Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26873
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CSD Leipzig verteidigt Pastafari-Trauungen in aufblasbarer rosa Kirche


#7 stephan
  • 23.08.2016, 09:24h
  • "Es gibt eine Sehnsucht, bedingungslos willkommen zu sein"

    Sagen wir mal, es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, bedingungslos willkommen zu sein!

    Dass die Art, wie die Religionsvertreter jeder Richtung in der Vergangenheit mit LGBTIs umgegangen sind, unbeschreiblich fürchterlich war, ist wohl nicht zu bezweifeln, aber auch dieser neuere Umgang, bei dem manche das Thema mit spitzen Fingern angehen, ist eine fortgesetzte Beleidigung!

    Die Rosa Kirche ist dagegen nun wirklich nur ein harmloses Symbol und wer sich davon schon beleidigt fühlt, sollte sich für die Zukunft warm anziehen, denn kein vernunftbegabtes Wesen sollte die Absicht haben, sich weiter von den Religionsvertretern so behandeln zu lassen wie in der Vergangenheit! Auch die 'religiösen' LGBTIs sollten genau überlegen, welchen Umgang sie mit den Religionsvertretern pflegen und wo sie deren Umgang mit uns als nicht hinnehmbar charakterisieren!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel