Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26921
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bundeskanzler Jens Spahn?


#21 TheDadProfil
  • 30.08.2016, 21:30hHannover
  • Antwort auf #17 von Tamak
  • ""Trotzdem muss ich nicht jedesmal, wenn ich den Islam kritisiere, das Christentum mitzitieren.""..

    Warum nicht ?

    ""Genauso wenig wie ich jedesmal den Islam erwähne, wenn ich mich über das Beispiel der lesbischen Putzfrau aufrege.""..

    Auch hier dann :
    Warum nicht ?

    Weil die Erkenntnis das die "Religionen" gleich handeln Deine Idylle zerstörte ?

    Weil man dann gegen das "Christentum" genauso agitieren, und ebenso agieren müßte, wie man es gegen den "Islam" tut ?

    Und weil dann diese Aktion gegen das "Christentum" einem irgendwie "unangenehm" ist ?

    ""Wenn er dort eine andere Meinung vertritt ("Katholische Einrichtungen sollen Homosexuelle entlassen dürfen") wäre das höchst bedenklich.""..

    Muß er gar nicht..
    Steht ja so in den AGG's drinn..
    Nicht nur die "Katholiken" "dürfen" nicht nur "Homosexuelle" zuerst diskriminieren und dann entlassen..
    Sie dürfen sie aus genau den gleichen Gründen auch gar nicht erst einstellen..

    Die "erlaubte" Diskriminierung" besteht..
    Sie ist Realität durch die "Christen"..
    Die genau so verfahren, wie es die Drohkulisse über den "Islam" dem Bürger so aufwendig suggeriert !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#22 wiking77
  • 30.08.2016, 22:02h
  • wenn er das hält, was er verspricht bzw wie er sich äussert, so gönne ich im die Kanzlerschaft.

    Ach, und nur weil er nicht von der "richtigen" Partei ist, ist sein Schwulsein auf einmal doch kein Kriterium für die Kanzlerschaft? Irgendwie schon etwas verschoben, die Argumente - finde ich!

    Im übrigen wird's eh Madame de la Leinen! Vorausgesetzt sie schaffen es in den eigenen CDU-Reihen Mutti Merkel zu meucheln, sonst sitzt die noch eine halbe Dekade im Kanzleramt.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 AFD-WatchAnonym
#24 herve64Ehemaliges Profil
  • 30.08.2016, 22:38h
  • Warum muss ich beim Anblick eines Jens Spahn an dieses denkwürdige TITANIC-Titelblatt mit der Headline "Gottseidank! Wiedervereinigung ungültig: Kohl war gedopt" denken?
  • Antworten » | Direktlink »
#25 TheDadProfil
  • 31.08.2016, 12:21hHannover
  • Antwort auf #22 von wiking77
  • ""Ach, und nur weil er nicht von der "richtigen" Partei ist, ist sein Schwulsein auf einmal doch kein Kriterium für die Kanzlerschaft? Irgendwie schon etwas verschoben, die Argumente - finde ich!""..

    ""Ich habe mein ganzes Leben dafür gekämpft das dieses Parlament eine Versammlung der besten Köpfe zu sein hat, und keine Erprobungsanstalt für die strapazierfähigsten Gesäße""..
    Das Zitat wird Herbert Wehner nachgesagt..

    Schwul zu sein ist kein Kriterium für die Kanzlerschaft..
    In keiner Partei..
    Hetero zu sein allerdings auch nicht..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#26 TheDadProfil
  • 31.08.2016, 12:29hHannover
  • Antwort auf #23 von AFD-Watch
  • "" "Das schlimmste, was radikale Christen aus dem Westen hinbekommen"?!? Das kann man zum Beispiel in Uganda sehen""..

    Aber, aber..
    Afrika ist doch nicht "der Westen"..
    Darauf legen die "Verteidiger des Christentums" doch immer besonderen Wert..

    Während dann für die Verteufelung des "Islam" immer die Staaten des nahen Ostens herhalten müssen, sind doch Afrikanische Staaten "kein Argument" für die gleiche Verderbtheit des "Christentums"..

    Dieses "Christentum" ist doch immer "hilfreich, Edel und Gut"..

    Es ist wie "ursus" schon schrieb, dann ein "lokales Problem", oder es sind die Taten von "Einzelnen", wenn irgendwo eine Abtreibungsklinik gesprengt wird, oder Menschen im "Namen des Herrn" verfolgt, unterdrückt, gefoltert und ermordet werden..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#27 NachdenkerAnonym
  • 31.08.2016, 23:28h
  • "Sag,Faust, wie hältst du es mit Jens Spahn?" scheint so langsam zur schwulen Variante der Gretchenfrage zu werden.

    Die Beurteilung fällt schwer.

    Machtbewusst ist er zweifellos.Und es gelingt ihm, das konservative Herz seiner Partei zu wärmen. Dass ihm das "Schwulending" ganz egal ist, glaube ich indes auch nicht. So unrealistisch ist das mit einer künftigen Kanzlerkandidatur wirklich nicht.

    Trotzdem finde ich ihn irgendwie unangenehm, und das jetzt nicht bloß, weil ich kein Konservativer bin. Vielleicht ist das die Vermutung, er sei ein Opportunist. Der Mutigste aus der Riege der "Wilden 13" war er ja nicht gerade: die Rede bei der Debatte damals 2013 ließ er dann doch lieber Olav Gutting halten, der sich ganz schön zusammenreissen musste, um aus Angst vor "Klassenkeile" nicht zusammenzuklappen (es kam mir jedenfalls so vor, vielleicht hab ich das aber auch falsch gedeutet).

    Die Kohlen lässt er die anderen aus dem Feuer holen, und selbst setzt er sich an die Spitze von Strömungen, die Türen einrennen wollen, die weit offen stehen. Das ist mein Eindruck von Spahn. Es mag jedoch sein, dass ich mich irre.
  • Antworten » | Direktlink »
#28 Miguel53deProfil
  • 01.09.2016, 05:21hOttawa
  • Antwort auf #9 von wiking77
  • Hahaha. Eigentlich wollte ich dem Storch seinem Troll nicht mehr schreiben. Aber ich muss mich einfach mal bedanken. Naemlich fuer den groessten Lachanfall seit langem.

    "Ausserdem ist er progressiv."

    Ich habe so gelacht, dass ich mich auf dem Teppich gekugelt habe.

    Herrlich. Danke! Danke!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#29 Patroklos
#30 FrancoisAnonym

» zurück zum Artikel