Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26820
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kronen Zeitung: Schwule, redet über Autoreifen!


#14 pajuAnonym
  • 15.08.2016, 15:13h
  • Antwort auf #13 von Uni-Psychologe

  • Deinen An- und Absichten stimme ich voll und ganz zu und vertrete eine ähnliche, wenn nicht dieselbe, Meinung. Allerdings hast du meine entscheidenden Worte in deiner Diskussion weggelassen, wahrscheinlich ist mein Beitrag zu kurz geraten, darum führe ich ein wenig aus.

    Annahmen: A) Der Fragende setzt sich mit der Antwort auseinander, sonst hätte er ja nicht gefragt. B) Die durchschnittliche Leserschaft der Krone ist wahrscheinlich nicht in demselben Maße aufgeklärt wie andere politische Metiers und schon gar nicht wie queer. de Leser. Es kann also gut sein, dass eine (politisch) korrekte Antwort den Fragenden abgeschreckt hätte, da sie ähnlich klingt wie z.B. Slogans von linken Parteien, die er mit negativen Gefühlen assoziiert.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass er den positiven Bescheid annehmen kann und die Freundschaft zustande kommt ist m.E. bei einer (politisch) inkorrekten Begründung höher, als wenn der Fragende die komplette Antwort verwirft, da sie für ihn zu abgehoben o.ä. erscheint.

    Wie gesagt hat die Gestaltung der Freundschaft nichts mit der Kolumne zu tun. Der Fragende wird sich sehr schnell ein eigenes Bild verschaffen wenn er sich mit dem 'offen schwulen Mitarbeiter' einlässt und es ist gut möglich, dass in diesem Prozess viele Vorurteile abgebaut werden können.

    Die Ingangsetzung dieses Vorgangs finfe ich wertvoller als ein paar Zeilen political correctness auf der zweitletzten Seite eines Käseblatts.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »

» zurück zum Artikel