Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26440
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Frauke Petry: Zu viele Schwule im deutschen TV


#1 SebiAnonym
  • 24.06.2016, 14:53h
  • 1. Eine der Grundvoraussetzungen für Demokratie sind freie, unabhängige Medien. Da haben Politiker nicht reinzureden, was diese Medien in welchem Umfang zu behandeln haben und was nicht.

    2. Es gehört zum öffentlich-rechtlichen Programmauftrag die gesellschaftliche Realität abzubilden. Nur so kann man die Gebühren rechtfertigen. GLBT sind aber im Fernsehen weit davon entfernt den Anteil zu haben, den sie wirklich an der Gesellschaft haben. Es muss also mehr statt weniger werden. Das Programm in den USA oder in Großbritannien kann da als Vorbild gelten.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel