Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26805
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Neue Broschüre will LGBT-Anfeindungen im Internet bekämpfen


#4 NajaAnonym
  • 12.08.2016, 10:07h
  • Antwort auf #2 von trans alliance
  • Dann müsstest Du aber auch noch das "A" für Asexuelle, das "P" für Pansexuelle, etc. aufführen.

    Ich halte nichts von endlos langen Buchstabenketten, die sich kaum jemand merken kann und die die Vorbehalte "beim Rest" eher noch steigern.

    Zumal vieles davon auf Missverständnissen beruht. So legen manche z.B. auf zwei oder sogar drei "T"s wert, weil sie "transsexuell" als sexuelle Orientierung missverstehen und deshalb auch noch "transident" und/oder "transgender" separat aufgeführt sehen wollen. Aber das "sexuell" in "transsexuell" kommt nicht von "Sex" als Geschlechtsverkehr, sondern vom lateinischen Sexus für Geschlecht. "Transsexuell" ist also lateinisch für das englische "Transgender" und das deutsche "Transidentisch". Es genügt also ein "T". Und "Q" also "Queer" steht als Überbegriff für alle anderen, so dass man das entweder alleine nennen müsste oder weglassen.

    Wenn man schon vollständig sein will, wäre tatsächlich das "P" für "Pansexuell" und das "A" für "Asexuell" wichtiger als ein zwietes "T" und das "Q". Aber wie gesagt, ich halte eh nicht viel von endlos langen Buchstabenketten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel