Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26713
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Georg Uecker: "Ich bin HIV-positiv"


#21 LindenstrasseAnonym
  • 29.07.2016, 14:59h
  • Die Nachricht kam heute ziemlich überraschend an die Öffentlichkeit. Ich wünsche dem Schauspieler, daß er noch lange lebt und gesund bleibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 HannibalEhemaliges Profil
  • 29.07.2016, 16:06h
  • Na, POTZBLITZ! Da wäre ich nie und nimmer von alleine drauf gekommen. [Ironie aus!]

    Für jemanden, der in der Öffentlichkeit andauernd die Klappe aufreisst, wäre es schon seit Jahren an der Zeit gewesen, dass er sich endlich mal outet, anstatt es immer wieder abzustreiten.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 YannickAnonym
  • 29.07.2016, 16:24h
  • Antwort auf #22 von Hannibal
  • Aber jeder Mensch geht nun mal anders damit um und das ist auch das Recht eines jeden Menschen.

    Ich kann mich nicht reinversetzen, wie es ist, diese Diagnose zu bekommen und damit zu leben. Zumal Herr Uecker das ja sogar noch zu einer Zeit bekam, wo das fast sicher den Tod bedeutete und es noch nicht die Therapien von heute gab.

    Ich freue mich natürlich, wenn er durch sein HIV-Outing dazu beitragen kann, dass die Betroffenen nicht mehr stigmatisiert und ausgegrenzt werden. Denn da geht es HIV-Kranken ganz anders als Betroffene anderer Krankheiten. Wenn Georg Uecker dazu beitragen wird, freut mich das. Aber nur weil er HIV hat, ist das nicht automatisch eine Verpflichtung, die er zu erfüllen hat.

    Ich kann Deinen Wunsch zwar verstehen, aber wir sollten den Druck, den es eh gibt, nicht noch verstärken. Denn wir können nicht andere zu mehr Kampf gegen die Stigmatisierung von HIV auffordern und selbst durch unseren Druck die Stigmatisierung noch verstärken. Wer soll sich denn noch als HIV-krank outen, wenn er sogar von anderen GLBTI fürchten muss, ausgegrenzt zu werden, denen es zu lange gedauert hat. Jeder braucht nun mal seine Zeit...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#24 TheDudeEhemaliges Profil
  • 29.07.2016, 16:57h

  • Der ehemalige Basketballspieler Magic Johnson hatte sich auch mal mit dem HI Virus infiziert und konnte komplett geheilt werden. Kann mir einer erklären, wie das funktioniert hat? Ich bin leider nicht so gut informiert :/
  • Antworten » | Direktlink »
#25 GeruechteKuecheAnonym
#26 GeruechteKuecheAnonym
  • 29.07.2016, 17:35h
  • Antwort auf #23 von Yannick
  • Es ist schon bezeichnend, wie sich hier um HIV-Positive gekümmert wird und man mit lieben und empathischen Worten nur so bombardiert wird, während die hässliche Fratze und die verbale Brutalität immer dann ganz besonders aus geprägt ist, wenn es um Leute außerhalb der vielbeschworenen und sagenumwobenen Community geht. Der Gummivergesser ist das Opfer - und alle sind ganz böse zu ihm :/ es gibt gründe dafür, wieso der Durchschnittsbürger immer weniger Verständnis für homosexuelle Eskapaden hat
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#27 axelschwarz
  • 29.07.2016, 17:45h
  • Niemand muss sich outen, dass er an einer bestimmten Krankheit oder Defekt leidet. Das darf man nicht erwarten. Umgekehrt hat JEDER dies zu respektieren, wenn er es macht. Die Besserwisser und Moralapostel dürfen sich hier angesprochen fühlen. Merke: Leben geht nur vorwärts, verstehen nur rückwärts. Mancher versteht sehr spät oder nie.
  • Antworten » | Direktlink »
#28 PfoteAnonym
  • 29.07.2016, 18:28h
  • Antwort auf #26 von GeruechteKueche
  • Na, deutlicher kann es es nicht ausdrücken, dass man Probleme mit seiner eigenen Sexualität hat.

    "Homosexuelle Eskapaden" und "Kondomvergesser". Schon mal dran gedacht, dass es auch andere Ursachen für HIV geben kannst und dass Du gerade alles über einen Kamm scherst?

    Ich geb Dir einen Tip: Passe selber auf, dass Du ja immer ein Kondom dabei hast, wenn Du auf der Rückfahrt von der Dienstreise noch auf dem Parkplatz im Gebüsch Deine sexuellen Eskapaden suchst, bevor es nach Hause zu Frau und Kind geht.

    Ich kenne genügend Ehefrauen, die von Typen wie Dir angesteckt wurden. Und, ach ja: Mach einen HIV Test.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#29 TheDadProfil
#30 Rosa SoliAnonym
  • 29.07.2016, 19:29h
  • Ja, ja! Immer diese Aids-Kranken!

    Wenn sie schon nicht mehr sterben, dann sollen sie wenigstens krank sein.

    Wenn sie schon nicht mehr krank sind, dann sollen sie wenigstens unter den Nebenwirkungen der Medikamente leiden.

    Wenn sie schon nicht mehr unter den Nebenwirkungen der Medikamente leiden, dann sollen sie wenigstens ansteckend sein.

    Wenn sie schon nicht mehr ansteckend sind, dann sollen sie wenigstens.....

    Einige Leute haben wohl echte Schwierigkeiten, mit dem Fortschritt der Behandelbarkeit mitzuhalten.

    Ich wünsche Georg Uecker alles Gute und freue mich, dass er ein "schriller Alter" werden will.

    Live long and prosper!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel