Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26575
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Tarzan: Schwuler Kuss aus Kinoversion geschnitten


#10 GutmenschProfil
  • 12.07.2016, 06:20hSt. Gallen
  • Das Queer-Kommentarforum übertrifft sich mal wieder selbst an Dummheit :-)

    Die Empörung ist wie immer gross (ja, auch wenn aus Homosicht mal was positives passiert empören sich die Leute hier.)

    Dass eine Kussszene entfernt wurde ist natürlich Homophob, patriarchaisch, ein Drama, unaufgeklärt, ein Auslöschprogramm der bürgerlichen Gesellschaft...

    Und das Testpublikum waren natürlich Leute von der Westboro Baptist Church?

    Leute, wie dumm kann man eigentlich sein? Wenn ich mir vorstelle, dass ein Bösewicht wie Christoph Walz die Bewusstlose Hauptfigur küsst, dann ist das durchaus irritierend. Man wollte wohl den Bösewicht noch unberechenbarer, noch rücksichtsloser und vielleicht ein stück weit wahnsinnig machen. Ist er ein Vergewaltiger? Ist er in Tarzan verliebt? Aber wie im Artikel erwähnt war das wohl zu viel.

    So eine Szene konnte man auch als homophob ansehen. Wenn man sich die Geschichte des TV ansieht, dann waren Homosexuelle eine Zeit lang die kranken Bösewichte. Später dann die Witzfiguren und Verlierer.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel