Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26530
Home > Kommentare

Kommentare zu:
AfD-Abgeordneter wettert gegen CSD: "Dekadenz, Perversion und Selbsthass"


#131 GutmenschProfil
  • 08.07.2016, 17:25hSt. Gallen
  • Antwort auf #128 von TheDad
  • ""Ach ?
    Und das ist dann auch schon erreicht, weil es ja eigentlich eher weniger Probleme gab als Schwuler Mann
    ""Investmentbanker, Friseur, Maurer oder Priester""
    zu werden ?""

    Natürlich gibt es Probleme in gewissen Berufen, wenn man OFFEN schwul oder lesbisch ist. Mal mehr, mal weniger, deshalb hab ich bewusst sehr unterschiedliche aufgelistet. Und auch Priester ist gar nicht so abwegig, du würdest staunen. Aber hier beweist du nur mal wieder deine unglaubich vorurteilsbehaftete Denkweise und dein schmaler Horizont.

    Punks betreiben Provokation zum selbstzweck. Und das finde ich toll. Ziel ist es ja grade nicht, Akzeptanz herzustellen. Man überlegt sich, wie kann ich die Leute ein bisschen mehr schocken. Dann tut man genau das, nur um die Leute zu schocken. Das ist Provokation zum Selbstzweck, wunderbar. Aber eine Bürgerrechtsbewegung funktioniert einfach grundlegend anders. Hier geht es um das Herstellen von Akzeptanz, die Beseitigung von Diskriminierung und das Abbauen von Vorurteilen. Also nix mit Absichtliche Provokation zum Selbstzweck.

    "LGBT" ist sicher keine Diskriminierung. Ich kann auch Homosexuelle oder Bisexuelle schreiben. Da gehören Transmenschen nicht dazu. Da es aber durchaus Ähnlichkeiten gibt, hat man das Wort LGBT erfunden, welches inzwischen im Englischsprachigen Bereich sehr weit verbreitet ist. Kannst gerne noch weitere Wörter erfinden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #128 springen »
#132 GutmenschProfil
  • 09.07.2016, 13:47hSt. Gallen
  • Antwort auf #128 von TheDad
  • Übrigens ist dein Begriff LGBTTIQ* ziemlich bescheuert. Falls das Q für Queer steht, kann man ja eigentlich alle anderen Buchstaben weglassen, da es alles enthält. Falls es für Questioning steht ist es eh merkwürdig und es würde die ganze Bedeutung verändern. Und für was bitteschön steht der Stern?

    Du schreibst es so, als hätte sich der Begriff schon längst etabliert und LGBT wäre falsch und diskriminierend. Ziemlicher Blödsinn. LGBTIQ hat gerade mal 22000 Google ergebnisse. LGBT hat 95 Millionen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #128 springen »
#134 GutmenschProfil
  • 10.07.2016, 12:05hSt. Gallen
  • Antwort auf #133 von TheDad
  • Warum sagst du dann nicht einfach Queer statt LGBTTIIQ*, wenn Queer alles enthält. Auf deiner Seite steht sogar, dass Queer in der umfassenden Definition auch Heterosexualität beinhaltet.

    Übrigens benutzt nicht einmal Queer.de dein Akronym. Hier sind 2820 Artikel mit "LGBT". Aber nur 2 Artikel mit LGBTTIQ. Also tu nicht so als ob dieses Akronym sich schon längst durchgesetzt hätte und LGBT diskriminierend sei. Sonst wäre Queer.de eine Ultradiskriminierende Webseite.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #133 springen »
#135 TheDadProfil
  • 10.07.2016, 13:45hHannover
  • Antwort auf #134 von Gutmensch
  • ""Übrigens benutzt nicht einmal Queer.de dein Akronym. Hier sind 2820 Artikel mit "LGBT". ""..

    Ein Beleg dafür, das ein Begriff lange verwendet wurde, und sich aber auch mit der Community verändert hat..
    2820 Artikel aus eine Archiv "umzuarbeiten" ist ziemlich aufwendig..
    Veränderte dann auch unter Umständen Inhalte, die vor dem Hintergrund einer "Historie" nicht verändert werden sollten, manchmal nicht dürfen..

    ""Also tu nicht so als ob dieses Akronym sich schon längst durchgesetzt hätte und LGBT diskriminierend sei.""..

    Das Bewußtsein das ein eigentlich "stimmiger Begriff" durch "weglassen" wichtiger Angehöriger der Community dann doch wieder ein kleines bisschen diskriminierend ist, muß wachsen..
    Sprache ist im permanentem Fluß..
    Und so "arbeiten" hier dann auch die User an der Redaktion, und nicht nur anders herum..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #134 springen »

» zurück zum Artikel