Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26847
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Strafe Gottes? Flut zerstört Haus von Homo-Hasser


#2 finkAnonym
  • 18.08.2016, 14:29h
  • "In der Heiligen Schrift haben wir ganz klar das Prinzip des strafenden Gottes"

    Damit hat der Mann recht, aber es ist ein wenig verharmlosend. Würde sich ein Mensch so aufführen wie der Gott des Alten Testaments, dann säße er im Knast oder in der geschlossenen Psychiatrie. Und würde die Bibel nach den Maßstäben weltlicher Literatur behandelt, (die sie ja genaugenommen auch ist), dann stünde sie auf dem Index für jugendgefährdende Medien.

    Leider werden die menschenfeindlichen Texte und Traditionen des Christentums immer noch als "unser kulturelles Erbe" behandelt und unter den Schutz religiöser Sonderbehandlungen gestellt. So gelingt uns natürlich auch keine wirklich glaubwürdige Distanzierung von diesem Erbe.

    Leute wie Perkins und Co. sind nur die Spitze eines Eisbergs von Problemen, die viel tiefer reichen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel