorry aber was du das schreibst ist dermaßen blöd das tut weh. Es gibt und gab immer Homosexuelle in religiösen Familien.
    Und die Homosexuellen in der Famlilie Bush sind wohl alle dazu verdammt sich tot zu saufen.

    Und falls es dich wirklich interessiert. Es gibt sogar Webseiten von tiefreligiösen homosexuellenMenschen.

    Gene weitergeben? Auch nicht schlecht, aber schau dich doch mal um wieviel Hetenpäärchen keine Kinder mehr haben wollen. Also sorry das zieht nicht. Mal abgesehen davon das das auch nicht so wichtig ist. Nicht jeder will ein kleines Ebenbild von sich herumlaufen haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 denwebsAnonym
  • 05.04.2005, 13:32h
  • @ Hampi,
    du bist wohl so sexbesessen, dass du der Meinung bis, man kann sein Erbe nur durch Sex weitergeben... jedoch Kulturelles, oder sowas wie gesunde Geisteshaltung wird durch das Wort und nicht durch Sperma weitergegeben, ich habe von den Schwulen und Lesben der 68er Generation viel gelernt... z.B. über Mut und den Kampf für Rechte, so etwas weiter zugeben halte ich für viel viel wichtiger als ne Ladung Sperma in einer Muschi! Ich kann dir zwar nicht sagen, was an schwulem Leben besser ist, als an heterosexuellem, denn das hängt von jedem selbst ab! Wir haben nunmal keine Wahl, wir leben einfach nur so, wie Gott uns gemacht, denn nur dann kann man glücklich werden! Basta!

    mfg
  • Antworten » | Direktlink »
#25 JuliaAnonym
  • 05.04.2005, 14:03h
  • Hallo Hampi.

    Meistens ist der Wunsch der Vater der Gedanke.

    Ich frag mich ob man ein Mann wie Bush noch Religiös nennen kann mit 100.000
    Toten auf seinem Gewissen.

    Gruß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#26 AntischwuchtelAnonym
  • 17.04.2005, 09:51h
  • Männer, die auf aktives und passives Arschficken sowie Schwanzlutschen stehen, sind abartig und geisteskrank. Man sollte sie in Steinbrüche und Bergwerke sperren, wo sie durch härteste Arbeit zu geistig gesunden Menschen erzogen werden.

    Die Streichung des § 175 StGB ist ein von gesellschaftszerstörerischen Elementen begangenes Verbrechen, das in absehbarer Zeit revidiert werden wird.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel