Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26852
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Sachsen-Anhalt: Aufklärung über sexuelle Vielfalt in der Kita


#9 FelixAnonym
  • 19.08.2016, 11:45h
  • Nach wie vor gibt es homo- und transphobes Mobbing an Schulen.

    Nach wie vor zählen vom Kindergarten über die Grundschule bis zu den höheren Schulen "Schwuchtel", "schwule Sau" und "Arschficker" zu den häufigsten Schimpfwörtern.

    Und nach wie vor ist die Selbstmordrate unter homo-, bi- und transsexuellen Jugendlichen 5-7x höher als bei ihren heterosexuellen Altersgenossen.

    Der Bedarf für mehr Aufklärung ist also durchaus da.

    Und bei Aufklärung geht es ja nicht nur um Themen wie Sexualität und Verhütung/ Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten (was ja auch schon wichtig genug ist). Sondern es geht auch um Themen wie Liebe, Partnerschaft, Gefühle. Oder um Akzeptanz und Vielfalt. Und natürlich auch um Ausgrenzung, Hass, Mobbing, Gewalt, etc. Sowie um dunkle Kapitel in der Geschichte oder auch in anderen Staaten.

    Die Auswahl der konkreten Themen und ihre Vermittlung geschieht dabei immer altersgerecht. Das sieht man ja auch am hier abgebildeten Grundschulkoffer: da drin sind altersgerechte Bilderbücher, Spiele, etc.

    Wer immer noch behauptet, Kinder würden zu Gruppensex oder zum Schauen von Pornos gezwungen, lügt ganz bewusst und will in Wahrheit nur seinen Hass auf andere Menschen verbreiten.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel