Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26533
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homophober Anwalt will seinen Laptop heiraten


#31 TheDadProfil
  • 06.07.2016, 12:37hHannover
  • Antwort auf #29 von wiking77
  • ""ich halte es nach wie vor für einen Fehler in der Begrifflichkeit auf "alle" zu setzen.""..

    Und ich halte Deine Beiträge dazu weiterhin für blankes Derailing, und die Ablenkung auf andere Aspekte einer gesellschaftlichen Veränderung, die mit diesen Veränderungen zunächst überhaupt nichts zu tun haben..

    Nur weil Du ein persönliches Problem mit dem Verständnis von Begriffen und den Inhalten von Sätzen hast, muß das ja nicht bei allen Menschen vorliegen..
    Ganz so wie bei der Forderung "Ehe für Alle" damit eben alle Menschen dieser Gesellschaft gemeint sind..

    Deine "Unsicherheiten" könnten sich zerstreuen, indem Du z.B. die Anträge der Linken und der Grünen durchliest, die diesen Punkt durchaus erschöpfend behandeln, und klar stellen wobei, respektive um wen es sich bei "alle" handelt..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#32 pagoxEhemaliges Profil
  • 06.07.2016, 17:02h
  • Ich möchte bitte, dass Hunde und Katzen auch wählen dürfen! Immerhin dürfen Frauen ja ebenfalls wählen (von Schwulen ganz zu schweigen)!

    /sarkasmus
  • Antworten » | Direktlink »
#33 stromboliProfil
  • 06.07.2016, 18:31hberlin
  • Antwort auf #23 von Papst KdHHdLT
  • und was wäre den gedanken zuende gedacht... sollen doch die religioten sich dann mit religiös anerkannten auseinandersetzen..
    Ich find den einfall köstlich und als alter spaltpilz konstruktiv im umgang mit den religionssekten.

    Fragen wir mal nach bei tinnitus apostel gerd-johannes45, ob der da eine bresche im religioten system erkennt.
    Der ist ausgewiesener fachmann mit umfangreichen kenntnissen inner und ausserhalb jeglicher sich anbiedenter religiöser idiotie...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#34 Patroklos
#35 stromboliProfil
  • 06.07.2016, 21:09hberlin
  • Antwort auf #34 von Patroklos
  • ach so weit lieg ich da mit der phantasie auch nicht im undenkbarten...

    das "christentum" basiert ja auch nur auf einer vermutungsbehautung, deren nachweis nicht erbringbar ist.. also alles mitmenschliches ("nächstenliebe") kuscheln als ersatz für wissen.

    Was kann da von unserer seite fehlen, bringen wir doch jedem potentiellen paarungspartner eine geballte nächstenliebe entgegen, an der sich der christliche klerus aller fraktionen eine scheibe abschneiden könnte wenn er nur wollte.
    Dem ganzen mitmenschlichen nun eine religiose deutung unterstellen, und schwupps haben wir eine religion erschaffen.

    Wir brauchen nur die richtigen verkaufmethoden und einen charismatischen paulus, und wer wäre geeignerter als unser vom rkk-saulus zum ekd- paulus gewandelte tinnitus , könnte da mehr an eigenheit & selbstverleugnung einbringen, als unser aller gerd-johannes45
    Aber du hast recht.. mir galoppiert die phantasie
    durch
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#36 hugo1970Ehemaliges Profil
#37 Patroklos
#38 TheDadProfil
#39 Johannes4everAnonym
#40 Miguel53deProfil
  • 07.07.2016, 05:38hOttawa
  • Antwort auf #6 von wiking77
  • Tja, musste ja kommen von unserem Auftragsschreiber wiking. Dabei tut er so, als verstuende er nicht den Unterschied zwischen einem Ding und einem Menschen.

    So albern es ist, diesem Schwachkopf ueberhaupt Aufmerksamkeit zu schenken, so schwachsinnig ist es, sich darauf einzulassen, wie "unser" wiking. Die Klage des so genannten Juristen, wie der Kommentar hier dazu, bewegen sich im Grunde auf der selben Hoehe.

    Das heisst, weit unterhalb eines der Grasnarbe. Weit unterhalb eines ernstzunehmenden Niveaus.

    Und jeder Sender, jede Zeitschrift, die diesem Typen Raum und Aufmerksamkeit gewaehrt, traegt zu dieser Niveauabsenkung bei.

    (Damit meine ich nicht queer, die ihm ja keinen Raum geben, sondern die Idiotie dieses Homophoben auf decken.)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel