Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26406
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Jetzt offiziell im Protokoll: AfD-Abgeordneter fordert Haft für Homosexuelle


#21 NepomucAnonym
  • 21.06.2016, 16:33h

  • Das gibt es doch garnicht, wie jeder hier um den heißen Brei redet. Es gibt ein Antudiskriminierungsgesetz. Warum wird das in dießem Fall nicht eingesetzt und genauso öffentlich gegen diese Aussage der Afd gemacht.ob fie klage dann greift werden ir sehen, aber das darf doch nicjt einfach so im Raum stehen bleiben. Das ist ganz klar Hetze und Diskriminierung gegen Schwule,Lesben und andere sogenannte andersdenkende Menschen!!!!??!?!
  • Antworten » | Direktlink »
#22 BlondblueAnonym
  • 21.06.2016, 19:08h
  • Aber ich möschte nischt mit Dr. David Berger auf eine Zelle.
    Der kotzt und keifft auf Gaystream gerade wieder Blut und Galle über den Islam und darüber, wie scheinheilig die rot-grün versiffte Gay Community mit ihrer Mahnwache für Orlando doch war (ist). Judenhass würden wir ungebremst zulassen
    Der Junge ist so verstört, dass er so gar nicht mit bekommt, wem er da in die Hände spielt.
    Aber zurück zum Ursprung, nun haben wir es schwarz auf weiß, im Protokoll. Der Sachsen-Nazi will dass wir eingesperrt werden.
    Leute, dass ist doch alles Lügenpresse, wird morgen direkt auf Gaystrem stehen. Wollen wir ne Wette abschließen?
  • Antworten » | Direktlink »
#23 hugo1970Ehemaliges Profil
#24 hugo1970Ehemaliges Profil
#25 hugo1970Ehemaliges Profil
#26 OrthogonalfrontAnonym
#27 TheDadProfil
#28 Homonklin44Profil
  • 22.06.2016, 00:29hTauroa Point
  • "Quade: "Insbesondere für Homosexuelle ist die Sicherheitslage mehr als prekär. Sie ist verboten und in höchstem Maße tabuisiert."

    Gehlmann: "Das sollten wir in Deutschland auch machen!"

    ....
    Jeder, wer klar zusammenführen kann, liest dann, dass Homosexualität in Deutschland nach Gehlmann auch tabuisiert und verboten werden sollte.
    Ich weiß nicht, was es da in Nachhinein anderes zu deuten oder herunter zu relativieren gäbe.

    Noch weiter können sich diese rechtsgedrallten Lackmeier die Maske doch gar nicht selbst runterreißen. Daher gut, dass ein Protokoll noch so stehen bleiben kann, wie es festgehalten wurde. Die Protokollare als Mitarbeiter der Lügenpresse zu betiteln wäre ja nun auch etwas drastisch hohl gekommen. Da hätten sogar die Hühner sich drüber totgelacht.

    Die AfD wird halt nicht gern an ihren Worten erkannt. So, wie der Teufel nicht gern an den Hörnern genommen wird. Halunken und Menschenschinder glänzen mit faulem Atem, der auch anders daher gesagt und uminterpretiert nicht weniger stinkt.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 OrthogonalfrontAnonym
  • 22.06.2016, 07:23h
  • Antwort auf #27 von TheDad

  • "Interessante Aussage von jemandem, dessen eigene "Meinung" durchaus Nähe zu dieser "Partei" offenbart"

    Ja, denk mal drüber nach. Habe ich alles so von Anfang an gesagt. Mein Streben richtet sich gegen JEDE Homophobie, egal ob die nun von homphoben Moslems oder der AfD oder egal wem sonst noch kommt. Du hingegen nimmst aus linksideologischen Gründen selbst die schlimmsten homophoben Moslems aus. Für dich darf man ruhig homophob sein, wenn man zu einer der Gruppen gehört, mit denen sich Linksideologen nur allzu gerne schmücken. LGBTTIQ sind bei dir nachrangig. Genau wie bei Mirko Welsch gibt es für dich "einfach wichtigeres" als unser Schutz und unsere Rechte. In Welschs Fall ist das sein Hass auf alles links von ihm. In deinem Fall ist es dein Hass auf alles rechts von dir. Weder er noch du interessieren sich wirklich für uns.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#30 schabrakke_Anonym

» zurück zum Artikel