Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26802
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Aktion: Beschneidung für die NPD


#21 Anti-Alles-WatchAnonym
  • 11.08.2016, 20:52h
  • Antwort auf #18 von anti-alles
  • "Abgesehen davon war es rot-grün die die beiden voelkerrechtswidrigen und damit auch strafbaren Angriffskriege gegen Serbien und den Irak zu verantworten haben."

    Oha. Klingt ganz stark nach einem Troll aus der russischen Troll-Fabrik, die ja gerne für die AFD Werbung machen. Die üblichen Verdächtigen. Die Massaker der bosnischen Serben an den Muslimen waren wohl nicht völkerrechtswidrig und der Einmarsch der Russen in der Krim auch nicht, gell?!?

    "Wie kommt man bei solchen Untaten dazu die AFD zu beschimpfen aber über soetwas krasses hinwegzusehen?"

    Wie kommt man bei solchen Untaten dazu die rot-grüne Regierung zu beschimpfen aber über soetwas krasses wie 1995 in Bosnien hinwegzusehen?
    Netter Versuch, ein offensichtliches Stöckchen hinzuhalten, was mit diesem Thema absolut NICHTS zu tun hat!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#22 Anti-Alles-WatchAnonym
#23 TheDadProfil
  • 11.08.2016, 21:56hHannover
  • Antwort auf #22 von Anti-Alles-Watch
  • ""Wahrscheinlich jemand aus der russischen Troll-Fabrik, der meint, er könne mit Felsen aus seinem Glashaus schmeißen, wenn jemand anderes einen Kieselstein in seine Richtung wirft...""..

    Jepp..
    Darüber habe ich schon eine Doku auf Phönix gesehen..
    Genau deshalb muß man solchen Leuten Paroli bieten..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#24 anti-allesAnonym
  • 11.08.2016, 23:17h
  • Antwort auf #23 von TheDad

  • @ The Dad

    Der einzige der hier Bildungslücken hat bist du.

    Ich rede von der Bombardierung Serbiens im Kosovo Konflikt 99 ohne UN Mandat. Dafür hat Joschka Fischer damals die Farbbeutel an dn Kopf bekommen.

    Du hast ja überhaupt keine Ahnung.

    Verantwortlich: Rot - Grün

    Dazu der Einmarsch 2003 den Deutschland sehr wohl unterstützt hat.

    Verantwortlich: Rot Grün
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#25 userer
#26 falken42
  • 12.08.2016, 10:13h
  • Antwort auf #18 von anti-alles
  • wir müssen mit rechten nichtheteros leben, wie auch rechter politischer satire ala dieter nuhr oder christian ehring.

    nur es bleibt eben dumm. so dumm wie faschisten in ländern deren mitglieder von den nazis als untermenschen tituliert wurden oder afroamerikaner im kukluxklan.

    in dem ortsteil in dem ich früher wohnte hing eines tages ein an mich gerichtetes wahlkampfplakat der NPD an meiner tür "schwule ins lager" , die AfD würde heute wahrscheinlich schreiben "in transitzonen" aber das macht es nicht besser.

    ein mensch, der sich selbst als intelligentes wesen sieht (und das tun ja die meisten), hat sowohl nach logischen, humanistischen, ethischen und gerade als nichthetero auch rein taktischen gründen keine andere wahl als links zu sein. und zwar linker als links.
    ist er das nicht, ist es entweder mit seiner intelligenz nicht so weit her, oder aber er hat sich der egoistischen seiner eitelkeit und gier schmeichelnden verführung ergeben gerade er würde zu denen gehören die "oben mit stehen". dann findet er natürlich auch diverse schwachsinnige gründe, warum das alles richtig so ist in der welt....
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#27 OrthogonalfrontAnonym
#28 OrthogonalfrontAnonym
  • 12.08.2016, 10:31h
  • Antwort auf #26 von falken42

  • PS: Es gibt weit mehr Alternativen als Links- und Rechtsradikal. Du als Linksradikaler hast lediglich für dich entschieden, dass das nicht so sein dürfe. Dahingehend kannst du dich sofort mit stromboli ins Bett legen. Ihr seht einfach absichtlich nichts als euren Linksradikalismus. Somit ist jeder rechts von euch gleich Rechtsradikale. Moderate Positionen wollt ihr weder erkennen noch wahrhaben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#29 falken42
  • 12.08.2016, 10:48h
  • Antwort auf #28 von Orthogonalfront
  • so wie du redest hast du bill clintons "don't ask don't tell" wahrscheinlich als erfolg gefeiert.

    und wenn ich jetzt politiker und schauspieler (nachdem sie ein paar millionen im sack haben) outen, ist die welt für dich in ordnung.

    für mich nicht. ja man muss und kann kompromisse eingehen. jedoch nicht in allem und man muss einen kompromiss auch als das benennen, was er ist, nämlich ein nur teilweiser erfolg.

    ich bin für gewaltlosigkeit und die wahrheit, ich bin dagegen halbwahrheiten und faule kompromisse als erfolge zu feiern, weil es grad vorteilhaft ist.

    ein nichtschwules beispiel aus der geschichte. die attentäter des 20. Juli 1944 werden heute als helden gefeiert. für mich sind es kriegstreiber und faschisten, die nach 11 jahren mitmachens gemerkt haben, das sie verlieren. trotzdem schön, das sie es gemerkt haben. über die wahren helden deutschlands - die widerstandskämpfer, die namenlos die erde düngen oder in armut und verkrüppelung den krieg und die lager überlebt haben, wird kaum gesprochen.
    verstehst du das gleichnis?
    deine sogenannten alternativen nutzen i.d.R. die Mär man diene sich innerhalb des systems hoch um dann was zu verändern. hat noch nie funktioniert, ist aber bequem.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#30 OrthogonalfrontAnonym

» zurück zum Artikel